Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Quelle: www.klappauf.de

Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch die Geschichte von
Christoph Georges erzählen:
„Der kluge Frau und die Wölfe“

“Kluge Frau, Du musst mir helfen”, sagte der Besucher. 
“Ich bin mit meiner Weisheit am Ende.”
”Wie sieht Dein Problem denn aus?”, fragte ihn die kluge Frau.
„Ich schaffe es kaum, meinen Ärger zu kontrollieren“, sagte der Gast.
„Es ist einfach die Art, wie die Leute sind:
Ich sehe sie andere Menschen kritisieren, während sie ihre eigenen Fehler absolut nicht bemerken. Ich möchte sie nicht kritisieren, da ich nicht wie sie sein möchte, aber es regt mich wirklich auf.“

Ich verstehe”, sagte die kluge Frau. „Aber sage mir erst einmal: Bist Du nicht der Dorfbewohner, der letztes Jahr dem Tod nur knapp entkommen ist?“

„Ja“, nickte der Gast. „Es war eine schreckliche Erfahrung. Ich bin zu weit in den Wald gegangen und stieß auf ein Rudel hungriger Wölfe.“

„Und was hast Du gemacht?“

„Ich bin gerade noch auf einen Baum geklettert, bevor sie mich erreichten. Die Wölfe waren riesig und ich zweifelte nicht daran, dass sie mich in Stücke hätten reißen können.“

„Du warst also gefangen?“

Ja. Ich wusste, dass ich ohne Wasser und Nahrung nicht lange auskommen würde, und so wartete ich, bis ihre Wachsamkeit nachließ. Immer wenn ich dachte, es sei sicher genug, kletterte ich herunter, sprintete zum nächsten Baum und kletterte herauf, bevor sie mir zu nahe kamen.“

„Das hört sich nach einer echten Tortur an.“

„Ja – insgesamt dauerte es zwei Tage. Ich dachte ich würde sicher sterben. Zum Glück fand mich eine Gruppe Jäger, sobald ich nahe genug am Dorf war. Die Wölfe zerstreuten sich und ich war gerettet.“

„Mich interessiert vor allem eine Sache“, sagte die kluge Frau. „Während dieser Erfahrung, hast Du Dich von den Wölfen irgendwann beleidigt gefühlt?“

„Wieso beleidigt?“
„Ja. Hast Du Dich von den Wölfen beleidigt oder verunglimpft gefühlt?“
„Natürlich nicht, kluge Frau. Dieser Gedanke ist mir nie gekommen.“
„Warum nicht?
Weil die Wölfe nichts anderes tun wollten, als Dich zu beißen!

„Ja, aber… das ist ja nun einmal, was Wölfe tun! Sie waren einfach sie selbst.
Es wäre absurd gewesen, mich durch sie beleidigt zu fühlen.“

„Exzellent! Behalte diesen Gedanken im Kopf, während wir uns noch einmal um Deine Frage kümmern. 

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Quelle: Astrid Müller

Andere zu kritisieren, während sie selbst ihre eigenen Fehler nicht bemerken, 
ist etwas, was viele Menschen tun.
Wenn die Wölfe ihre Krallen zeigen und auf Dich zukommen, solltest Du nicht einfach stehenbleiben. Du solltest Dich sicherlich schützen, indem Du irgendwie von ihnen fortkommst, wenn es irgend möglich ist. 
Genauso solltest Du nicht passiv akzeptieren, wenn Leute mit giftiger Kritik auf Dich losgehen. Sicherlich solltest Du Dich schützen, indem Du eine gewisse Distanz zwischen Dich und sie bringst, wenn es irgendwie möglich ist.

Der wichtigste Punkt dabei aber ist, dass Du das tun kannst, ohne Dich angegriffen oder beleidigt zu fühlen, da diese Leute einfach nur sie selbst sind.
Es liegt in ihrer Natur zu kritisieren und zu richten, 
es wäre also absurd, daran Anstoß zu nehmen. 
Es macht keinen Sinn, darüber wütend zu werden.

Das nächste Mal, wenn sich Dir die hungrigen Wölfe in Menschenhaut sich nähern, denke daran: 

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

www.wikipedia.org


Das ist einfach die Art, wie die Leute sind – genau wie Du gesagt hast, als Du reingekommen bist.“


Ihr Lieben,
ich kenne etliche Menschen, die schwer darunter leiden, wenn sie kritisiert werden und ich gebe zu, auch mir tut unberechtigte Kritik weh!
Aber bei Kritik ist es ganz, ganz wichtig, zwei Arten von Kritik zu unterscheiden:

Da gibt es zum einen die sachliche, ruhig vorgetragene Kritik, mit der uns jemand, der uns liebt, auf Fehler aufmerksam macht, die wir gemacht haben.
Eine solche Kritik ist wertvoll für uns, weil sie uns zum Nachdenken veranlasst und uns damit helfen kann, uns zu verbessern, sodass wir unsere Talente, Möglichkeiten und Fähigkeiten noch besser nutzen können. 

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Quelle: Helmut Mühlbacher


Da gibt es aber zum anderen die unsachliche, die unberechtigte Kritik, die wir uns leider viel zu oft zu Herzen nehmen.
Dabei ist wichtig zu erkennen, dass diejenigen, die uns kritisieren, das nicht tun, weil die Kritik berechtigt ist, sondern weil diese Menschen gar nicht anders können, als andere Menschen zu kritisieren und über sie zu richten.

Ich muss es einmal ganz brutal offen sagen:
So wie es für mich die größte Freude ist, anderen Menschen Freude zu machen, anderen Menschen Mut zu machen, bei anderen Menschen Hoffnung und Zuversicht zu wecken, das Licht der Liebe weiterzutragen, so gibt es leider auch etliche Menschen, deren größte „Freude“ darin besteht, andere Menschen zu kritisieren und über andere Menschen zu richten.

Diesen Menschen geht es nicht darum, dem anderen Menschen zu helfen, dass er sich verbessern kann, sondern darum, ihn zu verletzen, ihn zu demütigen, ihn zu entmutigen, ihm die Hoffnung zu rauben.

Und wenn Du mich danach fragst, warum das so ist, dann muss ich Dir sagen, ich weiß es nicht genau. Ich weiß nur, dass es genau der Natur dieser Menschen entspricht so wie bei den Wölfen.
Vielleicht haben diese Menschen selbst nie Ermutigung oder Liebe erfahren und können es nun nicht ertragen, wenn andere Menschen geliebt werden, glücklich sind oder ihren eigenen Weg gehen.
Wie gesagt: Ich weiß es nicht genau, ich vermute es nur…

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Quelle: Astrid Müller

Ihr Lieben,
ich wünsche Euch einen fröhlichen Abend und  morgen wieder einen guten mutigen und zuversichtlichen Tag
Euer fröhlicher niemals aufgebender Werner

Werners 9. Adventstür: Werde immun gegen unberechtigte Kritik!

Quelle: Karin Heringshausen


wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Kranke Seele – Symptome, Folgen und Auswege
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Predator - Upgrade
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Arena: Grausame Spiele von Hayley Barker
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 20.09.2019
wallpaper-1019588
Marimekko – Ikonische Muster aus Finnland
wallpaper-1019588
Til Schweiger und die Suche nach der Traumfrau