Warnung vor kolloidalem Silber?

Hallo Freunde, das Leben bringt doch immer wieder kleine Überraschungen vorbei, so wie “kleine Snacks”. Die schmecken bloß nicht, heute musste ich zum Beispiel meine beabsichtigte Arbeit niederlegen, weil ich durch eine Nachricht aufgeschreckt wurde, die mir ein Freund mailte, ganz offensichtlich von ihr beeindruckt. In Ordnung, so schlimm isses nicht, diese Arbeit kann warten, dieser Text jedoch nicht .. 

Mehr oder weniger regelmäßige Leser wissen und sind im Bilde darüber, daß ich ein freudvoller Bekenner alternativer Heilmethoden bin, insbesondere gebe ich gerne Ratschläge hinsichtlich kolloidalem Silbers und versuche etwaige Bedenken, bezüglich dessen Anwendung zu zerstreuen.

image<- Quelle:

Daher versteht ihr sicherlich, daß ich innerlich zusammenzuckte, als ich heute in der betreffenden Mail als Überschrift lesen musste: 

Dringende Warnung vor Silber und kolloidalem Silber

Anscheinend schwirren in letzter Zeit vermehrt solche Aussagen im Netz herum.

Auch der Schreiber/in jener Zeilen, im Vicienteblog  ist durch jene Behauptungen verwirrt worden, wonach angeblich Silber GIFTIG sei  und wandte sich daraufhin hilfesuchend an den, einigen unter uns gewiss bekannten Virologen Dr. Stefan Lanka.

Dieser ist auch bekannt als “es gibt nicht so etwas wie Viren” Lanka, der auch der URHEBER jenes Berichtes ist .. und um abzuklären, weil darin wohl nicht detailliert genug auszumachen wäre, das damit auch kolloidales Silber gemeint sei, hakte der BlogSchreiber nach.

Es ist kein Geheimnis, diese Ansichten Lankas bezüglich der Viren sind mir gewaltig suspekt, obwohl er ansonsten sehr gute Impfaufklärungskampagnen betreibt, denen ich auch meinen Respekt zollen kann. Da ich allerdings nur ein medizinischer Laie bin, darf jeder diese Ansicht bewerten, wie er oder sie mag.

Nun meldete sich jener Blog Schreiber also bei Dr, rer. nat. Stefan Lanka und fragte an, ob denn auch kolloidales Silber gemeint wäre. (Dr. rer. nat. = Doktor der Naturwissenschaften, oft auch der Mathematik, Informatik und Psychologie)

image   Quelle:- >

Die Antwort ist nicht gerade ein Grund zum jubeln, laut Dr. Lanka, sei nämlich GERADE kolloidales Silber besonders wirksam und damit viel gefährlicher, “da es neben der toxischen Komponente auch als Nano-Partikel zellauflösend wirkt”.

Und zwar deswegen, sagt Lanka, weil Zellen Nanopartikel wahllos aufnehmen, da diese Größenordnung exakt in jenem Bereich liege, in dem die Zelle ihre Substanzen aus der Umgebung, sowohl aufnimmt und abgibt.

Eine neue Erkenntnis zeigt jetzt, dass Silber, vor allem auch kolloidales Silber, unsere Gewebszellen, die sogenannte Fibroblasten schädigt. Diese Ergebnisse stellen einen Zufallsbefund dar, da ursprünglich untersucht werden sollte, ob Kunststoffe, in die Nanopartikel eingebettet werden, gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzen.

Schon der Beginn seines Artikels – “Dringende Warnung vor Silber” enthält eine abenteuerliche Schlussfolgerung die – nun ja, zumindest in meinen Augen, sehr Stümperhaft wirkt. Er meint, da Silber in allen Formen dazu verwendet würde, um Bakterien abzutöten, aber alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut seien, wäre es demnach offensichtlich, daß Silber auch unsere Zellen schädigen täten.

Auch stellten jene Forschungsergebnisse, die zu eben dieser Erkenntnis gelangt wären, einen Zufallsbefund dar, meinte Lanka, ursprünglich sollte nämlich herausgefunden und untersucht werden, ob Kunststoffe, in welchen Nanopartikel eingebettet würden, im Endergebnis gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzten.

image<- Quelle:

Bei dieser Studie sei dann also zufällig entdeckt worden, daß Silber ab der Menge, in denen es Bakterien abtötet, auch die Gewebszellen, Fibroblasten genannt, beschädigen würde.

