Was mache ich mit meinem Privatblog?

Lange habe ich nicht mehr in dieses Blog geschrieben. Das hat wohl auch mit einer kräftigen depressiven Stimmung zu tun, die mich vor mehr als einem Jahr erfasste, und aus der ich mich nun mühsam herauskämpfe. Das ging so weit, dass ich meine Arbeit für Ohrfunk massiv zurückgefahren habe.

Nun will ich nicht sagen, dass ich die Depression völlig überwunden habe, das wäre viel zu früh, aber ich glaube, dass ich jetzt wieder anfangen kann, etwas vielseitiger zu sein und das zu tun, was ich mit meinem Teilrückzug vom Ohrfunk bezweckte: Leben. Ich lese Bücher, ich spiele hin und wieder ein Computerspiel, ich treffe mich mit Freunden, ich höre Hörspiele, ich nutze Computerprogramme für die vielfältigsten Aufgaben, hin und wieder besuche ich Veranstaltungen. Alles Dinge, über die ich schreiben könnte. Es müssen ja nicht immer gleich Romane sein.

Und genau das will ich mit diesem Privatblog ab jetzt machen. Ich möchte über Dinge schreiben, die ich lese, spiele, erlebe, und zwar kürzer und kompakter als drüben auf meinem Hauptblog, das übrigens gestern zu einem neuen Provider umgezogen ist.

Ich hoffe, es wird euch gefallen, was ich schreibe.

Teile diesen Artikel mit sozialen Netzwerken oder via E-Mail

  • Twitter
  • Facebook
  • Google
  • E-Mail

wallpaper-1019588
Aprikosen-Pfirsich-Crostata
wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Matjestatar
wallpaper-1019588
BAG: Maskenbildnerin darf längerfristig mit Befristung beschäftigt werden
wallpaper-1019588
Bemerkenswert Stehlampe Schlafzimmer Design
wallpaper-1019588
Neurotic Fiction: Folgerichtig
wallpaper-1019588
Babeheaven: Längst erwartet
wallpaper-1019588
Stilvoll Schlafzimmer Roller Design