Was kann ein gutes WordPress Affiliate Theme?

Die Frage nach einem guten Affiliate Theme für WordPress erreicht mich regelmäßig immer wieder und ich möchte in diesem Artikel mit einigen Erläuterungen ein Licht in das Dunkeln neuer Affiliates bringen. Affiliate bedeutet direkt übersetzt “anglieder” und beschreibt eigentlich ein Provisionsmodell, mit dem im Internet Geld verdient wird. Dabei wird für Produkte oder eine Firma Werbung auf der eigenen Webseite gemacht und über einen “markierten” Link der mit einer Kennziffer versehen ist, wird der Besucher zu dem gewünschten Produkt weitergeleitet. Kauft er dieses, so weiß der Verkäufer anhand der Kennziffer des sog. “Tracking- oder Affiliate-Links” von welcher Webseite der Käufer kam. Der Webseitenbetreiber über den der Kunde zum Produkt geleitet wurde erhält einen bestimmten Prozentsatz vom verkauften Produkt.

Beim sog. Affiliate-Marketing können Webseiten-Betreiber durch das Einsetzen von Bannern und Affiliate-Links also Provisionen verdienen. Die Affiliate-Links bekommt man über die großen Werbenetzwerke wie Zanox, Belboon oder Affilinet bei denen die sog. Publisher (=Veröffentlicher bzw. Webseitenbetreiber) sich bei den Advertisern (=Werbeanbietern) mit Ihrer Webseite bewerben können. Wer also einen Werbebanner möchte, muss sich als erstes kostenlos bei diesen Netzwerken mit seinem Blog/Webseiten anmelden und erhält dann Zugriff auf die ganzen Firmenbanner.

Was muss ein WordPress Affiliate Theme können?

Soviel zur Theorie des Affiliate-Marketings, aber was muss jetzt eigentlich ein Affiliate Theme für WordPress können? Wichtig bei Affiliate Themes sind natürlich die vorgesehenen Pätze für Werbebanner. Viele Themes haben bereits vorinstallierte Werbeplätze in die nur noch der passende Affiliatelink aus dem Netzwerk kopiert und eingefügt werden muss. Ich habe Euch mal zwei Beispiel-Themes von Themeforest* herausgesucht, die solche Platzhalter für Banner bereits integriert haben. Klickt einfach auf das Bild und ihr kommt zum Theme:

Max Mag Themeforest

NewsPlus Themeforest

Durch kostenlose Plugins wie AdRotate oder Ad Injection könnt ihr außerdem Banner und Adsense-Werbung direkt in die Beiträge oder Seiten einfügen.

Affiliate-Marketing und die Landingpages

Dem Begriff Landingpage begegnet man oft im Zusammenhang mit Affiliate-Marketing. Aber was genau soll das eigentlich sein und was muss ein Theme hier für Eigenschaften haben. Eine Landingpage ist eine Verkaufsseite auf der ein bestimmtes Produkt, oftmals auch eBooks, Plugins oder Online-Kurse, beworben wird. Hier handelt es sich also um kein Informationsportal, sondern um eine Vorstellungsseite in der es ausschließlich um ein Produkt oder eine Dienstleistung geht. Ein Affiliatetheme für Landingpages sollte vor allem leicht bedienbar und schnell einzurichten sein. Denn die Entwickler legen den Fokus in der Regel auf das angebotene Produkt und haben nicht die Zeit um sich lange in ein kompliziertes Theme einzuarbeiten. Hier setzt auch das Affiliatetheme von Pixeldreher an, das ich vor einiger Zeit in diesem Artikel bereits vorgestellt habe. Bei dem Affiliatetheme hat sich der deutsche WordPress Entwickler André Goldmann auf die einfache Bedienbarkeit im Dashboard konzentriert. So ist es mit wenigen Klicks hier möglich Hintergründe, Logos, Farben und Schriften anzupassen.

