„wenn es winter wird…

„wenn es winter wird……in meinem Garten“ heißt Rosemarie Doms neues Buch, in dem sie allen Gärtnern aus der Seele spricht, die derzeit leicht versonnen, leicht wehmütig die letzten Blüten betrachten und die Natur beim Rückzug in den Winterschlaf beobachten.

Die Chrysanthemen zeigen noch ihre schönste Blütenpracht und einige tapfere Ringelblumen leuchten sonnengelb zwischen immer brauner werdenden Stauden und Büschen. Doch die ersten Frostnächte lassen keinen Zweifel: der Winter steht vor der Tür.

„Gerade dann, wenn der Herbst alle seine bunten Farben über das Land und den verlassenen Weinbergarten…ausgeschüttet hat, zieht mit leisen Schritten, wie ein Dieb in der Nacht, der Winter ein und hinterlässt seine ersten Spuren…“ beschreibt Rosemarie Doms den kalten Besucher so treffend auf der ersten Seite ihrer Erzählung für Gartenfreunde.

„Bereift und frostig versteckt er sie, noch ganz verstohlen, unter dem zusammengewehten Laub zu seinen Füßen. Staunend nimmt er wahr, wie verschwenderisch die Farben des Herbstes mit den Blättern spielten und wie willig die weißstämmige Birke ihre Lichter entzündete zum späten, zum letzten Fest.“

Hin und hergerissen, wie vom Herbstwind erfasst, bemerke auch ich diese Spuren, sowohl in Vorfreude auf gemütliche Abende mit tollen Büchern und kunsthandwerklichen Freuden, als auch mit Melancholie, in Vorausschau lichtärmerer, kalter Monate.

Doch Rosemarie Doms versteht es zu trösten. Mit oppulenten, berauschenden Bildern beschreibt sie die wildesten und gleichzeitig schönsten Herbststürme, vom geheimen Leben der Gartenskulpturen und anderer Gartenbewohner im Wandel der Jahreszeiten.

Öffne Deine Sinne, überredet die Autorin in jedem Satz – wer Herbstwind und Schneesturm genau zuhört, wer aufmerksam der Verwandlung der Natur folgt und sich einfühlt ins Werden und Vergehen, erfährt Faszinierendes vom alten und neuen Leben, spürt den Takt verschiedener Welten und wird staunend-ergriffener Zeuge eines immer wieder kehrenden Naturschauspiels, das sich jedes Jahr neu inszeniert.

Nicht nur Rosemarie Doms bildreiche Metaphorik macht „Wenn es Winter wird in meinem Garten“ zu einem ganz besonderen Lesebüchlein für diese Jahreszeit, sondern auch die wunderschönen Illustrationen von Früchten, Zweigen, Blüten und Blättern sowie die berührend poetischen Fotografien verschiedenster Gartenbewohner, die von Frost, Schnee und Kälte gezeichnet sind.

Ich hab mir fest vorgenommen, wenn die Sehnsucht nach dem Frühling in den kommenden Monaten all zu groß werden sollte, blättere ich ein bisschen in diesem liebevoll gestalteten Buch und lasse mich hoffentlich zu eigenen Erinnerungen, Beobachtungen, Fotografien und Gartengeschichten hinreißen…

Weil die wohltuende Erzählung zudem als Hardcover mit Leinenrücken gebunden ist, nehme ich als leidenschaftliche Freizeit-Buchbinderin den kleinen Band natürlich besonders gern zur Hand! Für alle, die noch ein außergewöhnliches Geschenk für Feingeister und Gartenliebhaber suchen: ihr habt es gefunden! 😉

Rosemarie Doms „Wenn es Winter wird in meinem Garten“, 64 Seiten mit Farbfotos und Illustrationen, gebunden mit Halbleinen, 8 Euro 99, Thorbecke Verlag



wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Game development for solar water pumps? – Interview with Jens Lorentz from BERNT LORENTZ GmbH
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
{Rezension} Die Arche Neo von Stéphane Betbeder & Paul Frichet
wallpaper-1019588
Dresdner Kunstgalerie INSPIRE ART – seit über 15 Jahren junge, neue & etablierte Kunst – auch online
wallpaper-1019588
Wolken – Gedicht vom 26.02.2020
wallpaper-1019588
Tumbbad (2018)