Wie bloggt ihr?

Auf Chantals Diary habe ich letztens über meinen Feedreader einen interessanten Artikel zum Thema bloggen gelesen, inspiriert von einem Artikel, den sie ihrerseits in ihrem Feedreader gefunden hat. Wie man sieht sind Feedreader also eine ausgesprochen interessante Angelegenheit *gg* Ihr war ein Artikel aufgefallen, in dem eine andere Bloggerin berichtet, dass sie rund 7 Stunden für einen Blogartikel benötigt.

Bei 7 Stunden für einen einzigen Blogartikel wäre für mich auf keinen Fall machbar, da käme ich  zu nichts anderem mehr. Hauptsächlich blogge ich ja über Bücher und so eine Rezension braucht schon auch ihre Zeit, ich verlinke dann auch immer gerne wenn es passt z.B. zu Wikipedia um Zusatzinformationen zur Verfügung zu stellen (Hintergründe zum Buchthema oder ähnliches). Das Suchen und Finden solcher Links braucht sicher auch seine Zeit und je nach Buch brauche ich für so eine Rezi dann schon mal 2 oder 3 Stunden – aber das sollte es dann auch gewesen sein. Für meine Artikelbilder zu den Büchern habe ich mir einmal eine Vorlage erstellt, die in 3 Minuten für jedes neue Buch umgewandelt ist und das Buch an sich fotografiere ich auch eher selten, da fast alle Verlage entsprechende Bilder anbieten.

Auch bei meinen Rezepten dauert es sicher eine Weile, wenn ich die Zeit für’s Kochen, Knippsen und Bearbeiten der Bilder einrechne, aber da ich davon ausgehe, dass bei mir niemand Rezepte für ein 5-Gang-Menü erwartet, genausowenig wie Profifotos, hält sich auch das in Grenzen. Wer exklusive Superrezepte mit entsprechend geschönten Fotos sucht, der sucht sie sowieso nicht bei mir, sondern bei Lafer und Co :-)

Alle meine anderen Artikel sind eher eine schnelle Angelegenheit, was nicht heißt, das ich mir damit keine Mühe gebe. Aber für ein Gewinnspiel z.B. braucht man nicht wirklich viel Text und da ich von allzu komplizierten Regeln nichts halte sind sie schnell geschrieben. Genau wie Chantal finde ich dieses “adde mich hier, folge mir da” ziemlich blöd. Wer das nur wegen eines Gewinnspiels tut, schmeißt mich in der Regel anschließend sowieso wieder aus seiner Liste. Wer wegen eines Gewinnspiels auf meinen Blog kommt, sich umsieht und meinen Blog mag, der folgt mir dann auch freiwillig und bleibt (hoffentlich) auch Leser und über diese Leser freue ich mich dann auch viel mehr  :-)

Allerdings habe ich ohnehin selten was zu verlosen…*gg*

Aber weil ich ein neugieriger Mensch bin, würde mich dann doch mal interessieren, wie das so bei euch aussieht. Wie lange sitzt ihr so an Artikeln und Fotos? Bearbeitet ihr die Fotos aufwändig und zeitintensiv? Wie findet ihr komplizierte Lossysteme bei Gewinnspielen??  Ich sag ja, ich bin neugierig…



wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Präludium
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Hitler in Thailand - und Aufruf zur Stimmabgabe
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch