Weihnachtsgeschenke ...

Meine liebe Vanessa stellt wieder eine weihnachtliche Frage. Die Feiertage sind rum, Geschenke wurden reichlich verteilt sowie eingesackt und endlich kehrt Ruhe ein. So schön Weihnachten auch ist, ich bin immer froh, wenn die Tage dann wieder vergehen. Bescherung bei drei verschiedenen Familien und zwei Geburtstage an den Feiertagen, davon einen, den wir selbst ausrichten müssen ... das sorgt für Stress.Umso schöner ist es, sich nach den Strapazen und dem ewigen "Frohe Weihnachten" Gewünsche, seine Geschenke zu betrachten. Diese hübschen Dinge lagen dieses Jahr unter meinem Weihnachtsbaum.
Weihnachtsgeschenke ...  Mit einem tollen Weihnachtspäckchen von Vanessa beginne ich auch gleich. Sie hat mir eine große Freude bereitet und überraschend ein Geschenk zukommen lassen. Enthalten war "Wild" von Lena Klassen, das sie innerhalb einer Blogtour vorgestellt hat. Bei dem Gewinnspiel hatte ich damals kein Glück. Dafür durfte ihr Exemplar bei mir einziehen. Dankeschön dafür! Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit dir und deinem Blog - vielleicht sehen wir uns ja mal.
Der wunderschöne Wandkalender daneben, ist ein ganz besonderer Schatz. Ich liebe es, mir jede Woche ein tolles Foto einer Buchhandlung oder einer pompösen Bibliothek mit einem passend bibliophilen Spruch darunter anzuschauen. Solch ein Kalender hängt jedes Jahr traditionell an meiner Wand. Wenn ich ihn nicht geschenkt bekomme, dann kaufe ich ihn mir selbst. An Weihnachten hatte ich Glück und durfte den hier auspacken.
Vom gleichen Schenker erhielt ich auch das Taschenbuch "Wie Sonne und Mond" von Nicole Walter. Das Buch ist im Sommer bereits erschienen und ich ärgere mich mindestens seit dem, dass ich es mir noch nicht angeschafft habe. Denn vom Debütroman der Autorin war ich 2012 hin und weg, er hieß "Das Leben drehen".  Auch die Verlage hielten ihre Füße nicht still. So erreichte mich beispielsweise vom Dressler Verlag eine exklusive Kurzgeschichte von Cornelia Funke. In ihrer neuen Spiegelwelt-Reihe besitzt jeder Ort, jede Stadt ein etwas andersartiges Pendant hinter dem Spiegel. Nun zur Weihnachtszeit hat die erfolgreiche Kinderbuchautorin sich ihre Heimatstadt Hamburg vorgenommen und überlegt, wie Metropole des Nordens in ihrem Buch aussehen würde. Bei raus gekommen ist dieses schöne, weinrote Büchlein mit dem Titel "Weihnachtszauber in Hammaburg". Ich finde es toll, zu den wenigen zu gehören, die nun diese außergewöhnliche Shortstory besitzen und lesen darf.
Von Tante und Onkel habe ich einen alten E-Reader bekommen. Schon länger grübel ich, ob es sich für mich lohnt einen anzuschaffen. Aber eigentlich mag ich die Idee gar nicht, digitale Bücher auf einem Bildschirm zu lesen. Um es auszuprobieren ist es ein tolles Geschenk, über das ich mich sehr gefreut habe. Auf der Karte, die dabei liegt, steht geschrieben, ich dürfe mir 10 ebooks aussuchen, die für mich dann organisiert werden :)
Von meinem Schatz gab es ebenfalls etwas buchiges .. nämlich einen Roman, nach dem ich auch schon ewig geiere: "Der Nachtzirkus" ist endlich meins. Ein so schönes Cover habe ich schon länger nicht mehr mein eigen nennen dürfen.
Weihnachtsgeschenke ...
Und mein persönliches Highlight unterm Weihnachtsbaum musste ich euch extra abfotografieren, damit es so richtig zur Geltung kommt. Als zwei liebe Menschen in Amerika waren, haben sie einen klitzekleinen Buchladen gesehen - randvoll mit Büchern. Und dieses Mitbringsel war für mich kleine Bücherratte ♥
Auf dem Schild unten steht : MOORE BOOKS - UPSTAIRS  
Jimmy

wallpaper-1019588
[Manga] Nie wieder Minirock! [2]
wallpaper-1019588
3 Whirlpools für luxuriöse und entspannende Momente im Außenbereich
wallpaper-1019588
Blumenkästen aus Holz: 3 naturbelassene Blumenkästen für einen natürlichen Außenbereich
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Leseverhalten?