Was nach Platz 1 im Wettbewerb geschah

Da ich zu der Zeit noch in Japan war, habe ich mich vorerst nicht darum gekümmert, aber nachdem ich dann eine Woche wieder zu Hause war, hat mir das ganze doch keine Ruhe gelassen.
Der Hauptpreis war und ist ja ein vertrag mit dem Comic-Culture Verlag. Einen Vertrag habe ich bisher nicht gesehen, aber ich habe schon mal etwas zu tun bekommen und schätze mal, dass der Rest dann folgt, wenn das Manga-Projekt bzw. die Story feststeht.

Seit dem 7. Oktober weiß ich, dass ich spätestens bis zu Leipziger Buchmesse (auf der ich im Idealfall auch erscheinen werde) meinen Vorschlag einreichen soll — nur, dass ich zwei Vorschläge habe. Gebraucht wird…

* Erstellung eines kurzen inhaltlichen Konzeptes, inklusive Inhaltsangabe und aussagekräftiger Leseprobe (ca. ein bis zwei DIN A4 Seiten, Schriftgröße 12)

  1. Kurze Vorstellung der Protagonisten (Hauptprotagonisten detailliert)
  2. Nennung des Genres
  3. Charakterstudien aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken anfügen
  4. Hintergrundskizzen
  5. Drei bis fünf komplett getuschte Seiten

Außer Punkt zwei (dürfte ja nicht schwer fallen) habe ich alles erledigt, was Geschichte Nr. 1 betrifft. Ich hatte sie mal erwähnt – der Mystery-Krimi.
Für die zweite Geschichte gelten natürlich die selben Vorgaben und ich mache mich daran, sobald ich mit den Probeseiten für die erste Geschichte fertig bin. Also wenn ich bei dem tempo bleibe, kann ich die Vorschläge schon viel früher abgeben :-)

pekateten 740x1024 Was nach Platz 1 im Wettbewerb geschah

 


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte