Weihnachtswünsche und andere Katastrophen von Michelle Schrenk

Titel: Weihnachtswünsche und andere Katastrophen
Autor: Michelle Schrenk
Erscheinungsdatum: 2016
ISBN: 978-3942790253
Seitenanzahl: 166
Homepage der Autorin

Weihnachtswünsche und andere Katastrophen von Michelle Schrenk

Inhalt:
Marie glaubt ganz fest daran, in Adam den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Zumnindest so lange, bis sie ihn mit dem Nürnberger Christkind im Bett erwischt. Für die Autorin bricht eine Welt zusammen, war er doch alles, was ihr an echter Familie geblieben war. Um ihrer Einsamkeit in der Vorweihnachtszeit zu entfliehen, kommt ihr ein Auftrag in einem kleinen Bergdorf gerade recht. Dort soll sie eine Biographie für einen älteren Herren schreiben. Und obwohl sie der Liebe und den Weihnachtswünschen abgeschworen hat, hat sie die Rechnung ohne den charmaten Niklas gemacht.

Fazit:
„Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“ ist eine herzig-schöne Weihnachtsnovelle aus der Feder von Michelle Schrenk, die genau die richtige Länge hat, um einem einen gemütlichen Vorweihnachtsnachmittag zu versüßen.
Wir lernen die ziemlich verpeilte Marie kennen, eine Protagonistin, die fast schon zu naiv ist, was sie aber auch irgendwie liebenswert macht. Sie hat ihre gesamte Zukunftsplanung in die Hand eines einzelnen Mann gelegt – der tat das gleiche lieber auf dem Nürnberger Christkind. Marie stürzt daraufhin in ein Loch der Einsamkeit und klammert sich noch immer an die Hoffnung, dass ihr Adam seinen Fehler einsehen und zu ihr zurückkommen wird. Armes, armes Kind.
Mit viel Witz und Charme schafft es Michelle Schrenk in dieser locker-leichten Weihnachtsnovelle, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Die Seiten fliegen förmlich dahin und ich war sogar ein klitzekleines bisschen enttäuscht, als es schon vorbei war. Andererseits ist es auch mal schön, keine ellenlangen Sexszenen zu lesen und wochenlang an einem 400-Seiten-Schmöker zu hocken.
Bei dieser Novelle braucht man kein hoch literarisches und tiefgründies Wunderwerk erwarten. Die Geschichte ist einfach erzählt, größtenteils ziemlich vorhersehbar und klischeebehaftet und dennoch sehr unterhaltsam. Höhere Ansprüche sollte man meiner Meinung nach daran auch nicht haben – schließlich sprechen wir hier von Weihnachten, dem Fest des Kitsches 😉
Insgesamt also sehr unterhaltsam und empfehlenswert!

Weihnachtswünsche und andere Katastrophen von Michelle SchrenkSend to Kindle

wallpaper-1019588
Nackt unter Naturisten: ein Monat im FKK-Camp Montalivet in Frankreich
wallpaper-1019588
Automatisierter Content: Kostenersparnis oder Milchmädchenrechnung?
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Jeremy Renner und Elizabeth Olsen ermitteln in WIND RIVER
wallpaper-1019588
Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals für die PlayStation 4 im Review: Japanischer Rollenspiel-Koloss alter Schule
wallpaper-1019588
Jeff Tweedy: Mann mit Stil
wallpaper-1019588
Klimaanlage der praktische Ratgeber
wallpaper-1019588
NEWS: Albert Af Ekenstam kommt für drei Konzerte nach Deutschland