W*E*S*T #6 - Seth. [Piredda] Dämonisches erwartet uns.

W*E*S*T #6 - Seth. [Piredda] Dämonisches erwartet uns.
Die elegante Alternative zum Bureau for Paranormal Research and Defense ist zurück! Im sechsten Teil der okkulten Westernsaga rund um das Weird Enforcement Special Team wird ein weiterer Zyklus abgeschlossen. Man wird den Titel ohne seinen Vorgänger Megan nur schwerlich verstehen können, die brillant erzählte Geschichte greift oft auf bereits bekanntes zurück und verzahnt die beiden Storylines sehr eng miteinander.
Freunde des Storyboard-Genies Dorison (u.a. die von mir hochgeschätzte Serie Long John Silver) wird dies sicherlich nicht überraschen, suggestive Rückblenden, elegantes elliptisches Erzählen, Sprünge, Vorwegnahmen - all diese narrativen Leckereien finden sich hier zuhauf und sie werden von Rossi durch seinen ansprechenden, dezent effektvollen Zeichenstil und die extravagante Farbgebung grafisch nochmals verstärkt. Kurz - großartige Reihe, die in jedes Regal gehört.
Bevor ihr jetzt losflitzt und sie für eure Lieben oder euch erstehen wollt, ein kurzer elanbremsender Einwurf. Die ehemals bei Ehapa publizierte (und dort unverständlicherweise eingestellte & eingestampfte) Serie wird erfreulicherweise von dem Berliner Indieverlag Piredda fortgesetzt, aber leider erst ab der Nummer 3. 
Die ersten beiden Titel müsst ihr euch also entweder durch nächtliches Eindringen in die örtliche Bibliothek oder ganz artiges Beten vor der Secondhandgötze beschaffen. Zwar existieren Planung vonseiten des Verlags die ausstehenden Titel nachzulegen, aber ihr alle wisst ja wie zickig Rechteinhaber sein können im Umgang mit Indies.
Aber - man kann die ersten beiden Titel auch unter den Tisch fallen lassen, natürlich entfallen dann ein paar Entwicklungsstufen, man verstehet nicht jede gruppeninterne Dynamik ad hoc, aber unverständlich ist die Serie beileibe nicht. Band 1 & 2 bildeten einen abgeschlossenen Zyklus und wer bei jetzt bei Band 3 einsteigt, beginnt mit dem zweiten, sich über zwei weitere Bände erstreckenden Zyklus.
Das Ermittlerteam bekämpft in einem stimmungsvollen Umfeld okkulte, ausserweltliche Gegner im Namen der  Regierung. Natürlich kann man jetzt einwenden - ein verschrubbeltes, verschwörungstheoretisches Szenario mehr! - aber dem kann ich zwar anhand des Sujets zustimmen, aber nicht anhand der Aufbereitung. Die Stimmung des Comics ist aussergewöhnlich, sich oszilliert irgendwo zwischen einem geerdeten, staubigen Western im zivilisatorischen Niemandsland und einer okkulten Kartografierung der entstehenden USA.
Mitten im Zeitalter der Frontier, der fortlaufenden Ausbreitung der empirischen Wisenschaft und der Dampfmaschine, agiert das Team rund um Anführer Morton Chapel in der okkulten Wildnis und versucht die unbekannten parapsychologischen Räume Amerikas zu erschliessen. Spannend hierbei ist die elegante Überblendung von Ängste vor dem Unbekannten, welches in den unerforschten Weiten heimisch sein könnte, dem Kontakt zwischen fremden Kulten und religiösen Praxen und den Reisen ins Innere der Figuren. Ein Heart of Darkness-Szenario in Wüstenstaub könnte man ohne Übertreibung sagen. 
Der aktuelle Titel (der den Megan-Zyklus abschliesst) führt tief uns in die seelischen Abgründe der Gruppenmitglieder, die mehr sich als eine austauschbare Kulisse für den Hauptcharakter, das Team steht und fällt mit der Interaktion der Mitglieder. Die Ermittlungen stehen imvorliegenden Band unter keinem guten Stern, die latenten Gruppenkonflikte treten zutage, die staatliche Unterstützung der okkulten Black-OP-Einheit schwindet, Loyalitäten werden neu vermessen und bestimmt, das Driften beginnt. Einer der Comics, deren Sogwirkung man nur schwerlich beschreiben kann, wundervolle Reise ins Dickicht aus Farbe, Strich und Atmosphäre, garantiert dass sich die wirkstarken Bilder erst im Kopf wirklich entfalten.
Ich will nicht zu weit vorgreifen, aber diese Reise ans Ende der amerikanischen Nacht wird die Gruppe grundlegend verändern und das Schlussbild macht verdammt neugierig auf die mögliche Fortsetzung der Geschichte. Ich bin mir sicher, dass es Dorison erneut gelingen wird mich auch beim nächsten Bandzu fesseln, zu überraschen und zu verzaubern. Für Neueinsteiger ein Fest, für bereits dem Zauber Erlegenene ein weiterer augenkaramelisierender Wahnsinnsritt. Qualitätsgarant!

wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln