Wie du mit der 5 Sekunden Regel dein Leben umkrempelst

Wie du mit der 5 Sekunden Regel dein Leben umkrempelst In 5 Sekunden dein Leben umkrempeln!
Das hört sich so richtig Amerikanisch übertrieben an, oder? So ähnlich wie: in 1 Monat zum 7-stelligen Einkommen im Internet! Oder: in 3 Schritten zum endgültigen Erfolg!
Ach was, jetzt habe ich erstmal deine Aufmerksamkeit. Und übrigens, es stimmt was ich da behaupte! Du kannst tatsächlich in 5 Sekunden den Anfang machen für große Veränderungen in deinem Leben und einen ersten Schritt wagen. So einfach krempelst du dein Leben um.
Wie soll das funktionieren? Ich erkläre es dir.
Vor einigen Wochen las ich das Buch von Mel Robbins: "The 5 Second Rule. Transform your Life, Work, and Confidence with Everyday Courage." * (Gibt es auch günstig
für Kindle). 
Ich war überrascht und begeistert. Das Buch ist ein richtiger Knaller und absolut
empfehlenswert!

Was verspricht das Buch?


"Dein Leben zu bereichern, indem du deine Zweifel in 5 Sekunden vernichtest."
Wie du mit der 5 Sekunden Regel dein Leben umkrempelst
Du kannst echt ein für alle Mal lernen dich selbst „in den Arsch zu treten“ und in die Gänge zu kommen auf eine einfache, lustige und extrem effektive Weise. Von Anderen angetrieben zu werden kennen wir. In der Schule haben es die Lehrer übernommen, zu Hause die Eltern, später im Leben müssen Arbeitgeber dafür herhalten.
Aber wie werden wir zu selbst-motivierten Selbstläufern, die tatsächlich ihre Projekte angehen und zu Ende führen?
Mel Robbins nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse aus der psychologischen- und neurologischen Forschung über Gewohnheiten und ihren Einfluss auf unser Gehirn, um ihre Erfahrungen mit einem kleinen, ganz einfachen Trick zu belegen.
Sie sagt: Du brauchst nur 5 Sekunden um diesen Trick umzusetzen und er wirkt! Echt?
Ja, das behaupten auch die mittlerweile 10 Millionen Menschen die ihr TEDx Talk gehört haben „How to stop screwing yourself over“. * („Höre auf dich selbst zu bescheißen“) Sie bekommt Hunderttausende von Rückmeldungen aus der ganzen Welt von Menschen die ihre „5 Second Rule“ ausprobiert und für sehr wirkungsvoll befunden haben.
Mel ist sehr direkt. Unverblümt nennt sie die Dinge beim Namen und das schüttelt ordentlich durch. Ich mag das! Immer dieses Rumgedruckste, das Belehrende, Wohlwollende Verständnisvolle … das bringt doch nichts. Wenn du wirklich rumeierst und feststeckst, brauchst du handfesten Klartext. Und dann bewegst du dich! Punkt!
Für alle Menschen und in allen Situationen, wo du bemerkst: hier halte ich mich zurück, sei es mit Ideen für meine Arbeit oder Projekte, in Beziehungen oder wo auch immer, hilft diese Regel dir, mutig voranzugehen.
"Das Geheimnis liegt nicht darin zu wissen was du zu tun hast, sondern zu wissen wie du dich selbst soweit kriegst es zu tun!"
(Mel Robbins)

Was ist die 5 Sekunden Regel?


In dem Moment, wo du den Impuls verspürst zu handeln, zählst du bewusst (laut oder leise) zurück:
5.. 4.. 3.. 2.. 1.. 
und sofort bewegst du dich körperlich, sonst wird dein Gehirn dich stoppen.

Warum wirkt das?


Wenn du zurückzählst, verschiebst du mental den Gang-Schalter in deinem Hirn. Du unterbrichst dein voreingestelltes Denken und übernimmst buchstäblich die Kontrolle.
Das zurückzählen hilft dir, dich von deinen Ausreden abzulenken und deinen Geist auszurichten auf einen neuen Kurs.
Die körperliche Bewegung nach dem zählen, statt inne zu halten und zu überlegen, verändert sogar deine Zellstrukturen auf Dauer. Und das sorgt dafür, dass dein Geist deinem Körper folgt.

Was steckt dahinter?


Mel nennt es: „metacognition“, ein schwieriges Wort für: Wie trickse ich mein Hirn aus?
In der Anwendung aktivierst du den Präfrontaler Cortex, das ist dieser Teil deines Gehirns das du benutzt, wenn du etwas veränderst oder entschiedene, emotionale Aktionen angehst. Als "Start-Ritual" hilft es dir dein Verhalten zu transformieren.
Und so hilft die Regel dir dabei, die Dingen zu tun worauf du eigentlich keinen Bock hast.

"Du brauchst keine Motivation; Du musst nur in der Lage sein Dinge zu tun die getan werden müssen!" (Mel Robbins)

Wie wurde die Regel entdeckt?


