Warum nicht? fragte die Stimme in Lutetias Kopf.

„Ich gehe, Marx. Bleib ruhig sitzen und verrotte. Oder was auch immer du da tust."

„Ich hab dich auch gern." Ihr Zwillingsbruder mochte dick, faul, dumm und unerträglich sein - aber auch Familie. Und man durfte kein Familienmitglied umbringen, bloß weil es einen langweilte. Warum nicht? fragte die Stimme in Lutetias Kopf.

http://bit.ly/1QVAR4j

Warum nicht? fragte die Stimme in Lutetias Kopf.

Lutetia Stubbs: Die Beerdigung von Adalbert Finley

Die meisten Leute haben ungern einen Toten im Haus. Nicht so Lutetia: sie hat einen Ruf zu verlieren. Und als ihr der Leichnam von Adalbert Finley abhanden kommt, gilt es schnell zu sein.

Denn Adalbert hinterlässt drei Frauen, die vor Nichts zurückschrecken.

Klick aufs Cover öffnet Leseprobe

VIP-Leser bekommen "Lutetia Stubbs: Die Beerdigung von Adalbert Finley" geschenkt - als Dankeschön für eure Unterstützung, Kommentare und Rezensionen.


wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Erdnussbutter essen?