Wie du Zeitfresser killst – dein Weg zum Sabbatical

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie, mit der wir herausfinden was wichtig für dich ist. Nur wenn du weißt was wichtig für dich ist, kannst du deinen Chef von einem Sabbatical überzeugen und hast keine Angst vor einem Arbeitsplatzwechsel oder Kündigung.

Weißt du wieviel Zeit du mit Nachrichtenkonsum verschwendest?

Fernsehen, Facebook, Internet, Zeitung, Zeitschriften, Nachrichten und Werbung buhlen um deine Aufmerksamkeit und du konsumierst die Zeitfresser unbewusst.

„Ich will aber wissen was auf der Welt los ist", wirst du jetzt sagen. Ich versichere dir, dass ich seit zwei Jahren kaum Nachrichten lese und kein Fernseh gucke und kein wichtiges Ereignis verpasse.

Die wichtigen Sachen erfährst du ohne dass du jeden Zeitungsartikel studierst, stündlich Emails checkst oder deine Facebook Timeline scannst.

Nimm dir 10 Sekunden Zeit und überlege welches Ereignis vor einer Woche in den Schlagzeilen war? Oder welcher „Skandal" stand vorgestern in der Zeitung? Gestern?

Nicht so einfach?

Von allen Seiten bombardieren uns überflüssige Nachrichten, schlimmer noch: wir suchen uns Nachrichten damit unser Verstand beschäftigt ist und blockieren Raum für eigene Gedanken.

Nachrichten sind austauschbar und überfluten uns mit banalen Dingen, die wir sofort vergessen.

Beantworte dir selber kurz die Frage: „Was stand in dem letzten Zeitungsartikel den du gelesen hast?"

Keine Ahnung? Macht nichts.

Wir lesen alles was wir in die Finger kriegen, damit unser Verstand beschäftigt ist.

Du sollst aber bewusst entscheiden womit du deinen Verstand nährst. Wir müssen Nachrichten bewusst konsumieren, nicht nur aus Langeweile.

Dafür gibt es eine einfache Übung: Einen Lese- Entzug, damit du begreifst wieviel du konsumierst und wieviel unwichtiges dabei ist.

Das bedeutet: eine Woche nicht lesen, keine Zeitung oder Buch auf dem Weg zur Arbeit, keine Zeitschriften, Smartphone Apps, Computerspiele oder alles was du liest.

Keine Nachrichten - eine Woche lang

Musik ist erlaubt und alles was du auf der Arbeit lesen musst. Ein Buch vor dem einschlafen ist OK, aber deine private Zeit ist für eine Woche frei von Nachrichten und Medien jeder Art.

Mit der Übung erfährst du wie viele Nachrichten du konsumierst; danach wirst du bewusster entscheiden welche Nahrung du deinem Verstand gibst und schaffst Platz für eigene Ideen.

Außerdem ist es spannender die neusten Ereignisse von andern Menschen zu hören und darüber zu reden, anstatt es in der Zeitung zu lesen.

Ein Problem des blinden Konsums ist, dass du dich mit Quatsch befasst, anstatt eigene Ideen zu entwickeln. Du killst Zeitfresser und hast Platz für Dinge die dir wichtig sind. Vielleicht fällt dir ein, dass du Gitarre spielst, ein Buch schreiben wolltest oder malst.

Das ist ein wichtiger Schritt, damit du eine feste Vorstellung bekommst was neben deinem Job wichtig für dich ist.

Am besten ist es, du schreibst dir einen Satz auf einen Zettel, den du jeden Tag siehst, am Badezimmerspiegel oder deiner Wohnungstür.

„Eine Woche nicht lesen"

Du musst niemanden davon erzählen, mach es nur für dich und schau was passiert. Schau in einer Woche wieder vorbei und schreib über deine Erfahrung.

Welche Erfahrung hast du gemacht? Was hält dich davon ab die Zeitfresser Challenge zu machen?

Schreib es in die Kommentare.

Tipp:

Wenn du mehr Kontrolle über dein Leben bekommen willst schau dir den englischsprachigen Blog "Paid to exist" an, deutsche Bücher dazu findest Du bei den Ressourcen.


wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Sizilien: Aktuelle Wassertemperaturen für Sizilien (Italien) im Mittelmeer
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Pula: Aktuelle Wassertemperaturen für Pula (Kroatien) an der Adria
wallpaper-1019588
In den eigenen vier Wänden – Woche 2
wallpaper-1019588
Die Kinderbuchwoche 2020 + unsere liebsten Bilderbuchklassiker