Was bedeutet Liebe tut weh?

Die Liebe ist und macht vieles. Sie kann durch den Magen gehen, ohne Gesetze regieren, irgendwo hinfallen, ein seltsames Spiel sein, auf den ersten Blick entstehen und eben wehtun.

Was bedeutet Liebe tut weh?

Ein anderes, etwas weniger bekanntes Sprichwort benennt die Liebe als eine Krankheit, die man haben will. Sie ist quasi ein schöner Schnupfen oder eine genussvolle Grippe. Vielleicht auch eine anregende Angina.

Liebe erzeugt Nebeneffekte wie Sehnsucht, Anspannung, Eifersucht, Angst, Verzweiflung, Wut, Freudentaumel oder Trauer. Mögliche körperliche Symptome solcher Gefühle sind wiederum Übelkeit, Magenschmerzen, Kopfweh, unkontrolliertes Schwitzen, Schlaflosigkeit, Hautirritationen mitten im Gesicht zum unpassendsten Zeitpunkt und wenn es richtig dumm läuft auch noch Blähungen.

Zur Vereinfachung könnte man Liebe mit Stress vergleichen. Der ruft ziemlich vergleichbare körperliche Reaktionen hervor. Er macht nur nicht so viel Spaß.


wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
Das waren eure Lieblingsartikel im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Happy New Year! Happy New Skin!
wallpaper-1019588
€ 8.100 Entschädigung wegen Diskriminierung eines Schwerbehinderten im Arbeitsvertrag
wallpaper-1019588
Neue Stimmen und kommende DVD/Blu-ray Releases von Fairy Tail
wallpaper-1019588
Festl am See – 25 Jahre Kulturverein K.O.M.M.
wallpaper-1019588
Minimalistisch leben – Manchmal ist weniger mehr
wallpaper-1019588
Clarins Eau à Lèvres hält bis zu 300 Küssen stand!