Wie der Meister Padmasambhava den Dharma im Land des Schnees verbreitet

Padmavajra, Vajra des Lotus, durchtrennte die Wurzeln der fünf Gifte.
Padmaraja, König des Lotus, förderte den zeitweiligen und letztendlichen Nutzen der fühlenden Wesen.
Padmasambhava, der Lotusgeborene, segnete mit Vertrauen ausgezeichnete Wesen.
Dorje Drolo zähmte die Yakshas und Arroganten.
Suryaprabha, die Strahlen der Sonne, lehrte die Essenz des geheimen Mantras.
Sakyasimha, der Löwe der Sakyas, führte Wesen auf Pfad der Befreiung.
Simhanada, Löwengebrüll, vernichtete die äußerlichen Angreifer auf Nicht-Buddhisten.
Und Dhimanvaruchi, die höchst weise Liebe, ergoss Lehren aus Sutra und Mantra.

Die Ergebnisse von Guru Padmasambhavas Handlungen beinhaltete, dass 25 Schüler die Befreiung und acht weitere Schüler den Regenbogenkörper erlangten. Zusätzlich erlangten drei Millionen Schüler Stabilität in der Erzeugungsstufe des Tantra, 100.000 Schüler zeigten Zeichen der Verwirklichung, 90.000 Schüler erlangten den unbefleckten Illusionskörper und 80 Millionen Schüler hatten eine Verwirklichung. Nachdem er diese großen Aktivitäten vollendet hatte und wusste, dass seine Anwesenheit auf der Erde um Wesen zu zähmen, sich erschöpft hatte, ging er ins südwestliche Universum der magischen Kannibalen, um den Wesen dort zu helfen und die Erde von ihrem Leid zu beschützen.
Von Guru Padmasambhava wird gesagt, dass er für 3.600 Jahre in Indien lebte, um die Lehren des Buddha hochzuhalten und den fühlenden Wesen zu nützen. Aber was seinen Aufenthalt in Tibet angeht, gibt es viele unzuverlässige Versionen, die behaupten, er wäre drei Jahre, sechs Jahre, 30 Jahre usw. dort gewesen. Trotz dieser Unterschiede blieb er gemäß seiner eigenen Kama-Lehren für 50 Jahre und drei Monate dort, die Bedeutung der Lehren unmittelbar manifestierend, um den zahllosen fühlenden Wesen auf unvorstellbaren Weisen entsprechend ihrer Wünsche und Veranlagungen zu nützen. Dies ist eine verlässliche und vertrauenswürdige Tatsache.

Durch die Güte, die so weit wie der Raum ist, diente Guru Padmasambhava den Wesen der Götter, der Menschen und jenen im Naga-Bereich. Sich seiner vergangenen Anstrengungen zu erinnernd, mit unendlich tiefgründigen Schatzlehren und materiellem Reichtum, nützte er speziell den Wesen des Schneelandes von Tibet.


wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen