wet n wild Palette "Comfort Zone"

Nachdem ich vor einigen Wochen erfahren hatte, dass das amerikanische Sortiment von wet n wild nun auch in  Deutschland Einzug halten soll war ich leicht muffelig. Denn ich hatte vor geraumer Zeit bei nelly.de eine der Achterpaletten von wet n wild geordert und die ganze Bestellung mutierte zu einem halben Staatsakt. Anfangs wurde die Palette für 7,95€ angeboten und sollte auch versandkostenfrei verschickt werden. Ich freute mich natürlich, denn Geld sparen ist immer knorke, also fix geordert und via Paypal bezahlt. Ich bekam auch zwei Tage später eine Mail das meine Bestellung nun verschickt wurde, aber es kam und kam nix an. Ich glaube eine Woche später wurde mir ohne Angabe von Gründen via Mail mitgeteilt, dass meine Bestellung storniert wurde.. Hä???
Ich wollte diese Palette - also wieder bei nelly vorbeigelunzt und schon konnte ich mir das Ganze selbst erklären. Die Palette wurde jetzt zu einem Preis von 8,95€ angeboten und neu waren auch die Versandkosten von 3,95€. Alles klar, warum auch seinen Kunden Geld schenken? - dreist finde ich es trotzdem. Das wird daher auch meine erste und letzte Bestellung dort gewesen sein.Und nun soll das Sortiment zu uns kommen? Da hätte ich mir das obige Brimbamborium ja sparen können. Nein, hätte ich nicht, denn es kam nicht das komplette Sortiment zu uns - sondern nur ein Teil. Die Achterpaletten sind leider gar nicht vertreten, was ich schade finde. Da ich meine Palette wirklich toll finde, möchte ich sie Euch trotzdem kurz vorstellen.

Es gibt insgesamt drei Achterpaletten: Petal Pusher ( Lila- und Rosétöne), Blue Had Me At Hello (Blau- und Grautöne) und Comfort Zone (Braun- und Grüntöne).

Da ich ein großer Freund von Braun- und Grüntönen auf dem Auge bin (Surprise, Surprise), musste natürlich die Palette "Comfort Zone" in meinen Einkaufskorb. Der Preis betrug wie gesagt 8,95€ für 8,5g Inhalt.

Die Verpackung der neuen Lidschattenpaletten ist um einiges besser, als die der älteren Produkte, die teilsweise schon mehr als ramschig aussahen (den Vergleich zeige ich bei meinem Post über die Lidschattentrios). Trotzdem finde ich die Verpackung nicht sonderlich robust und hoffe, dass mir die Palette nie runterfällt, denn das wird sie wohl kaum überleben. Der mitgelieferte Applikator ist wirklich nicht der Brüller, vorallem die Seite mit dem ausgefransten Pinsel ist meiner Meinung nach absolut nutzlos. Wer soll damit ordentlich arbeiten können?

Auf der Rückseite ist eine kleine Anleitung für verschiedene Looks (von alltagstauglich bis dramatisch) die man mit der Palette schminken kann, falls einem selbst nix einfällt ;).


trocken und ohne Base geswatcht


Die Qualität der Lidschatten ist, wie ich es von wnw gewohnt bin, wirklich toll. Alle Lidschatten sind super pigmentiert und haben eine gute Farbabgabe. Bis auf den dunkelbraunen Ton mit Goldschimmer (Nr. 3 der rechten Reihe) neigt keiner der Lidschatten zum Bröseln. Der letzte Lidschatten der rechten Reihe ist für mich sogar ein kleines Dupe zu dem sehr bekannten MAC-Pigment "Blue Brown" - ein rötlich-brauner Ton, der je nach Lichteinfall bläulich changiert.
Wer also eine kleine Allroundpalette mit alltagstauglichen Tönen sucht, dem kann ich die "Comfort Zone" wirklich ans Herz legen.

wallpaper-1019588
Die Top 10 der beliebtesten Anime-Serien im Sommer 2020
wallpaper-1019588
8 garantiert erfolgreiche Methoden: Buchsbaumzünsler bekämpfen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Manga erreicht Gesamtauflage von 37 Millionen
wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads