Weihnachtsmenü 2. Teil (Hauptspeise und Dessert)

Chrëschtdagsmenu 2. Deel (Haaptplat an Dessert)

Diese Woche finden Sie hier die Hauptspeise und das Dessert für ein köstliches vegetarisches  Weihnachtsmenü. Vorspeise und Vorsuppe waren letzen Freitag dran.

Kartoffelkuchen mit Gemüsepäckchen in Portweinsauce (lacto-vegetarisch)

Gromperekuch mat Geméispäckelchen an enger Portozooss

Kartoffelkuchen

Zutaten für 4 Personen:

Für den Kartoffelkuchen:

  • etwa 1 kg Kartoffeln (vorwiegend feste Sorte)
  • etwa 1/4 l Sahne
  • gut 1/4 l Gemüsebrühe
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Majoran
  • Muskatnuss
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Eigelb

Für das Gemüsepäckchen:

  • je 100 g Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel, Staudensellerie, Frühlingszwiebeln (je nach Wunsch)
  • 1/2 Stange Lauch

Für die Sauce:

  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1/4 l kräftiger Rotwein
  • 125 ml roter oder weisser Portwein
  • 1/2 Teelöffel Pfeilwurzelmehl
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1-2 Teelöffel Ahornsirup

Außerdem:

  • etwa 40 g Pinienkerne
  • frisch gemahlener roter Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Kartoffelkuchen etwa 1 kg Kartoffeln mit der Gemüsebürste waschen, putzen und in dünne Scheiben hobeln.
  2. Die Sahne mit der Gemüsebrühe aufkochen und mit Kräutersalz, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer, Majoran und Muskatnuss herzhaft würzen.
  3. Die Kartoffelscheiben in die Sahne-Brühe geben und langsam während etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dabei öfters umrühren, da die Kartoffelscheiben leicht ansetzen.
  4. Danach die Kartoffeln auf einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit für das Gemüsepäckchen das ausgewählte Gemüse waschen, putzen und in etwa 15 cm lange Stifte schneiden.
  6. Die Lauchstange putzen, gründlich waschen und zum Binden der Gemüsestifte längs in dünne Streifen schneiden.
  7. Danach das Gemüse getrennt in einem Topf mit Dampfeinsatz dämpfen und etwas abkühlen lassen.
  8. Zum Schluss die Gemüsestifte zu Bündel zusammenlegen und mit den Lauchstreifen umwickeln und festbinden.
  9. Mit etwas Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer bestreuen und beiseite stellen.
  10. Für den Kartoffelkuchen eine Auflaufform einfetten und die abgekühlten Kartoffeln darin verteilen.
  11. Den Blätterteig dünn ausrollen und die Kartoffeln damit bedecken. Mit dem restlichem Teig kann man Formen ausstechen und auf die Blätterteighaube setzen.
  12. Das Ganze mit Eigelb bestreichen und bei etwa 180 Grad C in der Backofenmitte etwa 25 Minuten backen.
  13. Für die Sauce die Gemüsebrühe mit dem Rotwein und dem roten oder weissen Portwein aufkochen und leise auf die Hälfte reduzieren lassen.
  14. Danach das Pfeilwurzelmehl einrühren, kurz einwirken lassen und zum Schluss mit Kräutersalz, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und etwas Ahornsirup abschmecken.
  15. Zum Servieren den Kartoffelkuchen einteilen. Auf einen flachen Teller einen Saucenspiegel geben, darauf ein Stück Kartoffelkuchen mit einem Gemüsepäckchen anrichten und das Ganze noch mit den gerösteten Pinienkernen und etwas frisch gemahlenem rotem Pfeffer bestreuen.

Meine Tipps:

      • Dieses Gericht sieht auf den ersten Blick etwas aufwendig aus, doch es ist perfekt für Einladungen, weil es sich gut vorbereiten läßt.
      • Wer den Kartoffelkuchen noch herzhafter mag, schneidet etwas Räuchertofu hauchdünn in Scheiben und verteilt diese mit den Kartoffelscheiben in der Auflaufform.
      • Buntes Aussehen bekommt der aufgeschnittene Kartoffelkuchen mit farbigen Kartoffeln, denn es gibt sie in gelb, violett oder blau.
    • Wenn auch Kinder am Tisch sitzen, dann serviert man ihren Teller besser ohne Portweinsauce ;o)!

Produktbeschreibung:

Die Kartoffeln sind vom Speiseplan kaum wegzudenken. Man kann sie auf viele verschiedene Varianten zubereiten, wie z.B. hier in unserem Weihnachtsmenü. Dabei ist man sich sicher, dass es fast jedem Gast am Tisch schmecken wird ;o). Daneben enthält man auch noch ein gesundes Gericht, da die Kartoffeln viele Nährwerte enthalten.

Nussparfait mit kandierten Walnüssen auf einer Mangosauce (ovo-lacto-vegetarisch)

Nossglace mat kandéierten décke Nëss op enger Mangozooss

Nussparfait

Zutaten für 4 Personen:

  • etwa 200 g Nüsse gemischt
  • 2 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • etwa 200 ml Milch
  • 4 Eigelbe
  • 4 Esslöffel Honig (je nach Wunsch)
  • 3 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 1/2 l Sahne

Für die kandierten Walnüsse:

  • etwa 150 g Walnüsse
  • etwa 2 Esslöffel Honig (je nach Wunsch)

Für die Mangosauce:

  • 1-2 reife Mangos
  • einige Spritzer Zitronensaft

Außerdem:

  • etwas geröstetes Sesamöl zum Einfetten der Bleche

Zubereitung:

  1. Für das Nussparfait die Nüsse fein hacken.
  2. Den Vollrohrzucker in einer flachen Pfanne schmelzen lassen und die gehackten Nüsse darin wälzen. Auf ein leicht mit geröstetem Sesamöl gefettetes Blech legen und zum Abkühlen beiseite stellen.
  3. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Schote und das Mark zur Milch geben, erhitzen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Haarsieb abseihen.
  4. Die Eigelbe mit dem Honig und dem Vollrohrzucker im Wasserbad cremig aufschlagen.
  5. Die heiße Milch dazuquirlen und so lange rühren, bis die Mischung eine cremige Konsistenz bekommt. Die Rührschüssel danach sofort in Eiswasser stellen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.
  6. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die kalte Creme ziehen.
  7. Zum Schluss die gehackten und gerösteten Nüsse unter heben.
  8. Die Parfaitmasse in eine längliche Glasform füllen und während mehreren Stunden (am besten über Nacht) im Tiefkühler gefrieren lassen.
  9. Für die kandierten Walnüsse den Honig hellbraun karamellisieren, die Walnusshälften darin wenden und zum abkühlen auf ein geöltes Blech geben.
  10. Für die Mangosauce die reife(n) Mango(s) schälen und vom Stein lösen. Danach würfeln, mit etwas Zitronensaft pürieren und durch ein Sieb streichen.
  11. Zum Servieren die Form kurz in heißes Wasser stellen, das Parfait stürzen, in Scheiben schneiden und mit der Mangosauce und den Walnüssen servieren.

Meine Tipps:

      • Die Fruchtsauce schmeckt auch lecker, wenn diese mit anderen Obstsorten zubereitet wird. Je nach Wunsch, Geschmack und Saison ;o)!
    • Natürlich kann man auch nur eine Nusssorte auswählen um das Parfait zuzubereiten und anstelle von Walnüssen, schmecken kandierte Mandeln auch sehr gut zum Parfait.

Produktbeschreibung:

Die Nüsse sind voller wertvoller Nährstoffe. Botanisch gesehen, sind Nüsse Früchte und gehören zum Schalenobst. Sie sind eine hochkonzentrierte Nahrung mit extrem hoher Nährstoffdichte. Das bedeutet, man muss von Nüssen nicht sehr viel essen, um satt zu werden. Gleichzeitig tragen bereits kleine Nussmengen enorm zur Deckung des täglichen Nährstoff- und Vitalstoffbedarfs bei.

Parfait oder Semifreddo: Halbgefrorenes ist das perfekte Eisdessert für ein festliches Menü. Es ist einfach in der Zubereitung und mit der Grundmasse lassen sich auch unbegrenzte Parfaitträume verwirklichen.


wallpaper-1019588
"BlacKkKlansman" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Gemeinsame Zeiten suchen und planen
wallpaper-1019588
Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan
wallpaper-1019588
Das kontroverse Thema: Sprachlich sterilisiert, weil ich «z Rita» heisse?
wallpaper-1019588
CoD: Black Ops 4 Launch Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Rezension] Der Ernährungskompass
wallpaper-1019588
The Prince Alphabet: P