Was gibt's Neues? Der etwas persönlichere Beitrag

Heute gibt es einen persönlicheren Beitrag, denn in den zwei Monaten Blogpause ist das ein oder andere passiert, was euch vielleicht interessiert. Ich lese private Beiträge auch immer ganz gerne, weshalb ich euch auch an meinem Leben teilhaben lassen möchte.
Was gibt's Neues? Der etwas persönlichere Beitrag

Mud Masters - 18 km - 2016


Der Hindernislauf dieses Jahr hat sich total verändert. In den letzten zwei Jahren war ich immer sehr begeistert aber dieses Jahr hat er mich enttäuscht. Aus dem einst kleineren Hindernislauf wurde ein richtiges Event und geworben wurde mit "dem größten Hindernislauf in Deutschland". Ob es wirklich der Größte war weiß ich nicht aber der Event Charakter war da.
Auf ein Luftkissen springen, Bullenreiten, etliche Essensstände und Hindernisse direkt um die Zuschauerplätze rum... Eine Mischung aus Jahrmarkt und Hindernislauf.... was mir gar nicht gefallen hat. Ist ja schön, wenn für Zuschauer so viel gemacht wird aber dafür melden sich ja die Läufer nicht an?!  Für die Läufer gab es am Ende nicht mal Startnummern... wir haben als erste Gruppe ein Leibchen bekommen, wie früher im Sportunterricht... mit dem man fleißig hängengeblieben ist und danach an den Schrank hängen um Stolz darauf zu sein, kann man es auch nicht. Mittlerweile ist es bei mir im Müll gelandet.
Zudem war es unheimlich heiß und die Getränke sind ausgegangen. Teilweise bekamen Leute an den Stationen gar nichts mehr oder mussten warten, was sehr ärgerlich ist. Noch dazu war es an dem Tag richtig heiß. An die genaue Gradzahl kann ich mich nicht mehr erinnern aber es war bereits im Wetterbericht gemeldet, da sollte man sich als Anbieter auch darauf einstellen, dass mehr getrunken wird. Die Hindernisse bestanden aus Walls, Walls, Walls und mit Glück mal was anderem eher unspektakulären. Ich habe noch nie einen Hindernislauf gesehen, der so viele Walls hatte. Mal abgesehen davon das ich das Hindernis nicht mag, ging es mir tierisch auf den Keks permanent das Gleiche zu machen. Wo war die neue Herausfoderung?
Zusammengefasst kann ich als negativ beurteilen, dass....
  • die Getränke und Wasserstände nicht ausreichend waren
  • die Hindernisse langweilig waren
  • es zu viele Hindernisse der gleichen Sorte gab (Walls)
  • gefühlt ein Event für die Zuschauer - weniger mit Fokus auf die Läufer
  • keine Startnummern mehr
  • die Foto's waren furchtbar und schlechter als die Jahre zuvor
Positiv war...
  • der Preis ist nicht gestiegen zu den Vorjahren
  • die Finishershirts waren sehr hübsch

Was gibt's Neues? Der etwas persönlichere Beitrag

Deutsche Post Frauenlauf in Köln 2016


Es war das erste Mal, dass ich an einem reinen Frauenlauf teilgenommen habe. Das Feeling und der Spaßfaktor waren definitiv da, die Strecke war ein Albtraum.
Irgendwie war es schön, wie alle vereint in den gelben Tshirts von der Deutschen Post am Start standen. Zuvor wurden ein paar Luftballons gemeinsam losgelassen und ein paar Übungen gemacht, damit auch schön warm ist vor dem Start. Ursprünglich wollten wir 10km laufen, nachdem aber die eine Freundin nicht besonders viel trainieren konnte und die andere Krank/Erkältet war, haben wir auf 5km umgemeldet. Außerdem mussten wir bereits für die 5km die Runde zweimal laufen. Für 10km dementsprechend viermal. Das finde ich wirklich furchtbar schlecht organisiert. Wer will den 4x ein und diesselbe (unschöne) Strecke laufen?! Sie führte durch Köln, Seitenstraßen und Pubs... keine Wiese, Wald oder dergleichen. Am Ende war ein bisschen vom Park mit drin aber da war man schnell durch.
Auch die geschossenen Bilder haben mich etwas enttäuscht, denn sollte sie im Nachhinein nochmal extra bezahlen. 10€ für eine .jpg Datei?! Finde ich ziemlich unverschämt. Dafür gab es aber beim Deutschen Post Bus die Möglichkeit ein Foto zu schießen. Noch dazu war bei uns Lucy da (von den No Angeles) und wir haben gemeinsam mit ihr ein Bild gemacht.
Der Fun Faktor war somit super - die Strecke furchtbar

