Wer bringt in Grönland die Weihnachtsgeschenke?

Die beiden Länder, die dem Nordpol am nächsten liegen, sind Kanada und Grönland. Der Weihnachtsmann kann also quasi seine Rentiere im Stall lassen, wenn er sich aufmacht, die dortigen Kinder zu beschenken. Nur kurz mal in die Stiefel schlüpfen und schon hat der Bärtige die ersten Stationen auf seiner langen Liste abgehakt.

Wer bringt in Grönland die Weihnachtsgeschenke?

Ganz klar, auch in Grönland ist der Weihnachtsmann der Geschenkebringer. Wegen der örtlichen Nähe ist er sogar so flott, dass die Kinder ihre Geschenke hier bereits am morgen des 24. Dezembers bekommen. Dennoch wird auch am Abend rund um den Weihnachtsbaum gefeiert. Dieser muss übrigens lange im Voraus bestellt werden, denn Tannen sind in der grönländischen Landschaft eher selten.

Dafür haben die Grönländer immer Weiße Weihnacht, da kann man schon mal neidisch werden. Die traditionellen Mahlzeiten, die in Grönland an Weihnachten genossen werden, würden vielen von uns dagegen wohl weniger schmecken: Moschusochse, Rentier (deshalb sollte der Weihnachtsmann seine Rentiere wirklich lieber am Nordpol lassen, wenn er Grönland besucht), Wal, Tordalk oder Schneehuhn stehen häufig auf dem Speiseplan, aber durchaus auch Schweinebraten und Lamm.

Moment, was ist Tordalk? Der Tordalk ist eine Vogelart, die ausschließlich auf der Nordhalbkugel vorkommt. Sein Erscheinungsbild erinnert an einen Pinguin.


wallpaper-1019588
Der Garten im Januar: Was jetzt zu tun ist
wallpaper-1019588
Weihnachtsstern übersommern: So gelingt es Ihnen mit wenig Aufwand
wallpaper-1019588
Saturn offeriert Xiaomi Redmi Note 10 Pro zum günstigen Preis
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Wie finanziere ich mein Studium?