Wert geben

kleines Update

Hallo,

in letzter Zeit war es ein bischen still hier auf Man of Action. Das lag daran, dass ich über die Osterzeit einige Tage mit meinen Eltern verbracht habe. Ich habe viele alte Freunde wiedergetroffen, entspannt, die Seele baumeln lassen. Da blieb das Schreiben ein wenig auf der Strecke.

Grad sitze ich mit meinem Dad im Wohnzimmer, gleich schauen wir das Championsleaguespiel zusammen, dann geht es wieder zurück in die Heimat. Freue mich schon auf eine produktive Zugfahrt zurück nach Berlin.

neue Artikelserie über Selbstwertgefühl

Zur Zeit stecke ich viel Zeit und Energie in das Schreiben einer großen Artikelserie zum Thema Selbstwertgefühl. Je mehr ich mich mit meinen Lesern austausche, je mehr ich mich selber erforsche und je bewusster ich werde, desto mehr wird mir die zentrale Rolle des Selbstwertgefühls auf das Leben klar. Ich habe momentan das Gefühl, dass sich fast alle Probleme, ob groß oder klein, ob persönlich oder gesellschaftlich, auf Probleme mit dem Selbstwertgefühl zurückführen zu lassen.

Also nutze ich zur Zeit jede freie Minute um mein Wissen zu dem Thema auszubauen und zu vertiefen. Natürlich lässt sich das Selbstwertgefühl nicht durch lesen und nachdenken aufbauen, deshalb teste ich gerade alle möglichen Aktionen und Übungen um herauszufinden, was (zumindest bei mir) am wirkungsvollsten ist. All meine Erfahrungen werde ich dann in das Schreiben dieser großen Artikelserie einbauen. Ich habe momentan ca. 1/3 fertiggestellt und bin schon bei weit über 5000 Wörtern angelangt.

Das Thema interessiert mich also wirklich.

Wer jetzt schon über das Selbstwertgefühl lesen und sich informieren will, der kann meine Zusammenfassung des Buches “Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls” von Nathaniel Branden lesen. Das Buch kann ich sowieso jedem ans Herz legen.

Damit dieses kleine Update noch ein bischen aufgepeppt wird, habe ich einen Paragraph aus meinem E-Book “Die Denkweisen eines natürlich attraktiven Mannes” angefügt. Hier geht es darum, in jeder Situation Wert zur Unterhaltung hinzuzufügen anstatt abzuziehen.

Wert geben, nichts dafür erwarten. So entwickelst du dich in Windeseile in einen begehrten Kommunikationspartner.

Auszug aus dem E-Book

Wert geben

Wert zur Interaktion hinzuzufügen ist ein wichtiger Punkt in jeder Kommunikation. Wenn du Wert gibst, bist du einfach so, wie du bist. Du freust dich, wenn alle Menschen um dich herum sich genauso gut fühlen, wie du.

Wert nehmen

Wenn du jedoch Wert nimmst (eigentlich sollte ich etwas schreiben wie Wert saugen oder Wert stehlen), dann möchtest du irgendetwas von den Menschen haben, mit denen du interagierst. Was du möchtest ist in den meisten Fällen Bestätigung.

Du verhältst dich in einer ganz bestimmten Art und Weise, um so eine Reaktion zu provozieren. Diese Reaktion soll möglichst positiv sein, damit dein Selbstbild bzw. dein Ego eine kleine Streicheleinheit bekommt. Dir geht es also gar nicht um die Person, die dir gegenüber steht, sondern in Wahrheit nur um dich. Es geht dir darum, dein Ego zu verifizieren, ihm zu zeigen dass du immer noch der coole Typ bist.

So ein Verhalten ist nichts weiter als Manipulation. Ohne jetzt in die alte “was ist denn nicht Manipulation”-Debatte einsteigen zu wollen ist so ein Verhalten einfach niemals gut. Du wirst sicher die eine oder andere Reaktion ernten und dich dadurch kurzfristig gut fühlen können.

Eine echte Verbindung zu deinem Gegenüber aufbauen

Eine echte Verbindung zu deinem Gegenüber wirst du so aber nur in den seltensten Fällen aufbauen können. Ein ganz schön hoher Preis für ein wenig Egobalsam.

Was tun um Wert zu geben anstatt zu nehmen

Zuerst steht einmal mehr deine Selbsterkenntnis. Wenn du nämlich gar nicht merkst, dass du beeindrucken willst anstatt gute Emotionen zu verbreiten, kannst du auch nichts dagegen tun.

Wenn du das nächste Mal irgendetwas nur sagst, um jemanden zu beeindrucken, fange stattdessen an, über das Wetter oder über was auch immer zu reden. So unterbrichst du dein Handlungsmuster und kannst dich daran erinnern, dass du keine Bestätigung von dieser Person willst. Hauptsache du hörst sofort auf, irgendein Bild von dir vermitteln zu wollen.

So lernst du der Interaktion wirklichen Wert beizusteuern. Dein oberstes Ziel sollte dabei sein, dass sich dein Gegenüber wohlfühlt, dass er sich verstanden fühlt, dass er sich fallenlassen kann und sich in deiner Gegenwart wohlfühlt und nicht unter Druck gesetzt fühlt. Das klappt am besten, indem du alle Verantwortung für das Gelingen und die Stimmung in der Unterhaltung übernimmst. Dein Ziel ist, allen (und somit hast du davon schlussendlich auch selber was, sogar viel mehr als ein paar oberflächliche Reaktionen) eine gute Zeit und eine unerschöpfliche Menge an Spaß zu bereiten.

Du drückst dich so aus, wie du es in dem Moment gerade möchtest und es ist dir egal, was andere Leute davon denken. Sie bilden sich sowieso ein Urteil über dich, also hau alles raus und sei du selbst.

Natürlich wirst du anfänglich einige Probleme damit haben. Es ist nicht einfach nur Wert zu geben, aber es ist ein Ziel, immer und immer besser darin zu werden. Erwarte für deine Freundlichkeit keine Gegenleistung. Lächle die Menschen an und erwarte keine Reaktion. Tu es einfach weil du es tun willst. Fühle dich gut, weil du es tust, nicht wegen einer Reaktion. Die Reaktionen kommen sowieso, nur darfst du nicht darauf versessen sein.

Grüße

Tim

P.S: Ich würde mich freuen wenn du einen kleinen Kommentar zu dem Thema hinterlässt :)

Wert geben
Trage dich hier ein und erhalte das kostenlose, 51-seitige E-Book: "Die inneren Einstellungen eines natürlich attraktiven Mannes"
EmailRequired Für mehr Informationen zum Buch: hier klicken.

Powered by WPNewsman


wallpaper-1019588
Netflix investiert weiter in Gaming, eröffnet erstmalig eigenes Studio in Finnland
wallpaper-1019588
Dead Cells Patch 1.4 soll stottern beseitigen
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Waffen, Map Überarbeitung und neues Event, alle Infos zum 2.1 Update
wallpaper-1019588
Mario + Rabbids Sparks of Hope kommt ohne Koop und Versus Modus