Warum kanonisch nicht von Kanonen kommt

Es ist wirklich gut Leser zu haben, die mitdenken! In diesem konkreten Fall geht mein spezieller Dank an Jewittatuete, der mich fragte, ob das Wort “Cannon”, das ich regelmäßig verwende, um auszudrücken, das etwas Teil der großen Star Wars Geschichte  ist (oder es eben nicht ist) die österreichische Fassung von “Kanon” ist.

Die simple Antwort darauf: nein das ist es nicht. Das Wort “Kanon” heißt auch bei uns genau so! Gleichzeitig brachte mich diese Frage jedoch zur Erkenntnis, dass ich quasi seit Urzeiten das englische Wort “Canon” (für Kanon) als “Cannon” (für Kanone) geschrieben habe, was nie meine Intention war, aber wenigstens kann mir niemand vorwerfen, dass ich in meinen Fehlern inkonsistent bin.

Ich habe daher heute geschätzte 500 Mal “Cannon” durch “Canon” ersetzt, entschuldige mich für etwaigen Ungemach und bedanke mich noch einmal bei Jewittatuete.

Ach ja, der Grund warum ich das englische “Canon” anstelle des deutschen “Kanon” verwende ist, dass ich Letzteres irgendwie immer mit einem mehrstimmigen Gesang in Verbindung bringe, bei dem eine Gruppe zu singen beginnt, eine andere später einsetzt und das Ganze am Ende einfach nur mehr furchtbar klingt – wie etwa hier.

Und da sind mir “Kanonen” irgendwie lieber..


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Seezungenfilets auf frischem Blattspinat
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 14/20
wallpaper-1019588
Hundepension in Göttingen
wallpaper-1019588
Ärzte und Pfleger schreiben Abschiedsbriefe an ihre Kinder
wallpaper-1019588
NEWS: Adam Green verschiebt Konzerte ins kommende Jahr