Whats On: Museum Barberini, Potsdams neues Kunstfeuerwerk

Ich hatte das Glück, noch vor dem großen Eröffnungsandrang bei einer Preview-Tour im neu eröffneten Museum Barberini dabei sein zu dürfen, und die meisterhaften Werke und die in der Luft liegende Ausstrahlung einiger der berühmtesten Künstler weltweit ganz in Ruhe genießen zu können.

Das Museum Barberini hat alle meine Erwartungen übertroffen. Sowohl vom Besucherandrang (bereits Stunden vor der offiziellen Eröffnung harrte eine riesige, sich über den gesamten Vorplatz streckende Warteschlange trotz Regen und Kälte aus) als auch von den Kunstwerken her. Von Monet über Rodin bis zu Kandinsky – hier finden sich geballt die bedeutendsten Künstler.

20170121-_MG_0891

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

20170121-_MG_0894

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic


Über das Museum Barberini:

Potsdams neues Kunstmuseum, das Museum Barberini, eröffnete am 23. Januar 2017.
Das Museum liegt in einem Palais mit eindrucksvoller Architektur. Das barocke Palais Barberini wurde 1771/1772 von Friedrich II. als bürgerliches Wohnhaus in direkter Nähe zum Stadtschloss errichtet. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Palais zerstört und danach von der Hasso Plattner Stiftung als Museumsbau rekonstruiert. Werke der Hasso Plattner Stiftung werden zusammen mit Leihgaben aus Privatsammlungen und nationalen sowie internationalen Museen gezeigt.

20170121-_MG_0867

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

Aktuelle Ausstellungen:

23. Januar bis 28. Mai 2017

Impressionismus. Die Kunst der Landschaft.

und

Klassiker der Moderne. Liebermann, Munch, Nolde, Kandinsky

17. Juni bis 3. Oktober 2017

Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne
 

20170121-_MG_0843

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

 Entspannte Atmosphäre und genau die richtige „Dosis“ Kunst

Ein Kompliment geht an die sehr sympathische Museumsdirektorin Ortrud Westheider, die sich trotz der enormen Besucherschlange und dem sich ankündigenden Riesenansturm draußen kurz vor der Eröffnung noch die Zeit nahm, uns ganz entspannt und kompetent die Highlights des Museums zu zeigen.

20170121-_MG_0821_neu

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic/ Andre Fischer

20170121-_MG_0937

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

Die Größe des Museums finde ich ideal. Man bekommt eine riesige Auswahl und einen sehr guten Querschnitt durch die Moderne und den Impressionismus geboten, der dennoch kompakt genug ist, dass der Museumsbesuch nicht in einer quälend langen Odyssee endet, sondern man hat das Gefühl, es ist genau die richtige „Dosis“ Kunst, um am Ende erfüllt und inspiriert nach Hause zu gehen. Der Besuch im Museum Barberini hat bei mir noch lange nachgewirkt. Es wird sicherlich nicht der letzte Besuch gewesen sein.

Museum Barberini

Alter Markt, Humboldtstr. 5-6

14467 Potsdam

www.museum-barberini.com

20170121-_MG_0903

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

20170121-_MG_0901

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

20170121-_MG_0907

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

20170121-_MG_0936

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic

20170121-_MG_0917

Museum Barberini (c) Sandra Ratkovic


wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Elternzeit und Wiedereinstieg: „Die haben ja echt keinen Plan!“
wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
Anna Stephens – Godblind
wallpaper-1019588
Auf und Ab in Lungern
wallpaper-1019588
Radikal Guru – 30 Years of Zion Train Mixtape – #ZT30
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern