Was wir brauchen, ist Hoffnung!

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

www.planet-wissen.de

Was wir brauchen, ist Hoffnung.
Was uns nottut ist Zuversicht. 

Curt Goetz

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

Quelle: Helmut Mühlbacher

Ihr Lieben,
ich möchte Euch heute eine Geschichte von
Nikolaus B. Enkelmann erzählen:
„Die Weingroßhandlung“

„Ein Franzose wanderte Ende der 1920er Jahren nach Amerika aus und gründete dort eine Weingroßhandlung für französische Weine. Sein Unternehmen wuchs rasch und wurde schließlich sehr bekannt. Zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum gab er ein großes Fest mit vielen Ehrengästen und Medienvertretern.
Ein Journalist stellte dem Weingroßhändler die Frage: "Sie haben sich zur Zeit der Weltwirtschaftskrise selbstständig gemacht, Ihren Betrieb aufgebaut und vergrößert. 
Was haben Sie für ein Erfolgsgeheimnis?" 
"Sie werden mich auslachen, wenn ich es Ihnen erzähle", antwortete der Franzose. 
"In den ersten Jahren hier in Amerika waren meine Englischkenntnisse so dürftig, 
dass ich keine Zeitung lesen konnte. Deswegen wusste ich gar nichts von der Krise."

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

Quelle: Astrid Müller

Ihr Lieben,
die schrecklichen Ereignisse, die unsere Welt in den letzten Monaten immer wieder heimsuchen,  haben mir wieder einmal verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass wir ein Gegengewicht gegenüber den Mächten des Bösen aufbauen.

Jedes Lächeln, jede Freundlichkeit, jede kleine Hilfestellung, jedes freundliche Gespräch, jede Spende und sei sie noch so klein, jede Liebe, die geschenkt wird, jede Hoffnung und jede Zuversicht, die einem anderen Menschen vermittelt wird, machen diese Welt heller, menschlicher, wärmer.

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

www.dessau.de

Dass sich trotzdem wo wenig in unserer Welt ändert,
liegt darin begründet, dass wir uns immer wieder entmutigen lassen.

Wenn es so etwas wie den Teufel, wie das Böse in Person gibt, dann ist seine stärkste Waffe die Entmutigung: „Du kannst gar nicht ausrichten!“ „Was willst Du als Einzelner schon ausrichten?“ „Du hast keine Chance!“
 
Unsere heutige Geschichte möchte uns ermutigen, nicht auf die äußeren Umstände zu achten, sondern tapfer unseren Weg zu gehen und mutig voranzuschreiten.
 
Wenn ich Deine und meine Hilfe, Deine und meine Liebe, Dein und mein Licht für diese Welt jeweils mit einem kleinen Wassertropfen vergleiche, so ist das nicht viel. 
Wenn wir aber viele werden, wird aus den wenigen Wassertropfen ein riesiger Fluss.

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

Quelle: Karin Heringshausen

Und so sehe ich mich selbst auch:
Mit dem Wenigen, das ich tun kann, um diese Welt heller und wärmer zu machen, sehe ich mich inzwischen nicht mehr als einzelnen Wassertropfen, sondern als Teil eines großen mächtigen Flusses all der Menschen, die diese Welt hin zum Besseren verändern möchten.

Werde auch Du ein Teil dieses großen Flusses!
 

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

www.planet-wissen.de

Ihr Lieben,
Ich wünsche Euch morgen einen guten Start in den Tag und grüße Euch herzlich aus Bremen
Euer fröhlicher Werner

Was wir brauchen, ist Hoffnung!

Quelle: Helmut Mühlbacher


wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Spezialreservat Cap Sainte Marie
wallpaper-1019588
Eintopf mit Kassler, Sauerkraut und Rote Bete
wallpaper-1019588
beautypress News Box im Dezember 2019 | Werbung/PR Sample
wallpaper-1019588
Waffelkekse