Was für ein Boden?

Von Stefan Sasse
Klarstellungen von der CSU-Spitze sind immer gut. Man hat was zu lachen, zu ärgern und zu weinen, für alle etwas dabei. Nach der Kritik, die Seehofer wegen seiner dämlichen Integrationsäußerungen entgegenschlug, hat er sich nun entschieden, Missverständnisse auszuräumen: 
"Integration heißt nicht nebeneinander, sondern miteinander leben auf dem gemeinsamen Fundament der Werteordnung unseres Grundgesetzes und unserer deutschen Leitkultur, die von den christlich-jüdischen Wurzeln und von Christentum, Humanismus und Aufklärung geprägt ist." (Quelle)
Das ist der einzige Teil seines Geplappers, der über ein "Jawoll" der Stammtische hinausgeht ("Deutschland darf nicht Sozialamt der Welt werden", "Deutsch kennen schon im Herkunftsland", blabla). Christlich-jüdische Wurzeln? Humanismus und Aufklärung bei der CSU? Das alles sind doch eitle Phrasen. Wenn Seehofer das so formuliert, wird sich niemals irgendjemand integrieren können. Ein Land, in dem man sich auf die Basis des Christentums stellen muss um als integriert zu gelten - da kriege ja nicht mal ich den Pass mehr. Und "Humanismus und Aufklärung"? Was soll das denn sein? 
Es ist typisch für die ganze Debatte, dass keine Seite definiert um was es überhaupt geht. Da werden einfach zustimmungspflichtige Schlagworte in die Runde geworfen, auf dass alle nicken, und um die imaginären Wähler der Sarrazin-Partei nicht zu verlieren wirft man noch eben den Schwimmunterricht für Muslimas, die Erlaubnis für Schulausflüge, das Beherrschen der deutschen Sprache, das sachkundige Zubereiten von Döner oder was einem eben gerade einfällt in das Potpourri; hauptsache, die Wellen wurden wieder einmal aufgewühlt. 
Dabei ist das ganze einfach nur totaler Quatsch, die ganzen Vorschläge Seehofers reiner Unsinn. Sie sind einzig dazu da, den dumpfen Rassismus der Deutschen zu überdecken und wieder neue Ausreden dafür zu geben, die Ausländer zu integrieren, denn die Debatte kocht jedesmal auf den gleichen Kernsatz ein: Wir wollen euch nicht hierhaben. Die Ausländer, die sich die Konsequenz daraus leisten können, sind weg. In der Integrationsfrage geht es doch gar nicht um neue Migraten, es geht um die, die auf deutscher Erde geboren wurden, in deutsche Kindergärten gehen, in deutsche Schulen, schon immer in deutschen Supermärkten einkauften und am Ende auf der deutschen Straße vor dem deutschen Arbeitsamt stehen und bei all diesem Überfluss an Deutsch immer noch nicht deutsch sein dürfen, weil Seehofer und seine Kernwählerschaft sie einfach nicht hier haben wollen. 
Man müsste endlich konsequent genug sein, den Boden zu definieren, auf den sich die Migranten zu stellen haben. Wie wäre es beispielsweise, wenn man endlich einmal definierte, dass ein jeder, der auf deutschem Boden geboren wird, auch die deutsche Staatsbürgerschaft erhält? Wenn wir den deutschen Pass nicht an eine obskure Blut-und-Boden-Lehre binden, wie sie eigentlich seit 60 Jahren desavouiert sein sollte? Wie wäre es, wenn wir einmal konkrete Integrationsangebote machen würden anstatt den Migranten ständig vorzuwerfen, sie nicht anzunehmen? Ein Deutschkurs alleine integriert niemanden. 
Es ist die deutsche Seite, die allmählich das größere Problem ist. Warum sollte ich mich als Migrant in eine Gesellschaft integrieren wollen, die so hasserfüllt ist, so ressentimentgeladen, mich mit solchem Abscheu betrachtet und unter den Generalverdacht des Parasitentums stellt wie die deutsche? Es ist wirklich ekelhaft, wie sich Deutschland und die Deutschen gegenüber diesen Menschen zeigen. Wir machen uns die Probleme allmählich selbst. Selbst wenn die Migranten uns die Hand entgegenstrecken - und eine Studie nach der anderen beweist, dass sie es immer noch tun - schlagen wir sie verächtlich beiseite. Der einzige gute Migrant ist der, den wir nicht sehen. Solange das so ist kann es keine Integration geben. Deswegen verabscheue ich Menschen wie Seehofer, denn entgegen der Stammtischkundschaft, die er mit seinen Ausfällen zu befriedigen hofft, sollte er eigentlich klug genug sein zu erkennen, was er tut.

wallpaper-1019588
Handgepäck bei Ryanair ab November kostenpflichtig
wallpaper-1019588
Buchtipps: Spätsommer- "Auslese" von Carlsen & Verlosung
wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
WordPress Performance Optimierung ohne Plugins
wallpaper-1019588
Mute Records: Mobilmachung mal drei
wallpaper-1019588
Goblin Slayer: Brand New Day – Manga endet in Kürze
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der irische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Game of Thrones ⚔️| Nr. 35