Weitere Au Pair Tipps

Infofreitag


Moin Moin
Letzte Woche habe ich euch ja schon einige Tipps für den Anfang gegeben. Da es noch viel mehr gibt, habe ich diesen Post für euch geschrieben. 
Dieses mal geht es ganz speziell um aupairworld  und um Tipps für eurer Profil. 


Das A und O

→ Euer Profil muss euch wiederspiegeln! Kopiert bitte nicht einfach irgendwelche Texte.
→ Das gesamte Profil muss vertrauenerweckend sein. (Dazu habe ich noch einige Tipps)
→ Schreibt in der Landessprache eures ausgewähltem Gastlandes. Oder auch zweisprachig
→ Vermeidet Rechtschreibfehler. Am besten bittet ihr jemanden den Text nochmal durchzulesen.

Vertrauen erwecken?

In euren Profiltexten sollten keine Dinge wie "ich mache gerne einen mit meinen Jungs drauf", oder ähnliches stehen. Das sollte logisch sein. 
Zu den Bildern: Ihr solltet mindestens eins (besser sogar mindestens 3) Fotos auf eurem Profil haben. Ein paar Beispielbilder:
→ Ein MUSS: Ein Profilbild. Lächel und zieh neutrale Kleidung an. Keine Miniröcke, heavy metal shirts, tiefe Ausschnitte. Das Profilbild könnt ihr mit einem Bewerbungsbild, nur freundlicher, gleichsetzen.
→ Sehr sehr gerne gesehen: Bilder mit Kindern und Haustieren. Dabei solltet ihr darauf achten, dass ihr auch darauf zu sehen seid.
→ Bilder von euch und eurer Famile. 
→ Bilder beim Spielen mit Kindern
→ Bilder, die zu der typischen Region passen. (Beispiel: Hamburg: Am Hafen)
→ Nimm keine Bilder mit Alkoholflaschen, Zigaretten!
Die Qualität sollte so sein, dass man euch erkennt. Ihr solltet euch nicht verstellen, aber dennoch auf jedem der Bilder fröhlich aussehen. Ich hätte euch ja jetzt ein Bild, was ich in meinem Profil von mir und meiner kleinen Schwester (ich grüße dich, du treue Leserin!) habe zeigen, aber sie hat es mir verboten. Aber ich beschreibe es euch mal kurz: Sie umarmt mich ganz dolle und wir lächeln in die Kamera. Dadurch, dass wir beide danach unsere 5 Minuten hatten, sieht es auch alles andere, als gekünzelt aus. 


Drei Texte
Auf dieser Seite kannst du deinen Profiltext in drei Texte unterteilen. Auch, wenn du dich nicht über diese Seite bewirbst wäre es besser, wenn du so ein Muster beibehälst, damit nicht alles durcheinander geschrieben ist.

Liebe Familie

Dieser Text ist quasi das erste mal hallo sagen, aber auch der Teil, in dem du schreibst, was du dir von deiner Familie erwartest. Hier schreibst du als erstes deinen Namen und dein Alter, auch wenn es eh in deinem Profil steht. Dann schreibst du vielleicht noch, woher du kommst. Und auch, warum du in dieses Land willst.


Über mich

Der zweite Text ist bei mir der längste Text. Hier schreibst du alles über dich rein. Deine Hobbys, deine Eigenschaften und Fähigkeiten, wenn du eine Allergie hast, oder eine besondere Ernährung kommt das hier auch rein. Außerdem schreibst du auch ein bisschen über deine Familie und, was du beruflich gerade tust und was du vorher getan hast. 

Warum Au Pair?

Im Schlussteil schreibst du, warum du dich dazu entschieden hast Au Pair zu werden oder zu sein. Hier schreibst du auch deine Qualifikationen rein. Wenn du ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung mit Kindern gemacht hast, wenn du mal mit behinderten Menschen gearbeitet hast und auch, ob du als Au Pair schon Erfahrung hast. Zuletzt verabschiedest du dich freundlich. Am besten weißt du sie darauf hin, dass sie dir gerne schreiben können, wenn sie Fragen haben.

Wenn du diese drei Texte im Profil veröffentlichst, solltest du darauf achten, dass du dich kurz fasst. Wenn du zum Beispiel Standardtanz, hip hop, jerkin und show tanzen machst, dann schreib einfach nur, dass du gerne tanzt. Wenn eine Familie an dir interessiert ist, dann kannst du einen ausführlicheren Text schicken, denn dann sind sie auch bereit eine Flut von Wörtern entgegen zu nehmen. Anders würden sie sonst von zu viel Text erschlagen werden.



Speziell zu aupairworld


Weitere Au Pair TippsHier ist eine Auflistung, wie viele Bewerbungen du in welcher Zeit auf aupairworld verschicken darfst. Bei den meisten Websiten darfst du nur, wenn überhaupt als normales Mitglied eine begrenzte Anzahl an Bewerbungen verschicken. 


Deshalb:
Bei aupairworld ist es so, dass du eine "easy find" Suche machen kannst, die auf deine Suchkriterien abgestimmt ist. Du solltest ausschließlich mit Hilfe dieser Suche Familien suchen, alles andere ist für dich ja sowieso irrelevant. 

Wenn eine Gastfamilie bereits über 100 Anfragen in den vergangenen 30 Tagen bekommen hat ("Erhaltene Bewerbungen im letzten Monat"), dann kannst du davon ausgehen, dass es sinnlos ist dort eine Bewerbung hinzuschicken. Deshalb lass es lieber, denn die ersten 60 Bewerbungen kommen dir vor, wie 20. 

Bei den Bewerbungen solltest du immer etwas individuelles mit einbringen und nicht einfach ein und die selbe Nachricht an 10 verschiedene Familien schicken. Schließlich ist jede Familie anders. Die Gastfamilien haben auf dieser Internetseite auch drei verschiedene Texte (meistens). Auf den Inhalt kannst du dann eingehen. Wenn du noch nichts über die Familie weißt, dann kannst du direkt in der Bewerbung einige Fragen stellen.

Ich hoffe, dass ich einigen von euch damit weiterhelfen konnte.

Eine Frage von euch - eine Antwort von mir

In dem Post von letzter Woche wurde ich gefragt, was mich dazu gebracht mich für Irland zu entscheiden. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum ausgerechnet Irland. Das war eher eine spontaner Einfall gewesen. Mir war nur klar, dass es ein Land sein sollte, wo Englisch die Alltagssprache ist.

Ahoi!

~ Nira
facebook │ bloglovin │bogconnect


wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Schildkröten-Patenschaften-Tag – der amerikanische Turtle Adoption Day
wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
wallpaper-1019588
Mytaxi bringt Taxi Sharing nach Hamburg
wallpaper-1019588
Kernroutine Sitzplatz
wallpaper-1019588
Ubuntu Kernel Update Utility
wallpaper-1019588
Doorffä