Mel Robbins war in einer persönlich schwierigen Lage als sie den „5 Second Rule“ erfand.
Sie war arbeitslos, ihr Mann hatte große Probleme mit seinem Business und es fehlte ihr an Antrieb und Motivation um irgendetwas auf die Beine zu stellen. Das äußerte sich vor allem darin, dass sie morgens früh nicht aus dem Bett kam. Sie sollte aufstehen und ihren 3 Kindern helfen in die Schule zu gehen, aber sie schaffte es jeden Tag aufs Neue zu verschlafen, dann viel zu spät dran zu sein und dadurch einen schrecklichen Stress für die ganze Familie auszulösen.
Sie hasste sich dafür, fand aber keinen Weg raus.
Eines Abends sah sie im Fernsehen den Start einer Rakete. Der Kommentator zählte ab: 5-4-3-2-1- LOS! Und die Rakete flog in die Luft.
Sie sagte sich lapidar: „Ja, so müsste ich mich morgens früh aus dem Bett launchen wenn der Wecker geht, vielleicht wirkt das!“
Am nächsten Morgen, als ihr Wecker klingelte, wollte sie schon wie immer, auf die Schlummertaste drücken als sie sich an ihre Gedanken vom gestrigen Abend erinnerte. Sie rief: "5-4-3-2-1" und warf die Decke ab. In 5 Sekunden war sie aus dem Bett und fing ihren Tag an.
Sie fand es lustig und etwas lächerlich, dass dieser Trick so gut gewirkt hat. Aber sie blieb dabei und setze den Trick Tag für Tag ein. Sie beobachtete, dass das Aufstehen ihr auf diese Weise ganz schnell keine Schwierigkeiten mehr bereitete. Sie hatte wirklich einen Weg gefunden ihren inneren Schweinehund zu überlisten und es wirkte!
Mel wurde neugierig und fing an die Regel in vielen Bereichen ihres Lebens anzuwenden. Auch Ihr Mann und Freunde wurden infiziert. Alle machten sie die gleichen großartigen Erfahrungen!

Und jetzt du!


Immer wenn wir einen Impuls haben etwas zu tun – egal was es ist: einen Artikel schreiben, ein Video machen, mit dem Hund spazieren gehen, aufstehen, ein schwieriges Gespräch führen …. , können wir leicht feststellen, dass es ein Zeitfenster von ca. 5 Sekunden gibt, worin wir offen sind für das neue Tun, für die Veränderung. Wenn wir es nicht schaffen innerhalb von dieser Zeit anzufangen, schließt sich das Fenster und der Impuls verschwindet. Das Ego-Denken hat uns fest im Griff und schiebt Ängstlichkeit, Zweifel, Aufschub und Ausreden vor.
Wenn du also weißt, dass du Impuls X brauchst, um eine wichtige und sinnvolle Veränderung in deinem Leben herbeizuführen, dann benutze die „5 Sekunden Regel“! Es ist der schnellste und effektivste Weg um dich selber dazuzubekommen etwas sofort in Angriff zu nehmen und zu verändern. Außerdem hat sich gezeigt das, wenn du es beginnst 1 oder 2 Sachen auf diese Art zu verändern, eine Kettenreaktion von neuen Veränderungen folgen.
Ich mache damit seit 2 Wochen tolle Erfahrungen: die „5 Sekunden Regel“ hilft mir meine Zweifel und meine gedankliche Selbst-Sabotage zu überwinden. Ich bin seitdem konsequent dabei meine Ziele umzusetzen und Schritt für Schritt mein Herzensprojekt aufzubauen. Es funktioniert also wirklich! 5-4-3-2-1 und LOS! So katapultiere ich mich ins handeln, ich tue sofort etwas, auch wenn es nur ein ganz kleiner Schritt ist. Hauptsache: der Impuls wird verfolgt und nicht sabotiert.
Jetzt bist DU dran! Ich freue mich von dir zu hören ob dieser Post dich inspirieren konnte die „5 Sekunden Regel“ für dich auszuprobieren und welche Erfahrungen du damit machst.
Schreibe mir einen Kommentar im Blog oder in der Facebook Gruppe „Erfolg mit Herz“ . Wenn du noch nicht bei der FB-Gruppe angemeldet bist, dann komme doch dazu! Ich werde ab sofort in der Gruppe mehr über Motivation, Umsetzung und über konkrete Tipps für dein Weiterkommen posten. In diesem Sinne:
"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!"

Deine Joan
*Sowohl das Buch als auch die Vorträge von Mel Robbins gibt es momentan nur in Englisch.

wallpaper-1019588
door2door arbeitet mit ZF und Microsoft an einer Plattform für autonomen Nahverkehr
wallpaper-1019588
Seid wild
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche!
wallpaper-1019588
Weltpremiere: AIDAcara erobert als erstes Schiff von AIDA Australien
wallpaper-1019588
* * * 13 * * *
wallpaper-1019588
Don’t forget to dance! 💃🏼 | #berlin #berlinspiriert #blog #blogger #art #streetart #streetartberlin #urban #stencil #ballerina #dancing #igers #igersberlin #ig_berlin #ig_berlincity #berlinlife #berlinlove #berlinblogger #welovecharlottenburg
wallpaper-1019588
NACHGEFRAGT bei Dr. Tom Vöge
wallpaper-1019588
Review About Buy Web Traffic in 2018