weg und wieder da

Lange nichts mehr geschrieben hier. Das lag zum Einen daran, dass ausgerechnet am 24. Dezember meine Festplatte den Geist aufgegeben hat, und zum Anderen, dass ich nicht mehr soviel Zeit vorm Bildschirm verbringen mochte (und mag). Und manchmal ist es ja auch gut, nach einer Zeit des eifrigen Blog-Lesens mal eine Auszeit zu nehmen, alles sacken zu lassen und zu sehen, was übrig bleibt.

Dazu gehört eine mir bislang unbekannte Ernährungsformen, nämlich roh (& phasenweise auch vegan). Inspiriert durch die Blogs von jademond und wurzelweber hatte ich mich spontan entschlossen mein essen umzustellen und möglichst lange vegan und roh zu essen.

Es war ein bisschen wie eine offenbarung. nicht nur, dass es mir so gut ging wie lange nicht mehr, vor allem das “Kochen” und “Anrichten” ist zu meiner Lieblingsbeschäftigung geworden. Ich habe es 2 1/2 wochen geschafft, komplett auf Süßkram (heisst Schokolade) zu verzichten und bis auf ein wenig Käse nebenbei ausschliesslich roh & vegan zu essen. Mittlerweile haben sich aber wieder alte Gewohnheiten eingeschlichen. Wohl auch weil ich noch stille und eigentlich immer Hunger habe. Jetzt freue ich mich auf das erste Grün draussen, dann geht es von vorne los. In diesem Jahr möchte ich meine Kräuterküche mal endlich weiterführen und ein paar neue Rezepte ausprobieren.
Ach, ja.. toll bei roh & vegan ist übrigens auch der Nebeneffekt, dass es weniger schmutziges Geschirr gibt und dass nichts anbrennen kann.


wallpaper-1019588
Neuer Name für Facebooks Libra-Geldbörse: Novi
wallpaper-1019588
Die Verwandlung
wallpaper-1019588
Quiche mit grünem Spargel und Ricotta
wallpaper-1019588
Wunderbare Welt