We Came As Romans – Understanding What We’ve Grown To Be (CD Kritik)

We Came As Romans – Understanding What We’ve Grown To Be (CD Kritik)

(Nuclear Blast)
Die zweite Veröffentlichung der amerikanischen Metalcore-Band We Came As Romans mit dem Titel „Understanding What We’ve Grown To Be“ eröffnet mit einem Missverständnis („Mis//Understanding“) obgleich es keines ist. Obwohl, doch. Sie sehen weder aus wie Römer, noch klingen sie so. Den Track betreffend gibt es allerdings kein Missverständnis. Nahezu perfekt arrangierter Metalcore, was genau der Grund ist warum ich schon jetzt keine Lust mehr habe.

Die weiteren Songs des Longplayers sind auf ähnlichem Niveau. Was für mich aufgrund des erwähnten Grundes eher ein besseres Mittelmaß ist. Insgesamt 12 Tracks mit sehr oft vorkommenden Synthesizern und zu sehr dem entsprechend was die Masse hören will. Zu sehr Standard, zu wenig bewegend. Leider, ich habe mir persönlich von der Band aufgrund zahlreicher Kritiken viel versprochen und nichts konnte wirklich gehalten werden. Ich frage mich ernsthaft wo man die ganzen Punkte heraus gehört haben will.

„Understanding What We’ve Grown To Be“ kann ich niemanden klar und deutlich empfehlen allerdings möchte ich es auch nicht zu 100% zurückweisen. Demnach rate ich allen Fans dieses Stils, sich vorher dem Album durch Probehören zu nähern und dann einen Kauf abzuwägen. Musik-“Verrückte“ mit hoher Risikobereitschaft können die Platte sofort mitnehmen.

5.5 von 10 Punkten

Tags: We Came As Romans

News² - News, News und nochmals News
News²


wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?