Was heißt Komfortzone?

Wer Karriere machen will, muss raus aus seiner Komfortzone. Das zumindest behaupten diverse Ratgebertexte, nach denen man im Internet nicht lange suchen muss. Nur was heißt Komfortzone und will ich die wirklich verlassen?

Was heißt Komfortzone?

Als Komfortzone wird ein Bereich bezeichnet, in dem sich eine Person wohlfühlt, den sie genau kennt und in dem sie sich gut eingerichtet hat. Die Komfortzone kann dabei alles mögliche umfassen, z.B. Hobbys, die Nachbarschaft, der Arbeitsplatz oder das Lieblingsessen.

Die Komfortzone zu verlassen bedeutet entsprechend, etwas Neues auszuprobieren, Risiken einzugehen und sich Ängsten zu stellen. Manchmal begreift man die eigene Komfortzone erst, wenn man versucht, aus ihr heraus zu treten.

Wer sich z.B. als passionierter Fleischesser dazu überreden lässt, in einem Fischrestaurant zu speisen, verlässt damit seine Komfortzone. Das kann sich als Erfahrung erweisen, die den eigenen Horizont erweitert oder man geht einfach sehr hungrig wieder nach Hause.


wallpaper-1019588
Symptome deines spirituellen Erwachens
wallpaper-1019588
Alles, was Sie über 55 Jahre James Bond 007 wissen müssen
wallpaper-1019588
Paradiesisches Kunstwerk
wallpaper-1019588
Ba Guan – die Kunst des Schröpfens (Seminar)
wallpaper-1019588
Indisches Essen: 15 typische Gerichte musst du probieren
wallpaper-1019588
DIE VIELFALT DES SOMMERS! Runde Zucchini – gefüllt mit Eierschwammerl-Risotto auf Tomaten-Carpaccio
wallpaper-1019588
10 unglaubliche Museen, die deine Erwartungen von Singapur verändern werden
wallpaper-1019588
Die 11 schönsten Museen, die Du in Bangkok unbedingt ansehen solltest