Weg mit dem Nazidreck

Weg mit dem Nazidreck Sammeln zum Spaziergang.

Pfingstsonntag drei Uhr, klassische Kaffeezeit. Nicht jedoch für die Organisatoren des zweiten „Antifaschistischen Putzspaziergangs“ in Buch. Gemeinsam mit - Linksjugend [´solid], DIE LINKE Pankow, ver.di-Jugend, Antifa Bernau, North-East Antifa Berlin und dem Netzwerk Moskito trafen sich ca. 70 Putzwillige am S-Bahnhof Buch, darunter auch das Mitglied der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus Elke Breitenbach und Stefan Liebich.

Weg mit dem Nazidreck Vor dem Start.

Die Schändung des sowjetischen Mahnmals in der Wiltbergstraße in der Nacht zum 8. Mai noch im Kopf, machten die Teilnehmer mit dieser Aktion gemeinsam klar, dass Buch „Kein Kiez für Nazis“ ist. Ausgestattet mit Reinigungsmaterialien und Musik sowie unterbrochen von kurzen Zwischenstopps, bei denen von den Naziaktivitäten berichtet wurde, ging es dann erfolgreich den Naziaufklebern zu Leibe.


wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!