Weltweit erstes Aufforstungsprojekt folgt WWF-Empfehlungen für Meta Standard bei CO2-Waldprojekten

Luftbildaufnahme des CO2OL Tropical Mix Reforestation Projekts in der Provinz Darin in PanamaSeit über zehn Jahren projektiert die Bonner ForestFinance-Gruppe unter der Marke CO2OL hochwertige Klimaschutz-Aufforstungsprojekte für eine Vielzahl von Unternehmen und Organisationen. Das Wiederaufforstungsprojekt „Tropical Mix“ wurde nun auch für die Einhaltung der strengen Qualitätsstandards nach dem Climate, Community and Biodiversity Standard (CCBS) validiert. Damit erreicht „Tropical Mix“ in Verbindung mit CarbonFix (CFS) und Forest Stewardship Council (FSC) die drei wichtigsten Standards und folgt somit als weltweit erstes Projekt seiner Art dem vom WWF empfohlenen „Meta Standard“ für Wald-Klimaschutzprojekte.

Mit dem Klimaschutz-Projekt „Tropical Mix“ in Panama können CO2OL-Kunden Brachflächen in Panama zu einem Mischwald überwiegend einheimischer Baumarten wieder aufforsten lassen. Da die Bäume zum Wachsen CO2 aufspalten, den Kohlenstoff speichern und dauerhaft binden, können so CO2-Emissionen, die an einem anderen Ort der Erde – z. B. im Geschäftsbetrieb, durch Flugreisen oder bei Großveranstaltungen – verursacht werden, kompensiert werden. Die auf diese Weise entstehenden Forste sind sozusagen eine natürliche CO2-Deponie, um nicht vermeidbare CO2-Emissionen zu entsorgen.

Das Waldklimaprojekt „Tropical Mix“ folgt nun den von der Green Carbon Initiative des WWF geforderten Kriterien für Wald-Klimaschutzprojekte. Die Einhaltung dieser Standards bei CO2OL bedeutet vor allem eine Garantie für gesicherte CO2-Bindung, Permanenz und Additionalität der Klimaschutzprojekte. Gemeint ist, dass hierbei keine Projekte umgesetzt werden, die CO2-Zertifikate nur als Nebenprodukt generieren, sondern dass bei der Kompensation durch Aufforstung echte und vor allem zusätzliche CO2-Reduktion stattfindet. Darüber hinaus stellt die Einhaltung der Standards quantifizierbare soziale und ökologische Mehrwerte wie Einbindung der lokalen Bevölkerung und Schutz der Biodiversität durch diese Waldklimaprojekte sicher.

„,Tropical Mix' ist das weltweit erste Aufforstungsprojekt seiner Art, das den strengen Kriterien gleich dreier führender internationaler Klimaschutzstandards gerecht wird: dem Forest Stewardship Council (FSC) Standard für ökologisch und sozial nachhaltige Forstwirtschaft, dem CarbonFIX Standard (CFS) für transparente und effektive CO2-Kompensation und dem Climate, Community and Biodiversity Standard (CCBS) für positive Effekte im Hinblick auf Biodiversität, Wasser- und Habitatschutz sowie für die lokale Bevölkerung“, hält Dirk Walterspacher, Bereichsleiter CO2OL bei der Bonner ForestFinance, fest. „Die Kombination dieser Standards beweist ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz für Unternehmen, die mit uns ihren CO2-Ausgleich mittels Waldklimaprojekten zu marktüblichen Preisen umsetzen wollen“, so Walterspacher weiter.


wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!