Was diese Marken gemeinsam haben...

... die Rede ist von folgenden Marken:
Dior
Helena Rubinstein
Shiseido
Chanel
Origins
Lancôme
Georgio Armani
Estée Lauder
Nein, es handelt sich hierbei nicht nur um die High-End Marken schlechthin, sondern ebenso um Marken, die vor kurzem auf den BB Cream-Zug gesprungen sind.
Richtig, es scheint, es sei der BB Cream Trend nun auch in Europa angekommen. Wobei man wohl noch unterscheiden muss, dass die westlichen BB Creams mit den asiatischen Creams wenig am Hut haben (Hier wird zwischen Beauty Balm und Blemish Balm differenziert).
Der Trend begann in Korea und breitete sich von dort in ganz Asien aus. Ursprünglich wurde die BB Cream (nur nicht unter dieser Bezeichnung) in Deutschland entwickelt (wo sonst auch?), BB steht für Blemish Balm und sollte Patienten beim Regenerationsprozess von vernarbter oder geschädigter Haut unterstützen. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis diese Creme markttauglich gemacht wurde - und wo ginge das am Besten, wenn nicht in Südkorea und Japan, den Ländern mit der höchsten Konsumrate bezüglich Hautpflegeprodukten (beide Länder machen ca. 30% des gesamten Umsatzes in Hinsicht von pflegender Kosmetik aus). Quelle: Hope in Blog (Ich kann diesen Artikel nur empfehlen).
Wie seht ihr diesen Trend ? Wird er sich durchsetzen ? Ich als großer BB Cream-Fan finde die ganzen Lancierungen sehr interessant, werde mir aber wohl keiner der BB Creams anschauen, sondern bei meinen koreanischen und japanischen BB Creams bleiben :)

Artikel vollständig lesen »