Wer wählt Unwort des Jahres?

Volksverräter. So lautet das Unwort des Jahres 2016, gekürt am 10. Januar 2017 durch die „Sprachkritische Aktion Unwort des Jahres“. Dabei handelt es sich um eine Jury aus Sprachwissenschaftlern und Journalisten. Hauptsitz der Aktion ist Darmstadt in Hessen.

Wer wählt Unwort des Jahres?

Ins Leben gerufen wurde das Unwort des Jahres in Deutschland im Jahr 1991 von dem Linguisten Horst Dieter Schlosser. Zunächst fand die Wahl zum Unwort des Jahres, genau wie die Wahl zum Wort des Jahres, im Rahmen der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) mit Sitz in Wiesbaden statt. Nach Konflikten machte sich die Unwort-Jury jedoch 1994 unabhängig.

Dass sich Wort und Unwort des Jahres nicht verstehen, finde ich persönlich doch sehr passend. Bisher hat sich noch kein Unwort den Preis persönlich abgeholt.