Was ist überhaupt Licht?

Licht macht hell!

Licht kann man nicht anfassen oder festhalten. Wir können nur eine Lichtquelle greifen.

Von einer Lichtquelle (hier: die Sonne), breitet sich Licht in Form von Lichtstrahlen (sogenannte elektromagnetische Wellen) aus. Die Geschwindigkeit, mit der sich das Licht ausbreitet, ist unfassbar schnell. Die Lichtgeschwindigkeit ist die schnellste bisher bekannte Geschwindigkeit.

 

Lichtstrahlen, die von der Sonne ausgehen Lichtstrahlen, die von der Sonne ausgehen

 

Wie hell Licht macht, hängt von der Größe und Stärke der Lichtquelle ab. Die Sonne ist die stärkste Lichtquelle, die wir kennen.

 

Lichtstrahlen sind gerade. Sie verlaufen so lange in eine Rechnung bis sie auf ein Hindernis treffen. Dann werden sie, je nach Beschaffenheit des Hindernisses, geschluckt oder umgelenkt. 

 

Das Licht der Sonne scheint übrigens weiß. In Wahrheit setzt es sich aber aus vielen verschiedenen Farben den sogenannten Spektralfarben (einfacher: Regenbogenfarben) zusammen.

 

Licht ist immer auch warm. Die Wärmewirkung des Lichts ist sehr unterschiedlich. Am deutlichsten spüren wir sie, wenn Licht durch Feuer erzeugt wird.  


wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching