Weihnachtliche Zimtsterne

Weihnachtliche Zimtsterne

  • 28. November 2014
  • NaturallyAriana
  • Keine Kommentare
  • Backen, glutenfrei, Mandeln, Nüsse, Süßigkeiten, Snack, vegan, Weihnachten, zuckerfrei

Weihnachtliche Zimtsterne

Wie viele wissen, gibt es bei mir Morgens Zimt mit Porridge. Nicht andersrum. Ich bin ein richtiger Zimt-Suchti. Egal, ob es Winter oder Sommer ist, aber endlich habe ich jetzt einen Vorwand noch mehr Zimt essen zu können. Zur Weihnachtszeit gehören schließlich Zimtsterne.

Zimtsterne gehören zu meinen Lieblingsplätzchen, da sie immer so schön feucht und nußig sind. Daher musste dieses Jahr eine zuckerfreie Version her, die normalen Zimtsternen in nichts nachsteht. Ich glaube, dass ich mit dem Teig genau die richtige Mischung von gemahlenen Nüssen und Süßungsmittel gefunden habe. Ich verwende dazu Reismalzsyrup, das ähnlich wie Honig aussieht, aber nicht ganz so süß ist. Außerdem besteht es fast komplett aus Glucose und nicht Fruktose. Das ist super, denn Fruktose ist unter anderem für unsere Heißhungerattacken und Gewichtszunahme verantwortlich.

Als Glasur hat mir bei all meinen Versuchen diese Version am besten geschmeckt, die natürlich auch zuckerfrei ist und hauptsächlich aus Cashew Nüssen gemacht wird. Zimt darf natürlich auch hier nicht fehlen.

Ich hoffe euch bringen diese leckeren und sündenfreien Zimtsternen auch in Weihnachtsstimmung. Was gibt es Schöneres als ein paar dieser Plätzchen mit einer Tasse Tee oder Kakao zu genießen, wenn es draußen winterlich wird?

Weihnachtliche Zimtsterne

Zutaten

  • 200 g Reismalzsyrup
  • 2 Esslöffel Zimtpulver
  • 8 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse

Glasur

  • 1 Tasse Cashew-Nüsse
  • 4 Datteln
  • 1 Esslöffel Reismalzsyrup
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • Wasser

Zubereitung

Verknete einfach alle Zutaten für den Teig fest miteinander bis alles gut vermischt ist.

Rolle den Teig nun auf einer mit Alufolie ausgelegten Fläche aus und steche mit einem Förmchen Sterne aus. Lasse sie dann bei Zimmertemperatur ca. 4 Stunden trocknen.

Mache in der Zwischenzeit die Glasur, in dem du alle Zutaten in deinem Mixer zu einer Creme mixt. Stelle sie für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, so dass sie etwas härter werden kann.

Lege die Zimtsterne nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe sie bei 250 Grad etwa 4-5 Minuten. Lasse sie aber nicht zu lange im Ofen, da sie sonst zu trocken werden. Entnehme deine Zimtsterne, lasse gut auskühlen und genieße.

English

Cinnamon Stars

  • 200 g rice malt syrup
  • 2 tablespoon cinnamon
  • 8 tablespoon water
  • 1 tablespoon fresh lemon juice
  • 150 g ground almonds
  • 200 g ground hazelnuts

Frosting

  • 1 cup cashew
  • 4 dates
  • 1 tablespoon rice malt syrup
  • 2 teaspoon cinnamon
  • 1 teaspoon vanilla powder
  • 2 tablespoon coconut oil
  • Water

Simply knead all the ingredients for the dough firmly together until everything is well combined.

Roll out the dough on a with aluminium foil prepared surface and cut stars (or other shapes) from your dough using baking forms. Leave them to dry for about 4 hours at room temperature.

In the meantime, make the frosting by mix the ingredients in your blender. Place this cream in the fridge for about an hour to set.

Place the cinnamon stars now on a lined baking paper and bake them at 250 degrees for 4-5 minutes. Don’t bake them too long, as they will get too dry otherwise. Remove your cinnamon biscuits from the oven and let them cool before your carefully brush them with a little bit of the cinnamon cashew frosting. Now enjoy.


wallpaper-1019588
Da fährt Frau voll drauf ab
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Sportuhren Pulsmessung – Was ist VO2max und HRV?
wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Noseholes: Eigenständig
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [21|19]
wallpaper-1019588
SCHMAFU: Dreamteam
wallpaper-1019588
Swimming Tapes: Gesagt, getan