Wenn Piraten auf Realität treffen

piraten1

Machen wir es kurz: Die Partei hat in Niedersachsen die Klatsche bekommen, die sie unbedingt gebraucht und mehr als verdient hat. Kein Mensch weiss, wozu genau man denn Piraten wählen sollte. Dabei spielt die Selbstzerfleischung innerhalb der Partei die geringste Rolle. Das gab es in der ersten Phase der Grünen auch reichlich, aber die hatten ein Programm. Die Piraten haben keins. Immer noch nicht.  Die Quittung heute in Niedersachsen war berechtigt und überfällig!

 

Das wäre schlimm genug, wenn es sich in “normalen” Zeiten abspielte. Doch gerade jetzt, in einer Phase, in der immer mehr Menschen die Nase richtig voll haben von den etablierten Parteien, ist das Versagen der Piraten doppelt peinlich. Mindestens! Wenn die Co-Spitzenkadidatin in Niedersachsen heute Abend nach der Wahl sagt “Wir hätten mehr verdient gehabt”, dann muss sofort die Frage folgen: Ach ja, wofür denn? – Dafür, dass die Piraten, abgesehen von ihrer gebetsmühlenartig reklamierten “Netz-Kompetenz” inhaltlich rein gar nichts anzubieten haben?

Wozu sind denn Schlagworte wie “Liquid democracy”gut, wenn man so gar keinen Plan hat, wie die die Gesellschaft zu verbessern wäre? Überflüssiger als die Piraten ist doch aktuell höchstens noch die FDP, die heute mit 100.000 CDU-Stimmen gerettet wurde. Krachend gescheitert ist die neue Parte bei der Niedersachsenwahl und das ist richtig und gut so. Bauchnabelschau ohne inhaltliche Substanz hätte nicht einmal die zwei Prozent verdient gehabt. Völliger Unsinn also die weinerliche Ausrede, die Piraten seien im Kopf-an-Kopf-Rennen der grossen Parteien zerrieben worden.

piraten2

Noch nie waren die Chancen grösser, alternative Politik-Angebote zu machen! Gerade jetzt könnte man viele unzufriedene Menschen erreichen. Die neue Partido X wird jetzt vermutlich in Spanien zeigen, wie man das macht. Setzt euch verdammt nochmal mal auf den Hosenboden, Piraten, dreht eine Runde durch die Blogszene, informiert euch, wo die wirklichen Besorgnisse der Menschen liegen!Und dann entwickelt gefälligst endlich Substanz und Inhalte, die dem entsprechen können! Mischt die Politikszene so richtig auf, wenn ihr wollt (könnt!), aber nicht damit, dass ihr “etablierte Partei, nur etwas cooler” spielen wollt, das klappt nicht.

Ist ja nicht so, als könnten wir alle auf neue Initiativen verzichten! GIm Gegenteil. Aber entweder kann diese Partei jetzt kurzfristig eine eigenständige und zielgerichtete Positionierung präsentieren, oder man kann wirklich getrost auf diesen eigenbrötlerischen Haufen verzichten, der es nicht einmal schafft, eine ausgesprochene Matchball-Lage zum eigenen Vorteil auszunutzen, weil er mehr mit sich selbst beschäftigt ist als mit dem Anliegen der Menschen. “Klarmachen zum ändern”? – Sehr gerne, aber nicht mit so einem diffusen politischen Pudding, den kein Mensch an die Wand nageln kann.


wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
KEKSE!!!
wallpaper-1019588
Job der Woche: InnoGames sucht Game-Designer in Hamburg
wallpaper-1019588
So lebst Du morgen – wenn sich die Wohnzimmerwand bewegt…
wallpaper-1019588
Kotodama Shōjo: Avex kündigt Mixed Media Franchise inklusive Anime an
wallpaper-1019588
Is this a Zombie? – Das sind die Extras des zweiten Volumes
wallpaper-1019588
Triathlon(Bloggerinnen) Trainingscamp im Zillertal
wallpaper-1019588
Pokémon GO Event: One Piece meets Pokémon