Werbung: Softshelljacke Menta von fiftyfive – wie eine zweite Haut

Werbung: Softshelljacke Menta von fiftyfive – wie eine zweite Haut

Wie ihr wisst, testen wir gern mal etwas Neues beim Wandern, ob Bekleidung, Schuhe oder Equipment.
Vor einiger Zeit bekamen wir ein Paket vom Outdoor-Ausrüster fiftyfive.
Darin befanden sich unter anderem zwei Jacken, die wir nun schon oft getragen haben und die wir am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchten. Wir wollen euch diese Jacken einmal vorstellen und euch unsere Erfahrungen mitteilen.

Softshelljacke Menta von fiftyfive im Detail

Es gibt sie in 5 verschiedenen Farbgebungen. Zum einen das Schwarz, das ihr oben im Beitragsbild seht. Abgesetzt ist dieses mit roten Nähten und Applikationen.
Dann gibt es royal-grün, welches ich habe.

Weitere Farben sind grün-royal, orange-biskaya und biskaya-orange.

Das Material, aus dem diese Softshell-Jacke gefertigt wird, ist laut Webseite von fiftyfive: 100% double-face Polyester mit Five-Tex-TPU Laminierung.

Was heißt das?

Dieser Stoff hat „ zwei Gesichter „. Heißt oft, dass etwas beidseitig getragen werden kann, in diesem Fall aber bedeutet es, dass diese Jacke ultraleicht sein kann und farblich trotzdem abgesetzt. Bei royal-grün zum Beispiel: außen royal, innen grün.

Werbung: Softshelljacke Menta von fiftyfive – wie eine zweite Haut

Die Five-Tex-TPU Laminierung macht sie atmungsaktiv, winddicht und wasserfest.

Besondere Ausstattungsmerkmale

Es gibt hier einige schöne Details, die wir toll finden.

Dazu gehören natürlich die abtrennbaren Ärmel und Kapuze. Du kannst sie also als Jacke bei leichtem Regen oder als einfache ärmellose Weste im Sommer tragen.

Die Kapuze wird mit einem kurzen Reißverschluss und zusätzlichen Klettverschlüssen befestigt. Das Abtrennen derselben gestaltet sich einfach. Das Tragen der Jacke mit Kapuze ist angenehm, sie ist in der Weite beidseitig regulierbar und dadurch gut an die Kopfform anpassbar.

Genauso einfach sind die Ärmel ab zu zippen. Ein farblich abgesetzte Reißverschluss vorn oben beginnend ist leicht zu öffnen und schwupp ist der Ärmel ab. Das geht recht fix, ist auch auf Wanderungen ohne die Jacke dafür auszuziehen zu vollführen.

Am Saum hast du die Möglichkeit der Weitenregulierung. Diese funktioniert bis jetzt tadellos.

Vorn links unten ist eine Stickerei in Stofffarbe. Ungewohnt, dass es nicht farblich abgesetzt ist, aber uns gefällt dies auch sehr gut. Schaut mal, unauffällig aber schick:

Werbung: Softshelljacke Menta von fiftyfive – wie eine zweite Haut

Noch zu erwähnen ist der Kinnschutz bei hoch geschlossener Jacke. Hier stört dann nichts mehr am Kinn.

Es gibt zwei Reißverschluss-Taschen vorn, innen sind durch die Taschen-Einsätze wunderbar nutzbare „ Innentaschen" entstanden, da sie unten zugenäht sind. Dort passen beispielsweise gut kleinere Wanderführer hinein.
Was nicht so ganz gut ist: bei geschlossenem Hüftgurt der Wanderrucksäcke sind die Außentaschen nicht gut erreichbar.

Die Ärmelbündchen sind mit einem Klettverschluss einstellbar.

