Warum kollektive Energien über deine Unabhängigkeit und dein Einkommen entscheiden

Die Zeitqualität, in der wir uns derzeit befinden, bring es mit sich, dass immer mehr Frauen damit beginnen einzufordern. Und zwar das, was ihnen seit einer Ewigkeit verwehrt wurde. Dazu gehören Unabhängigkeit, Selbstverwirklichung und Anerkennung. Vor allem aber geht es darum, das alles jetzt auf einem Weg zu erreichen, der weiblich ist.

Neue Wege

Wo die Emanzipation sich männliche Verhaltensweisen angeeignet hat, um Frauen zu ihren Rechten kommen zu lassen, findet nun ein Wechsel statt. Nicht mehr Leistungsdenken, Konkurrenz, Kampf und Ellenbogen sind angesagt, sondern Methoden, die einer sanften aber fordernden Weiblichkeit entsprechen: eine in-sich ruhende Kraft, die Verbindung mit der Erde, innere Prozesse, bei denen mit Energie gearbeitet wird.
Wir werden so völlig neue Ansätze für unser gesellschaftliches Leben entwickeln.

Doch momentan stehen wir noch vor einem Berg, den es zu bewältigen gilt, und der damit zu tun hat, dass sich Geld und Macht, und damit wichtige Schlüssel zur Veränderung, hauptsächlich in den Händen von männlich geprägten Strukturen befinden. Es wird ein großes Stück Arbeit sein, das zu ändern, aber es wird passieren.

Energien aus der Vergangenheit

Was hat es nun mit den kollektiven Energien auf sich, die über deine Unabhängigkeit und dein Einkommen entscheiden ?
Dazu müssen wir in die Vergangenheit schauen. Es ist ja so, dass über Jahrhunderte Frauen in Rollen agiert haben, die sehr festgelegt und eng gesteckt waren. Zwar sind wir äußerlich gesehen jetzt schon viel weiter als vor 50 Jahren, aber es gibt ein Problem:
Die meisten Strukturen, in denen wir uns bewegen, sind seehr stark durch das männliche Prinzip geprägt. Es geht hauptsächlich um Profit und Leistung, um Geschwindigkeit, Kampf, höher schneller, weiter. Das alles bringt viele Probleme mit sich, weil es nämlich völlig unausgewogen wirkt. Es gibt kein richtiges Gegengewicht, keinen stark wirkenden Ausgleich dazu.

Unter anderem ist das so, weil die weibliche Energie (Ich rede hier absichtlich nicht von Männern und Frauen sondern von männlichen und weiblichen Energien, weil es Männer gibt, die gut weibliche Energien transportieren können und Frauen, die in ihrem Wirken absolut männlich daherkommen), es ist also so, weil die weibliche Energie sich nach und nach immer mehr von ihrer Macht hat wegnehmen lassen und in eine Opferrolle gegangen ist.

Aus verschiedenen Gründen:
— Sich zurücknehmen um des lieben Frieden Willens
— aus Abhängigkeit, emotional und/oder finanziell
— weil der eigene Selbstwert fehlt
—  weil eine gute, tragende Beziehung zur Mutter bzw. weiblichen Familienlinie fehlt
— um (männlich geprägten) gesellschaftlichen Erwartungen zu entsprechen (Gefallenwollen)
— aus Angst vor männlicher Dominanz, Aggression und Gewalt

Wenn viele Menschen über längere Zeit ihre Energie auf denselben Fokus richten, entstehen kollektive Energien, und das ist hier passiert. Und daher existieren verschiedene Felder, in denen Frauen (und natürlich auch Männer) energetisch verankert sind.

Warum die Familie die Richtung vorgibt

Wo du energetisch Anker geworfen hast, hat viel mit deiner Familie zu tun.
Auch deine Ahnen haben sich in kollektiven Energiefeldern bewegt. Äußerlich sind die
u.a. über die Beziehungen innerhalb der Famlie, den Level von Wohlstand oder Armut, die Zugehörigkeit zu bestimmten gesellchaftlichen Schichten und den Grad an Traditionsbewusstsein bzw. Weiterentwicklungstendenzen innerhalb der Familie definiert. Dazu hat sich dann die Dynamik der Familienenergien gemischt, in Form von persönlichen Schicksalen und anderen kollektiven Ereignissen wie z.B. Kriegen und Katastrophen.

Du machst es jetzt anders

All das ist in irgendeiner Form auch in dir verankert. Und wenn du etwas verändern willst, dann muss das Alte erstmal ins Bewusstsein kommen, damit du es gehen lassen kannst.
Wenn deine Mutter und deine Großmutter durch ein hartes Leben mit Schicksalsschlägen belastet waren, und immer nur dienend und schlecht bis gar nicht bezahlt tätig waren, und dazu noch die Männer durch Kriegserlebnisse traumatisiert, dann ist das Feld der kolletiven Energie hier vermutlich ziemlich grau und negativ beladen. Sehr viele Familien sind davon betroffen.

Ich gehe mal davon aus, dass du damit nichts mehr zu tun haben möchtest.
Doch dazu muss dir erstmal bewusst sein, dass es da wahrscheinlich doch noch
Verbindungen gibt, die gekappt werden müssen.
Ein neues Energiefeld muss aufgebaut werden – eins, in dem wir uns mit Reichtum, Fülle und Anerkennung verbinden können. So kannst du dann deinen Anker aus dem alten Feld herausziehen und dich neu verbinden.

An diesem Feld müssen viele Menschen gemeinsam arbeiten.
Vielleicht hast du Ideen, wie das aussehen kann.

Werbeanzeigen

wallpaper-1019588
Gar nicht so schwer: ein Rezept für Baumkuchen
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
23. Steiermark-Frühling | Steirerfest 2019 in Wien
wallpaper-1019588
Detektei Layton: Neue Details zum Disc-Release bekannt
wallpaper-1019588
Die Duftapotheke 3: Überraschende Wendungen & neue Gegenspieler
wallpaper-1019588
Neues Promo Video zu Pokémon Schwert und Schild enthüllt
wallpaper-1019588
Breaking Bad Drehorte in und um Albuquerque