Warum krieg ich das mit dem Sport-Tagebuch einfach nicht hin? (Sportreport Oktober)

Ich bewundere Menschen, die es schaffen ihr Sport-Tagebuch zu führen wie z.B. meine Freundin Anna. Wunderschön und ganz genau schreibt sie jedes Workout auf. Ich versuche es immer wieder, aber spätestens nach einer Woche fange ich an zu schludern. Der November soll das jetzt ändern, ich versuche es zumindest! Zum Glück gibt es aber Lauf-Apps und Instagram, so bin ich in der Lage meinen sportlichen Oktober auf dem Blog Revue passieren zu lassen!

Running Laufen Sport Fitness

Die erste Oktober-Woche war (für mich) extrem sportlich! Ich habe es neben dem Job und dem Blog zu 5 Workouts geschafft, was zeitlich fast an ein Wunder grenzt.

Datum
28.09.2015
30.09.2015
01.10.2015
03.10.2015
04.10.2015

Workout
Schwimmen, 1 Std.
Kraftzirkel, 30 min
Running, 5 km
Running, 2.5 km
Fahrrad, 20km

 

Fahrrad Rhein Workout Sport Fitness

Es hat mir unwahrscheinlich viel Spaß gemacht und ich war extrem motiviert! Vor allem die Fahrradtour mit meinem Bruder sowie das Schwimmen setzten neue Impulse und waren wirklich herausfordernd. Schwimmen zählt wirklich nicht zu meinen liebsten Sportarten, aber einmal in der Woche ist das vollkommen okay und strengt dazu noch den ganzen Körper an.

Schwimmen Workout Fitness

Die zweite Hälfte des Oktobers war aktiv, aber lange nicht so wie der Anfang. Bis auf eine Woche habe ich das Thema „Schwimmen“ aber konsequent durchgezogen, lediglich Erkältungssymptome haben mich einmal gehindert.

Datum
08.10.2015
18.10.2015
19.10.2015
20.10.2015
27.10.2015
30.10.2015

Workout
Schwimmen, 1 Std.
Running, 4 km
Running, 5 km
Running, 5 km
Running 5 km
Schwimmen, 1 Std. 

 

Running OktoberWieso eigentlich ein Sport-Tagebuch?

Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich sowas wirklich brauche! Ich habe einen Kalender, To Do Listen und jetzt auch noch ein Sport-Tagebuch? Es erschien mir einfach zu viel! Aber es hat ganz klare Vorteile:

  • Übersicht! Du hast auf einen Blick all deine Workouts in der Übersicht
  • Ausbaupotential! Durch die Übersicht erkennst du zum Beispiel auch, wie viel Kilo du bei deinem letzten Squat geschafft hast oder wie viele Liegestütz-Wiederholungen drin waren
  • Erfolge! Was gibt es Schöneres als deine Erfolge schwarz auf weiß nieder schreiben zu können?
  • Leistungskurve! Du erkennst auf einen Blick, welche Tage optimal gelaufen sind. Schreibe dir genau auf, wie du dich gefühlt hast oder was du vielleicht anders gemacht hast als sonst

Zu dem liebe ich es Listen zu führen, ein Sport-Tagebuch ist ja im Grunde genommen nichts anderes. Also fange ich wieder damit an und starte eine neue Seite für einen neuen Start in einen neuen Monat. Ganz schön viel Neues, aber vielleicht hilft es mir das Thema bis zum Ende des Monats durchzuziehen! ich werde auf jeden Fall darüber berichten!

Goals für den November?

Lange überlegen muss ich da nicht!

  • weiterhin mind. 1x die Woche schwimmen gehen
  • mind. 1x die Woche 5 km laufen
  • mind. 1x die Woche Krafttraining

Mit diesen 3 Punkten habe ich bereits 3 Workouts für eine Woche abgedeckt, was meinen zeitlichen Möglichkeiten absolut entspricht! Was ich dir noch mit auf den Weg geben will: bleib realistisch! Es bringt nichts sich unrealistische Ziele zu setzen und enttäuscht darüber zu sein, das du sie nicht erreicht hast! Schau dir an, wie viel Zeit wirklich „übrig“ ist und plane entsprechend! Was sind deine realistischen Ziele für den November?


wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
"Vice - Der zweite Mann" / "Vice" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Außerirdisch invasierendes Zeitgespringe
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca