Wer schützt die Kinder vor'm 'Schönheitswahn'?

Wer schützt die Kinder vor'm 'Schönheitswahn'? Dass es Reizwäsche für Kinder und die dazugehörigen Eltern gibt, die ihre Mädchen damit ausstatten, musste ich zu meinem Entsetzen bereits selbst erleben.
Was sind das für Eltern, die es ermöglichen, dass bereits ihre vorpubertären Töchter mit jeder Hure auf St.Pauli konkurrieren können, war nur eine von vielen Fragen, die ich mir damals stellte.
Doch bekanntlich kennt der menschliche Wahnsinn keine Grenzen. Während sich die sog. westlich-zionistische Zivilisation anmaßt, alle von ihr abweichenden Kulturen maßregeln und umgestalten zu wollen, treibt sie es selbst auf die Spitze des schlechten Geschmacks, wenn es darum geht alles und jedes profitabel auszuschlachten und unter dem Deckmantel der individuellen Freiheit jedes Individuum möglichst gleichzuschalten.
Heute hatte ich die unerwünschte Gelegenheit, eine Werbung betrachten zu müssen, die nicht auf kleine Mädchen, sondern auf kleine Jungen abzielt.
Wer schützt die Kinder vor'm 'Schönheitswahn'? Die sollen nämlich nicht nur die primitiven "Wrestling-Shows" und dergleichen konsumieren, sondern sich gleich in jungen Jahren so verunstalten, dass sie den geistlosen Kunstprodukten von der Mattscheibe gleichen.
Deshalb will man den Jungen die Chemie verkaufen, mit deren Hilfe sie ihre Gesundheit ruinieren können, aber dafür so aussehen, wie ein industrielles Mastschwein nach 6 Monaten.
Das Anabolika bei Männern neben vielen anderen gefährlichen Nebenwirkungen die Hoden schrumpfen läßt, dafür aber bei Frauen die Klitoris anwachsen läßt, dass sie wie ein kleiner Pimmel aussieht, steht zwar nicht in den Werbeanzeigen, ist aber dennoch bekannt.
Wenn sich erwachsene Männer einen Hulk-Körper - also sinnlose Muskelmasse gegen Potenz tauschen - zulegen wollen, ist das ihre Sache. Doch sollte diesem Wahn vor den Kinderzimmern Einhalt geboten werden.
Laßt doch einfach die Kinder Kinder sein und zwängt sie nicht in das künstliche Korsett Hollywoods, dass zwar für eine wenige profitabel ist, aber Gift für den großen Rest.
Wir sind Menschen und keine Maschinen, die man zum Schein für etwas was nicht vorhanden ist "hochtuned", um sich als verfremdetes Wesen von Antimenschen am Nasenring durch die Manege führen zu lassen und das Futter für deren krankmachende Scheinwelt abzuliefern.

wallpaper-1019588
Kohlrabi Seesaibling Milch
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Schildkröten-Patenschaften-Tag – der amerikanische Turtle Adoption Day
wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Anna Stephens – Godblind
wallpaper-1019588
Auf und Ab in Lungern
wallpaper-1019588
Radikal Guru – 30 Years of Zion Train Mixtape – #ZT30
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern