Whitesnake-Love ain’t no stranger

Zeit für meinen Lieblingssänger und meine Lieblings-Hardrock-Band: David Coverdale mit Whitesnake. Hier mal zwei Versionen eines Songs.

Whitesnake-Love ain’t no stranger

So richtig eignen sich solche Songs ja nicht für Unplugged, man merkt auch schon, dass es den David ganz schön herausfordert ohne den genialen Hintergrundkrach zu performen. Wat et zu Whitesnake noch so zu sagen gibt: Sie waren /sind (neue Besetzung) nicht so hart wie andere Hardrock-Bands, auch in den Texten kommt das Wort ‘Devil’ nicht vor. Da sie vor allem mit „Here I go again“ bekannt geworden sind, haben sie auch ein bisschen so einen ähnlichen Ruf wie Bon Jovi, also Soft Rocker. Dies wird ihnen aber absolut nicht gerecht, wenn man sich ihre anderen Songs anhört. Sie unterscheiden sich auch dadurch von der großen Masse der Hardrock-Bands, dass man bei ihnen niemals dumpfes Achtelgekloppe am Bass hört. Es gibt hochanspruchsvolle Breaks und Rhythmen. Am entscheidensten ist für misch persönlich aber Coverdales kehlige Stimme, er muss auch manchmal nur ins Mikro atmen, reicht schon. Sein Gesang, der zwischen hohen und tiefen Tönen wechselt,  gibt den Hardrocksongs einen anderen Touch als der meist nur hohe Gesang bei anderen Hardrockbands.

Whitesnake-Love ain’t no stranger



wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Hannover 96 im Abseits
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Wandbrunnen im Nostalgie Look
wallpaper-1019588
Viennale 2019 Programmvorschau
wallpaper-1019588
Geradschleifer Test 2019 | Vergleich der besten Geradschleifer
wallpaper-1019588
Gewichtiger Punkt des Marihuana-Anbau in Sencelles ausgehoben