Studium & Umzug


Mein Studium ist fertig. Die Bachelorarbeit muss nur noch in Druckauftrag gegeben und das Zeugnis beantragt werden. Vorlesungen habe ich seit Anfang Juli keine mehr. Irgendwie ist es komisch, dass es rum ist. Gleichzeitig bin ich froh, wenn ich endlich wieder Geld verdienen kann.
In Koblenz werde ich auch nicht bleiben, sondern Richtung Köln hochziehen. Nicht direkt in die riesen Stadt, sondern in ein kleineres Städtchen in der Nähe, gemeinsam mit meinem Partner. Somit wird es die erste gemeinsame Wohnung, worauf ich mich schon sehr freue.

Königswinter Sea Life & Drachfels


Die Stadt kann ich wirklich als Ausflugsziel empfehlen. Wir waren ingesamt zwei Mal dort und haben uns ein bisschen was angesehen. Das Sea Life war natürlich sehr schön aber auch relativ klein für den Eintritt den man bezahlt. Wir hatten dank dem Schlemmerblock einen 2 zu 1 Eintritt und somit war dann wieder in Ordnung.
Auf dem Drachenfels gibt es ein Schloss, die Aussicht, die Drachenfelsbahn und einen Reptilienzoo zu bewundern. Das ganze gibt es in einem Kombiticket für 16€ im Angebot. An dem Tag war sogar eine Hochzeit in dem Schloss und es war ingesamt wirklich sehr hübsch dort.
Also, ein klares Go für Ausflüge nach Königswinter
Was gibt's Neues? Der etwas persönlichere Beitrag
Was gibt's Neues? Der etwas persönlichere BeitragWas gibt's Neues? Der etwas persönlichere BeitragWas gibt's Neues? Der etwas persönlichere Beitrag

Das erste Tattoo


Auch hierfür habe ich mich nach längerem überlegen entschieden. Ich fand Tattoo's generell immer sehr schön, wollte aber nie ein eigenes. Was ist wenn es mir nach einem Jahr nicht mehr gefällt?
Dementsprechend habe ich mich für etwas einfacheres, schlichtes und kleines entschieden. Es wurde ein Herz, an dem ein Anker schwingt am hinteren Ende am Fuß, beim Knöchel. Bedeutungen hat es sehr viele, die wohl größte ist, dass meine beste Freundin genau dasselbe Tattoo an genau derselben Stelle hat. Als ich ihr davon berichtete, fand sie es so klasse, so dass sie sich kurzerhand dazu entschlossen hat es sich ebenfalls stechen zu lassen. Des Weiteren verbinde ich damit, dass Liebe Halt gibt und gleichzeitig auch Hoffnung. Man kennt den Anker noch durch die drei Symbole für Glaube - Liebe - Hoffnung. Zudem ist wahre Liebe endlos und das Herz eben nicht geschlossen. Alles in allem bin ich sehr glücklich mit meiner Wahl, möchte aber vorerst keine weiteren.
Zum Schmerz muss ich sagen, er war wirklich in Ordnung. Es hat am Knöchel weh getan, also direkt auf dem Knochen. Ansonsten hatte ich es mir wirklich schlimmer vorgestellt und es war auch nach insgesamt 20min. fertig.
Ein Foto zeige ich euch mal noch nicht, weil es immer noch sehr rot ist und ich würde natürlich wenn dann ein anständiges Foto machen ;)

Zukunft


Mein Ziel ist natürlich jetzt erstmal einen Job zu finden und eine hübsche Wohnung. Zudem würde ich mir wünschen mehr Zeit mit dem Blog verbringen zu können und auch mehr Zeit investieren zu können. Mal schauen, was die Zukunft bringt - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und bereit :)

wallpaper-1019588
[Comic] Die Superhelden Sammlung [89-90]
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Original bekannt + OmU-Trailer
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Anime bekannt + OmU-Trailer
wallpaper-1019588
Taiso Samurai: Studio MAPPA kündigt neuen Original-Anime an