WEIHNACHTSZEIT.MARONENZEIT..................MARONENKUCHEN

WEIHNACHTSZEIT.MARONENZEIT..................MARONENKUCHENKeine Ahnung warum. Ich backe!Vielleicht liegt es wirklich an der Jahreszeit. Egal. Hier das Rezept:


 Butter, 150 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen eines Handrührers cremig rühren. Eier trennen, Eigelb nacheinander unterrühren. Eiweiß steif schlagen, dabei den restlichen Zucker nach und nach dazugeben. Mehl, Backpulver und Kakaopulver vermischen, sieben und löffelweise unter den Teig rühren. Maronen grob hacken und mit dem steif geschlagene Eiweiß unter den Teig heben.
2. Teig in die gefettete Springform füllen und glatt streichen. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Umluft: ca.155 °C) ca. 45 Minuten backen. Anschließend den Kuchen aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Durchschneiden und füllen. Ich habe Pudding genommen. Allerdings hätte der Kuchen eine Obstfüllung verdient und ein Schokoladenüberzug wäre auch nicht schlecht gewesen. Ich war zu faul!

175 g Butter

175 g Zucker

1 Prise Salz

5 Eier

175 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

2 EL Kakaopulver

250 g Maronen , die fertig gekochten aus dem Supermarkt


wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Großer Jubel im Mariazellerland – Bürgeralpe beliebtestes Familienausflugsziel
wallpaper-1019588
Kommentarfunktion für Blog abgeschaltet und History gelöscht!
wallpaper-1019588
Hiromi Tsuru, Synchronstimme von Bulma, ist mit 57 Jahren verstorben
wallpaper-1019588
Schnell Körperfett verlieren: 5 Fett weg Tricks, die funktionieren
wallpaper-1019588
Die gepiercte Maria
wallpaper-1019588
Halloween Vorbereitungen
wallpaper-1019588
Blogtober Tag 19: Vegane Zimtschnecken mit 4 Zutaten Gesund & Zuckerfrei