Wenn die Linse aus dem Objektiv knallt

Das Los eines fotografierenden Sport-Journalisten kann manchmal sein:
- Anpöbelungen seitens der Zuschauer
- Ausgesetztsein widriger Wetterbedingungen
- Langeweile bezüglich fehlender Action am Spielfeld
- Neid wegen Nicht-Bier-Trinken-Dürfens
- Zeitgedränge – keine Möglichkeit für eine gemütliche Pfeife
- und Beschädigung des Kamera bzw. des Objektives
Letzteres knallte mir kürzlich im WC nach einem Fußballspiel senkrecht auf den Fliesenboden. Ich hatte vergessen, dass ich unter meine Jacke, die am Kleiderhaken an der Tür prangte, zuvor die Kamera hingehängt hatte. Beim Abnehmen der Jacke zog ich den Kameraschlauf dahinter mit - und schon war es geschehen. Glücklicherweise bekam das Kameragehäuse nichts ab, allerdings war das Objektiv (Canon 70-200, 2,8) grob gesehen gleich teuer als die Kamera (Mark III). Mal sehen, ob es mich nach dem Kostenvoranschlag für eine Reparatur herbeutelt.

Wenn die Linse aus dem Objektiv knallt

Die Linse gehört eigentlich ins Objektiv, gell.



wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints