Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

Unsere kleine Prinzessin ist eine Leseratte. Das hat sie definitiv von mir. Ich bin auch ein totaler Buchnerd. Daher habe ich schon früh angefangen ihr Bücher näher zu bringen, ihr beschrieben was sie auf den Bildern sieht und ihr die Geschichten vorgelesen. Heute wollte ich mit euch ihr kleines großes Bücherregal teilen und euch Bücher vorstellen, von denen die Maus kaum genug bekommt. Vielleicht ist ja das ein oder andere dabei, welches dann den Weg in eure Regale findet :).

Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

So früh schon Bücher? Warum das denn?

Das frühe Vorlesen fördert Kinder in ihrer Entwicklung. Gerade die ganz kleinen sind enorm neugierig und möchten die vorgelesenen Geschichten am liebsten förmlich aufsaugen. Die kleine Prinzessin kann einige ihrer liebsten Bücher bereits teilweise oder auch vollständig auswendig. Und das mit 1,5 Jahren. Das hat vor allem damit zu tun, dass ich wirklich, wirklich, wirklich viel und oft vorlese. Auch ich kann schon so einige der unten stehenden Bücher auswendig. Wiederholung macht es möglich.

Mit dem Vorlesen wird jedoch nicht nur die sprachliche Entwicklung gefördert, sondern zugleich auch noch die Konzentrations-, sowie Kommunikationsfähigkeit, die Kreativität und sozialen Kompetenzen. Was wir im Babyalter beginnen, sollten wir übrigens bis zum Ende des Grundschulalters fortführen. Das Vorlesen sollte nicht aufhören, nur weil Kinder anfangen selbstständig lesen zu lernen. Ab und an dürfen auch mal „Vorlese-Apps" ran, sie sollten jedoch das gemütliche, kuschelige Vorlesen von Mama oder Papa nicht zu 100% ersetzen.

Alle hier vorgestellten Bücher haben wir entweder selber gekauft, oder geschenkt bekommen. Und lasst euch nicht davon abschrecken, dass manche Kinderbücher ab 3 Jahren sind. Unsere kleine hat es zumindest nie abgeschreckt ;).

Also los geht's:

Unsere liebsten Geschichten

Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

Heldin dieses Disney-Buches ist in diesem Fall Rapunzel - gemeinsam mit Flynn und der langhaarigen Prinzessin kann man auf ein kleines Abenteuer gehen und wenn man genug hat vom geschriebenen Wort das Buch als tatsächliche Kutsche zum kreativen Spielen verwenden.

Dieses Buch haben wir gebraucht bekommen. Lili ist ein sehr sauberes Schweinchen, ihr Bruder Rudi jedoch das genaue Gegenteil. Als der Bauer eines Tages den Zaun zum Schweinestall offen lässt, schnappt Lili sich kurzerhand Rudi und die beiden machen sich auf den Weg zum Teich, um Rudi mal so richtig gründliche zu säubern.

Definitiv etwas für Kinder mit einer Lieblingspuppe. Mit lustigem Text wird der Alltag von Emma und ihrer Lieblingspuppe „Molli" erzählt.

Ein Bestseller und Must-Have. Die kleine Prinzessin liebt es die einzelnen Lebensmittel mit aufzuzählen, die unsere kleine Raupe Nimmersatt jeden Tag so verspeist. Gefördert wird nicht nur das Verständnis von Lebensmitteln, sondern vor allem auch das Zählen. Eine tolle Geschichte, die der kleinen Maus einfach nie langweilig wird. Schnell war übrigens „Kokon" ihr neues Lieblingswort.

Ein Geschenk von meiner besten Freundin. Das Buch war schon ab so etwa 10 Monaten der Renner, denn der zum Frosch verzauberte Prinz muss natürlich mit einem Kuss zurückverwandelt werden - quasi ein interaktives Buch. Aber huch, gerade noch ein Frosch wird der Prinz beim Rückzauberkuss gar nicht zurück verwandelt, sondern zu einem nächsten Tier. Wie viele Küsse es wohl braucht, bis der Prinz tatsächlich wieder ein Prinz wird?

Ein kleines Soundbüchlein, dass die Geschichte von Olaf nacherzählt und vor allem ein Buch über Freundschaft.

Violetta ist eine Blumenfee. Jeden Tag hilft sie den Tieren. Egal bei was, Violetta weiß Rat und freut sich am Ende des Tages wenn alle ihr Gesellschaft leisten.

Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

Wir lernen

Die „Erstes Lernen"-Reihe von DK kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen. Die kleine Prinzessin liebt am meisten die Tier-Edition, aber auch die beiden anderen haben bisher eine große Rolle beim Sprechenlernen gespielt und spielen sie immer noch. Vor allem die fotografischen Abbildungen haben es mir angetan - keine Zeichnungen, sonder realitätsgetreue Darstellungen der Tiere, Gegenstände und Lebensmittel.

Über diese beiden Bücher bin ich beim Rewe gestolpert. Sie sind toll zum Formen und Farben lernen. Wobei die Formen besser klappen, als die Farben. Aber mit 1,5 Jahren haben wir da ja noch keinen Druck ;).

Als sie so um die 12 Monate alt war haben wir dieses Buch gerne vorm Einschlafen angeschaut. Mittlerweile ist es nicht mehr ganz so angesagt, wie die „Erstes Lernen"-Reihe, aber wird immer noch ab und an mal aus dem Regal geholt.

    „Alle meine Sinne" (Duden - Zwerge - Ausgabe für dm - über Coupon bei dm Glückskind)

Hier erfährt die Maus wozu ihre Händchen, ihre Zehen, ihre Augen, ihre Ohren, ihr Mund und ihre Haut da sind. Das war auf jeden Fall ein sehr schönes Geschenk von dm Glückskind.

    „Meine liebsten Tiere" (Ravensburger)

Als Buggy-Buch für die tierfaszinierte Prinzessin ein Must-Have.

Schön zum Kennenlernen von den verschiedensten Oberflächen - rauh, weich, glatt.

Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

Lesen, lernen & mitmachen

Die „Wieso? Weshalb?" Warum? junior"- Reihe finde ich richtig klasse. Es gibt so viele verschiedenen Bände zu einer Vielzahl von interessanten Themen für die kleinen. Als die kleine Prinzessin angefangen hat sich für das Anziehen zu interessieren, haben wir den Band 26 von ihrer Tanze geschenkt bekommen. Die Maus kann davon nicht genug kriegen. Es wird erklärt, was wir alles anziehen müssen, was man trägt, wenn es warm oder kalt ist. Aus welchem Materialien die Kleidungsstücke bestehen, welche Kleidungsstücke über den Tag so getragen werden. Zum Schluss wird auch noch Berufskleidung vorgestellt. Gespickt mit Fragen für das Kind und aufklappbaren Laschen, die zum Ausprobieren anregen.

Mama Katz sucht ihre Kätzchen. Ein kleiner Ausflug über den Bauernhof um die Kätzchen Mama Katz zu suchen. Dabei begegnet man Schweinen, Hühnern, einem Pferd, einem Hund... Ein fragender Text regt die Kinder an hinter die Suchklappen zu schauen, ob sich da die kleinen Racker vielleicht versteckt haben.

Was lesen wir heute? – Unsere liebsten Kinderbücher

Unser liebstes Tröstbuch

Ob man ein „Tröstbuch" braucht sei jetzt mal dahin gestellt. Allerdings haben wir dieses Buch geschenkt bekommen und die kleine Maus liebt es. Die kleine Eule hat eine Beule und verschiedene Tiere haben alle jeweils ihre eigenen Wege um mit einem Wehwehchen klar zu kommen - ob ein sanftes Streicheln, ein Pflaster oder gar Honig.

Unsere liebste Gute Nacht-Geschichte

Unsere aktuelle und eigentlich auch aller erste Gute Nacht-Geschichte. Die kleine Maus hatte noch nie nach einer Gute Nacht-Geschichte gefragt, bis wir über dieses Buch gestolpert sind. Es ist aber auch zuckersüß. Sicher verbindet sie mit dieser Geschichte auch viel: Zum einen projizierten wir ihr zum Einschlafen schon immer kleine Sterne an die Decke und zum anderen besitzt sie ziemlich viele Teddys - ihre Lieblingskuscheltiere. Und Bären sind die Protagonisten dieser tollen Geschichte. Mittlerweile kann ich zwar den Text auswendig, aber was tut man nicht alles für die Kinder ;).

Was sind denn eure Lieblingsbücher für Kleinkinder? Vielleicht habt ihr ja auch noch Tipps für uns 🙂


wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Schinkengipfeli aka Schinken Hörnchen - typisch auf dem Schweizer Party Buffet
wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
1830 von 2287 hat er geschafft
wallpaper-1019588
Mehr Herbst
wallpaper-1019588
vom Bauernhuhn, Pfaffenschnittchen mit Sellerie und Steinpilz
wallpaper-1019588
Outfit des Monats 09-2017