Backend Affiliatetheme

Außerdem arbeitet das Affiliatetheme mit sog. Shortcodes und fügt einen extra Button in den Editor der Beiträge und Seite mit ein. Über diesen Button kann man ganz leicht bunte Buttons oder farbige Boxen einfügen, in die man den gewünschten Text einfügt. Auch das sog. Highlighten, also das farbige Hinterlegen eines Textesist mit einem Klick möglich:

Shortcodes

Auch eigene Platzhalter für Werbebanner oder Adsense-Werbung sind im Affiliatetheme* bereits integriert und können ganz leicht eingefügt werden. Noch ein Pluspunkt: Das Affiliatetheme von einem deutschen Entwickler und somit sind alle Einstellungen und der Support auf Deutsch.

Preistabellen für WordPress Affiliatethemes

Neben Shortcodes, bunten Boxen und co. braucht man für Landingpages ab und zu auch Preistabellen. Verkauft man z. B. ein Produkt in verschiedenen Variationen zu unterschiedlichen Preisen, sind diese Übersichtboxen sehr praktisch:

PreistabellenDiesen Screenshot habe ich aus den Elegantthemes, die ich ebenfalls schon mal in einem älteren Artikel vorgestellt habe. Ich bin bekennender Fan der Elegantthemes, da mir zu einem das Layout der Themes gefällt und man einfach eine Vielzahl vorinstallierter Möglichkeiten hat, die man sonst durch zusätzliche Plugins dazu installieren möchte. Das Dashboard der Elegantthemes ist ebenfalls einfach und übersichtlich gestaltet und Logo, Header, Schrift- und Linkfarben sind mit wenigen Klicks eingestellt. Auch hier gibt es Platzhalter für Werbebanner, Shortcodes für unzählige Buttons und Boxen. Außerdem gibt es die Preistabellen, die ihr ganz einfach individualisieren und mit Euren Inhalten füllen könnt. Auch ein Slider kann an jeder Stelle mit einem Klick eingefügt werden und die Seite bzw. Beitrag kann mit Hilfe eine Shortcodes geteilt, gedrittel, geviertelt usw. werden.

Testemonials sind für Landingpages Pflicht

Testimonials sind Bewertungen bisheriger Kunden, also Kundenmeinungen zum Produkt und damit nicht anderes als Empfehlungen. Diese sollen das Vertrauen des zukünftigen Käufers wecken und immer ein beliebtes Mittel um eine reine Verkaufsseite alias Landinpage aufzulockern. Hierfür gibt es ebenfalls bestimmte Layoutvorlagen, die ihr bei den Elegantthemes ebenfalls über einen Shortcodebutton im Editor einfügen könnt.

Testimonials

ALLE Elegantthemes* bieten diese Möglichkeiten und für 39.-$ jährlich habt ihr Zugang auf alle 86 Elegantthemes. Hier kann man wenig falsch machen und es lohnt sich auf jeden Fall mal einen Blick drauf zu werfen, denn es sind noch so viel mehr Shortcode-Funktionen und Seitenvorlagen enthalten, das ich diese unmöglich alle vorstellen kann.

Fazit: Ein Affiliatetheme in WordPress sollte vor allem einfach und schnell eingerichtet sein, Platzhalter für Werbung bieten und einen Shortcode-Manager mit diversen grafischen Elementen enthalten. Alle hier vorgestellten Themes erfüllen diese Voraussetzungen und manche können darüber hinaus noch etwas mehr. Natürlich sind diese Themes aufgrund ihrer leichten Bedienbarkeit und den vielen Funktionen auch sehr beliebt bei Nicht-Affiliates oder für diejenigen, die vielleicht irgendwann in der Zukunft mit Werbung auf der eigenen Webseite/Blog arbeiten möchten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  1. Was muss ein gutes WordPress Theme können?
  2. Affiliate Theme
  3. Die besten WordPress Affiliate Themes
  4. Neues WordPress Theme auf Sandra-Messer.info
  5. WordPress Elegantthemes sind Premium Themes

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?