WENN das stimmt, dann wäre das natürlich Besorgniserregend, weil diese Gewebszellen die Grundsubstanz unseres Körpers aufbauen, in welche ALLE Zellen eingebettet sind und wodurch sie versorgt werden, das KOLLAGEN. Zusätzlich spielen sie eine wichtige Rolle bei der Synthese der Interzellularsubstanz, der extrazellulären Matrix.

Man kann also Dr. Lankas Intention nachvollziehen, hier zu warnen, daß wäre tatsächlich bedenklich. Aber stimmt das auch?

Wer möchte und sich noch genauer über Dr. Lankas Bericht informieren will, klicke bitte den gesetzten Link. Es hat keinen Sinn, weiterhin daraus zu zitieren, daher möchte ich nun zu den Kritikpunkten kommen:

image   Quelle:- >

GEGENARGUMENTE:

Zuerst möchte ich eure Aufmerksamkeit auf einige wichtige Beobachtungen lenken, die ein anderer Blogbetreiber aufgrund jener Ergebnisse des “Nebenbei Befundes” machte:

Die Untersuchungen wurden invitro, also im Labor, im Reagenzglas durchgeführt. Ergebnisse solcher invitro Studien direkt auf den Menschen zu übertragen ist unwissenschaftlich. Um nicht zu sagen – unseriös. Was aber bestimmte Leute nicht davon abhält, sogleich wieder Schreckensszenarien an die Wand zu malen: “Silber schädigt Bindegewebe” (der selbe Artikel in zahlreichen Medien), “… Aus diesem Grund sind Nerven und Gehirn durch Silber besonders gefährdet. Die akuten Folgen sind Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall und die Herabsetzung der Schwelle, bei der die Programme ausgelöst werden, die in der zweiten Phase als Krankheiten diagnostiziert werden …” (Dr. Lanka “Dringende Warnung vor Silber”).

Dabei ist noch nicht einmal gesagt, ob die begrenzte negative Wirkung auf Fibroblasten vom Ausmaß her überhaupt für den Menschen relevant ist. Es ist auch nicht klar, ob eine Schädigung von Fibroblasten nicht genauso wie eine Gewebsschädigung eine Proliferation auslöst. Proliferation ist ein vermehrtes Wachstum eines Gewebes durch eine erhöhte Teilung der daran beteiligten Zellen. Das ist zum Beispiel bei der Wundheilung von zentraler Bedeutung. Und genau hier beobachten wir seit vielen Jahren, daß eine Wundheilung unter Anwendung von kolloidalem Silber stark beschleunigt abläuft.

Auch die Aussage, daß es hier keine Blut-Hirn-Schranke gäbe, ist noch nicht einmal die halbe Wahrheit. Tatsächlich ist natürlich eine Blut-Hirn-Schranke vorhanden, an der zumindest die etwas größeren Partikel scheitern. Könnten wir andererseits mit kolloidalem Silber die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden, dann gäbe es auch für Krankheiten wie der chronischen Borreliose keine Heilungschance mit Silber. Und gerade hier zeigt kolloidales Silber seine Überlegenheit gegenüber Antibiotika.

Nach wie vor können wir nur immer wieder betonen, daß die Erfahrung seit Ende der neunziger Jahre keine nennenswerten Nebenwirkungen bei kolloidalem Silber gezeigt hat.

Man kann jetzt gerne kritisieren, daß der Mann einen Blog betreibt, auf dem kolloidales Silberwasser angepriesen wird. Das dürfte sowieso die erste “ad hoc” Reaktion vieler Leute sein, die auf Lankas Seite sind, der sozusagen “Pawlowsche Beißreflex” ..

