Wer nur wenig öffentliche Verkehrsmittel benutzt ist häufiger Krank

Wer nur wenig öffentliche Verkehrsmittel benutzt ist häufiger KrankWer hin und wieder öffentliche Verkehrsmittel benutzt, fängt sich offenbar häufiger eine Grippe ein als Autofahrer, Fußgänger oder Biker. Forscher der University of Nottingham fanden heraus, dass Gelegenheitsfahrer sechs Mal häufiger wegen Atemwegserkrankungen zum Arzt gehen als etwa Rad- oder Autofahrer. Tägliche Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs haben dagegen ein vergleichsweise geringes Risiko für eine Infektion. Sie sind besser gegen Viren abgehärtet, vermuten die Forscher um Studienleiter Jonathan van Tam. Das habe ich auch schon festgestellt ich fahre mit den  öffentlichen Verkehrsmitteln ja nur wenn ich unbedingt muß heißt wenn Schnee liegt und ich nicht mit dem Roller fahren kann. Deshalb war ich auch im Dezember so an Grippe erkrankt .


wallpaper-1019588
Bitte kein Babybullshit mehr für mich
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Vom Dichten und Performen – Tamino im Interview
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
Tag 78: Chichen Itza und die Cenote von Valladolid
wallpaper-1019588
Der große Hose RAS Nähwettbewerb
wallpaper-1019588
Bento #184: Spaghetti Napoli und Tofu-Seitan-Bällchen
wallpaper-1019588
Eigentlich… oder: Wenn die Woche mit Plan B startet