Wie faul darf man eigentlich sein?

 photo DSC_1692-1.jpg
Ja, wie faul darf man sein, wenn man weiß, dass die Woche stressig wird und man sich in Sachen Kochen ein wenig Unterstützung holt. Wenn schon keine kleinen Heinzelmännchen nachts auftauchen (irgendwie gruselig), die einem die Wohnung putzen, dann darf man sich an besonders stressigen Tagen ruhig mal unter die Arme greifen lassen, oder seht ihr das anders?! Auch, wenn das bedeutet, dass jemand anderes das Essen schon vorschnibbelt und in Tütchen verpackt zu einem schickt. Natürlich alles frisch und danach kinderleicht zuzubereiten.Solche Dienste gibt es mittlerweile vermehrt: Kochboxen oder -Tüten, die mundgerecht vorbereitet oder auch nicht, zumindest die Lebensmittel für das eine oder andere Gericht bis vor die Tür liefern, sodass man es nur noch zubereiten muss, ohne sich ewig in der eh schon viel zu langen Schlange mit ebenso angenervten Personen stellen zu müssen. Übrigens an den Herrn hinter mir: Wenn es Sie stört, dass ich mit Karte zahle, weil Ihnen das nicht schnell genug geht, tut es mir ja schrecklich leid. Es geht aber nicht schneller, wenn Sie Ihren unqualifizierten Senf dazugeben müssen. Manchmal heißt es eben doch: Einfach mal die Fr... Schnute halten. Übrigens, die Benutzung von Parfüm gilt NICHT als vollwertiger Duschersatz... Aber genug davon.Lange Rede, kurzer Sinn: Ich durfte DailyKitchen testen, ein Service, der vorgeschnibbeltes Essen (oder auch noch nicht vorgeschnibbelt, das kann man sich aussuchen) zu einem an die Haustür liefert, nachdem man sich für das eine oder andere Rezept entschied. Das jedoch nur in bestimmte Regionen und meine Stadt ist (endlich!!) auch dabei. Bei vielen Diensten wurden bisher nur die richtig großen Städte beliefert oder mein Gebiet war genau einen Ticken zu weit außen.

 photo DSC_1706-1.jpg

Ich hoffe, es sieht einigermaßen ansprechend aus. Ich bekam es schlichtweg nicht hin, das Essen schön zu drapieren. Da war an diesem Tag wirklich der Wurm drin. Na, zum Glück nicht im Essen... (Hach, bin ich ein Scherzkeks ^^)

Der Bestellvorgang ist denkbar einfach: Sich für ein Gericht entscheiden, vielleicht auch einen Nachtisch wählen, die Personenmenge angeben und bestellen. Praktisch ist, dass man aufgelistet bekommt, wie teuer das Gericht pro Person sein wird. So hat man eine Vorstellung  davon und kann vielleicht auch vergleichen oder (wer mag) es dann nachher untereinander aufteilen, falls man sich das Menü teilen mag.Ich entschied mich für Hühnchen in einer Senf-Honig-Marinade mit Kartoffeln und Möhren. Da ich ja den Dienst als solchen testen wollte, kam bei mir alles vorgefertigt an, sodass ich nur noch nach der Anleitung gehen musste, sprich, alles auf das Backblech legen, mit den entsprechenden Marinaden und Brühen bestreichen und begießen und abwarten musste bis es im Ofen fertig wird. Kurzum: pupsileicht!Geschmacklich war das Menü wirklich grandios. Es war richtig, richtig lecker und stimmte vom Verhältnis Marinade-Essen absolut. Allerdings finde ich, dass es ein bisschen zu wenig Gemüse für die vier Hähnchenbeinchen gab, vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu verfressen ^^.Ein weiterer kleiner Kritikpunkt oder sagen wir mal Verbesserungsvorschlag ist die Zubereitung der Kartoffeln. Diese hatten nämlich leider einen leichten Grauton bekommen, was mich zwar nicht ekeln ließ, weil man gesehen hat, dass die Kartoffeln ja nicht alt waren und geschmeckt haben sie so oder so, allerdings isst das Auge ja doch irgendwie mit und da wären strahlend gelbe Kartöffelchen doch schon schöner. Ich glaube mal gehört zu haben, dass es an der Zubereitungs- bzw. Verpackungsart liegt. Wenn man daran also noch etwas machen könnte, wäre das ziemlich toll.Ein weiteres kleines Manko: Es wird nur donnerstags geliefert. Wer sich also vorher bedienen lassen mag, hat (bis jetzt) noch etwas Pech gehabt. Man kann es sicher einen Tag im Kühlschrank lagern, das tat ich auch, länger würde ich es aber einfach nicht aufbewahren, da es ja schon (zumindest in meiner Variante) fertig geschnitten ist und daher nicht mehr so lange frisch bleibt, als hätte man unbehandeltes Essen vor sich.Wer sich ab und an Arbeit abnehmen lassen mag und gerne lecker ist (am besten donnerstags oder freitags ;)) und in der entsprechenden Region wohnt, kann sich sehr an diesem Service erfreuen, dessen Gerichte übrigens wöchentlich ändern. Ich fand es jedenfalls saulecker! photo DSC_1711.jpg
Benutzt ihr solche Dienste ab und an und wenn ja, welche?

*Werbung