Zahlen und Fakten in der Übersicht:

Bezeichnung bei fiftyfive: Softshelljacke für Damen mit abtrennbaren Ärmeln Menta
Material: 100% double-face Polyester mit Five-Tex-TPU Laminierung
Design: 2-Color-Design
Wasserdichtigkeit: 8000 mm
Atmungsaktivität: 5000 g/m²/24h (Nähte sind nicht verschweißt)
Winddichtigkeit
Größen: 36-48 (wobei sie vermutlich recht groß ausfallen, ich trage bei Konfektionsgröße S-M hier eine 36, Anita normal eher L-tragend, hier eine 38)
lieferbare Farben: biscaya/orange, orange/biscaya, royal/grün, grün/royal, schwarz/rot
Waschbar: bei 30° mit Waschmittel für Funktionskleidung mit Membran.
Empfohlen wird von fiftyfive dieses hier: Hey-Sport Impra-Wash-In und zum Imprägnieren Hey Sport Tex-Wash (* Link führt zu amazon)

Persönliche Erfahrungen

Nach den Fakten nun zu unseren persönlichen Erfahrungen mit Softshelljacke Menta.

Wir haben Softshelljacke Menta bisher bei Temperaturen um 10-23 Grad getragen. Dadurch, dass sie so wandelbar ist, ist der Temperaturbereich recht groß. Bei kühleren Temperaturen kannst du noch etwas darunter ziehen, ist es wärmer, reicht ein Sport-Shirt. Wird es zu warm - Ärmel ab und trotzdem bleibt der Leib warm.

Sehr positiv: die Ärmel sind nicht zu kurz. Trotz der Größe 36 sind meine langen Arme bis nach vorn mit den Menta-Ärmeln bedeckt.

Die Atmungsaktivität (auf die ich sehr viel Wert lege, da ich viel schwitze) ist gegeben, die Jacke trocknet sehr schnell, wenn viel Schweiß geronnen ist. Auch unter dem Rucksack wird sie nicht unangenehm kalt, sondern trocknet schnell.
Kürzere Regenschauer hat sie gut gemeistert. Dadurch, dass sie so schnell trocknet, war der Regen schnell vergessen. Wind spürst du keinen darin, zumindest bei den Wanderungen, die wir bisher mit den Jacken gemacht haben, waren sie winddicht.

Der Tragekomfort ist super angenehm, sie ist elastisch und so leicht, dass du sie kaum merkst.
Da sie so leicht ist und klein zusammenlegbar, passt sie gut in den Wanderrucksack.

Die Verarbeitung ist gut, die Nähte sind (bis auf eine Stelle an Anitas Ärmel-Reißverschluss) sauber gearbeitet.

Fazit:

Wir können diese leichte Softshelljacke Menta von fiftyfive sehr empfehlen. Sie trägt sich angenehm, atmet ausreichend, trocknet super schnell.
Das Packmaß ist klein, sodass sie gut im Rucksack mitgenommen werden kann.
Die Elastizität und die Leichtigkeit lässt uns sagen: sie ist wie eine zweite Haut.

Die Flexibilität erfreut uns immer wieder, ob mit Ärmeln und Kapuze oder ohne alles, sie ist bei vielen Wetterlagen einsetzbar. Die Ärmel sind abzuzippen, ohne dass die Jacke ausgezogen werden muss. Die Reißverschlüsse laufen leicht.

Selten hat uns eine Jacke so begeistert.

Hinweis: Die Jacke wurde uns von fiftyfive zum Testen zur Verfügung gestellt, danke dafür.
Trotzdem ist dieser Bericht unsere eigene Meinung, basierend auf unseren Wandererfahrungen mit der Jacke.
Alles andere bringt niemanden weiter...

Es folgen Affiliate Links zu amazon, beim Klick kauft ihr nichts. Wenn ihr sie kauft, verdienen wir ein paar Cent, für euch bleibt es beim angegebene Preis.
*


wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Polar - ein eiskalter Action Film
wallpaper-1019588
Warum du einen Mentor brauchst
wallpaper-1019588
Cafés Llofriu jetzt im Mercat de l’Olivar
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2019: Jetzt Spiele und Projekte einreichen
wallpaper-1019588
GamesCom 2019: Die neuen Karten zu Battlefield V gibt es zu sehen
wallpaper-1019588
GamesCom 2019: Neues Tokyo Ghoul-Spiel erhält ein Erscheinungsdatum