Was die fünfte Jahreszeit mit deiner Gesundheit zu tun hat

Normalerweise kennen wir nur vier Jahreszeiten. Und wenn wir von der fünften sprechen, dann meinen wir Helau und so’n Zeugs.

Auf der Alive in Berlin Konferenz wurde ich dieses Jahr mit einer neuen Sichtweise konfrontiert: In der traditionellen chinesischen Medizin (die wiederum auf der chinesischen Philosophie, dem Daoismus basiert) gibt es fünf Jahreszeiten. Fünf Elemente, mit denen die Wandelprozesse unseres Lebens beschrieben und erklärt werden. Das alles wurde uns mit viel Humor dargeboten von der wunderbaren rothaaringen Engländerin, Dr. Carolyn Eddelston. Das Bild über diesem Beitrag ist während ihres Vortrages entstanden.

Wir kennen die Jahreszeiten hauptsächlich als einen Grund, die Jacke zu wechseln. Oder die Jacke wegzulassen. Als Einteilung des Jahres in vier Teile. In der Fünf-Elemente-Lehre kommt eine fünfte Jahreszeit hinzu: Der Hochsommer.

Das Jahr beginnt im Frühling

  • Frühling steht für Aufbruch, Entwicklung eines Handlungsimpulses, Expansion
  • Sommer steht für Ausgestaltung, dynamische Phase, Aktion
  • Herbst steht für Reife, Kontraktion, Kondensation, Ablösung
  • Winter steht für Betrachtung, Lageerfassung, Ruhe

Und zwischen dem Sommer und dem Herbst sind wir im Spätsommer. Dieser steht für Fruchtbildung. Eine Phase der Freude und des Auftankens, wenn die Früchte fast ganz bereit sind, geerntet zu werden. Wenn alles platzt vor Stolz und Pracht. Ausgeglichenheit. Anhalten zwischen dem Tun für das Entstehen und dem Tun, um das Entstandene zu genießen. Eine absolut fantastische Jahreszeit. Ein Moment des Innehaltens bevor es an die Ernte und das Verarbeiten der Ernte geht.

Der fünften Jahreszeit ist – im Unterschied zu den anderen vier – keine Himmelsrichtung zugeordnet, sondern die MITTE.

Anwendung im Business

Wer sich beruflich umentscheiden will, sollte das nicht im Herbst tun. Unsicher, ob du kündigen sollst? Dann gib dir noch paar Monate – nutze den Herbst und den Winter, um alles zusammen zu fassen, in Ruhe nochmal zu betrachten und dann mit frischer Energie im Frühjahr mit der Umsetzung zu beginnen. (tatsächlich habe ich meine beiden Kündigungen jeweils im Frühjahr eingereicht…)

Karrierepläne? Erarbeite dir deine Punkte wann immer du willst und fange im Frühling an, die Idee für deine Entwicklung bei deinem Chef in den Kopf zu pflanzen. Lasse sie nach und nach reifen. Sei geduldig.

Neue innovative Produkte? Warum werden diese bei Apple im Herbst bekannt gegeben? Weil sie dann reif sind und für die Präsentation hübsch gemacht worden sind.

Was es für deine Gesundheit bedeutet

Mit unserer Gesundheit gehen wir meistens nicht sonderlich bewusst um. Wir vermeiden das krank werden, statt proaktiv an der Gesundheit zu arbeiten. Einen Artikel darüber habe ich im Online-Magazin “The bird’s new nest” veröffentlicht (<- auf den Link klicken und du wirst umgeleitet).

Im Fünf-Elemente-Wandel beschreibt, wie das eine sich aus dem anderen entwickelt. Demnach entstehen Krankheiten nicht einfach so, sondern weil dieser Kreislauf gestört ist. Und ohne mich hier jetzt in ein Gebiet zu vertiefen, auf dem ich kein Experte bin, möchte ich mit dir die eine Einsicht teilen, die ich verstanden habe: Die fünfte Jahreszeit ist sehr wichtig. Das ist der Höhepunkt des Jahres. Das Bergfest. Auf das bisher aufgebaute schauen und anschließend die Früchte ernten. Berufliche, private, alle. Hier können wir nochmal richtig viel Gesundheit tanken – in der Ruhe und der Ausgeglichenheit, die praktischerweise für viele mit dem Urlaub zusammen fällt.

Die Verbindung zwischen der Außenwelt (Natur) und der Innenwelt (dir) ist wichtig. Die Jahreszeit beeinflusst uns und unser Wohlbefinden und wir können unser Wohlbefinden steuern, wenn wir die Jahreszeiten bewusst wahrnehmen.

Lasst uns die fünfte Jahreszeit feiern!

Darum lasst uns diesen Hochsommer gebührend feiern. Ihn nicht als Wurmfortsatz des Sommers dahin gehen lassen, bis plötzlich Herbst ist, sondern mit vollem Bewusstsein hinhören und hinfühlen und in dieser Mitte uns ganz bewusst um uns und unser Leben kümmern.

petranovskaja_cyyc_musen_k

P.S.: Nicht ohne Grund findet auch der Sommer Special Workshop im Spätsommer statt. Zusammen visualisieren wir das Jahr und betrachten die uns noch verbleibende Zeit. Wenn du dir (oder jemandem anders) etwas Gutes tun willst und in vier Stunden an einem August-Nachmittag eine gründliche Reflektion deines Lebens anfertigen willst, dann komme zu uns am 29. August. Weitere Informationen findest du auf http://create-your-year.com

Ich wünsche dir einen tollen Spätsommer!

petranovskaja_signatur

Google+

Nadja Petranovskaja

wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
1. Jagaball im Mariazellerland – Fotobericht
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Classic Black Dress Outfit
wallpaper-1019588
Wer ist bitte Sandra Gal
wallpaper-1019588
Shameless Selfpromotion: Hagen Mosebach B2B arkadiusz. (at) Kater Blau | Acid Bogen (Criminal Bassline Showcase) | 11.10.2019
wallpaper-1019588
Buchblog-Award: Das sind die besten Buchblogs 2019 #bubla19