Weihnachtsplätzchen Rally – Tag 4 – Zimtsterne mal anders

Der 4. Tag ist fast ein wenig mein Favorit unter den hier vorgestellten Plätzchen. Zimtsterne sind im Hause König (ähnlich wie Kartoffelsalat) immer ein kleinerer Staatsakt. Beides wurde ursprünglich von einer der beiden Omas zubereitet. Leider ist niemand (!) aus der Familie in der Lage deren Rezepte 1:1 zu reproduzieren. Die Ergebnisse sind zwar immer sehr sehr lecker, aber an das Original kommen sie leider nicht hin.

Dieses Zimtsternrezept versucht gar nicht erst das Original zu reproduzieren, sondern versucht es ganz neu. Basis des Rezepts sind dabei schwedische Kardamonsterne, die ich aber ein wenig abgewandelt habe wodurch sie eben zu schwedisch angehauchten Zimtsternen werden. Beim Zubereiten des Teiges muss man ein wenig aufpassen, da der Teig relativ feucht und somit klebrig ist. Daher sollte man beim ausrollen immer wieder etwas Mehl nachgeben.

Anstatt die Zimtsterne im Ofen bei 50°C zu trocknen kann man das ganze auch einfach über Nacht stehen lassen. Wer will kann die Plätzchen anschließend noch mit Zuckerguß verzieren, aufgrund der nicht gerade geringen Menge Zucker habe ich allerdings darauf verzichtet :).


wallpaper-1019588
Mindestlohn steigt auf € 9.94 brutto zum 1.1.2019
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
Tag des Fleischsalats – der National Ham Salad Day in den USA
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
'Die heilige Gretl...'
wallpaper-1019588
Rennrad: Pässe und Schluchten in Graubünden
wallpaper-1019588
Dragon Ball Z: Kakarot – Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
One Piece Pirate Warriors 4: Neuer Trailer veröffentlicht