Aber dabei ist zu Bedenken, der Mann ist von Beruf Heilpraktiker, wie aus seinem Impressum ersichtlich ist. Und weiß daher aus PRAKTISCHER ANWENDUNG und nicht aus irgendeiner “In vitro” Beobachtung verwaister Plastikbecher, sondern an lebenden Menschen Bescheid. Ein guter Grund, um Vertrauen in seine Aussagen zu fassen ..

image<-Quelle:

Was mir auffällt – und zwar schon seit letztem Jahr, ist eine immer stärkere “Verteufelung” von kolloidem Silber. Im Jänner 2012 gab es einen Artikel, indem mit ganz ähnlichen “Sorgen” um sich geworfen wurde, wie sie Dr. Lanka tätigte.

Offiziell ging es dabei nur um jenen Silberzusatz, wie er momentan in Geschirrspülern, Bettwäsche, Bekleidung, Socken, Kosmetika, Farben, Spielzeug, Schneidbrettern oder Kühlschränken, immer mehr zur antimikrobiellen, beziehungsweise desinfizierenden Wirkung angewandt wird, wie etwa in diversen Pflastern, usw..

Nach Ansicht der Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) ist der Einsatz des Metalls aber wenig sinnvoll – und zudem riskant. Dies könne für Mensch und Umwelt problematisch sein, warnte sie. Unter dem "Deckmantel der Hygiene" wartet laut Sima, eine schleichende Gefahr, die noch wenig erforscht sei. Umweltmediziner würden zudem vor ungewollten Auswirkungen auf die Gesundheit warnen.

Und da ist er schon: Hans-Peter Hutter von der Vereinigung "Ärzte für eine gesunde Umwelt" betonte in jenem Beitrag des Standard, – ja genau, jener “Mainstream Tageszeitung” von Bilderberger Langzeit Gast, Oscar Bronner :

"Nanosilber wird in den ganzen Körper transportiert", warnte er. Toxische Effekte seien möglich. Zu befürchten sei auch, dass es einen Einfluss auf die Gene, also das Erbmaterial, gibt.

Ja, natürlich ANGST, ANGST, ANGST – gerade Gedanken an die Gene, stimulieren den Überlebenstrieb massiv und damit den “reaktiven Verstand”. Dessen Reaktion ist bekannt: Besser ist – man lässt die Finger davon, Gene möchte man doch länger haben ..

image   Quelle: ->

Jedenfalls, Frau Umweltstadträtin Ulli Sima sprach sich in diesem Artikel dafür aus, zunächst einheitliche Kennzeichnungsvorschriften einzuführen.

Anschließend solle die Bundesregierung ein Verbot erarbeiten. Gleichzeitig solle sich Österreich auch auf EU-Ebene für ein generelles Aus für antibakterielle Beschichtungen stark machen, forderte die Umweltstadträtin.

VERBOTE – die “ultimative Antwort”, eines sich bedroht fühlenden Systems!

Und obwohl im genannten Beitrag, vorerst “nur” von Silberzusätzen die Rede war, also keineswegs die kolloide Form, ist der zusätzliche Hinweis Augenöffnend, daß damit “die Ausbildung von resistenten Keimen gefördert” würden. Somit könnten sich Krankheitskeime weiter verbreiten, die nicht mehr auf Desinfektionsmitteln oder Antibiotika ansprechen und dies, werte Freunde und Leser/innen zeigt hier die wahre Richtung an, wohin die “Fahrt” gehen soll ..

Tatsache jedoch ist, sollte jemand in die Situation geraten, von irgendwelchen resistenten Keimen, Bakterien oder auch Parasiten befallen zu sein, die nicht mehr auf Antibiotika ansprechen, ist jener Mensch zuallererst ein “armes Schwein”! Jedenfalls, wenn er keinen Arzt oder Heilpraktiker kennt, der seinen gesunden Menschenverstand benützt, auf Dogmen keine Rücksicht nimmt und ihn mittels KOLLOIDEM SILBER behandelt. DAS wird dann nämlich das EINZIGE sein, was ihm helfen wird ..

image<- Quelle:

Die Richtung ist klar – weg damit! Dr. Stefan Lanka schlägt in dieselbe Kerbe, indem er sagt:

“Da immer mehr Medizinprodukte Silber enthalten, immer mehr Textilien und Waschsysteme Silber abgeben, warne ich vor dem Kontakt mit Silber, auch vor der Benutzung von Silber-Geschirr und -Besteck. Besonders das Gehirn ist gefährdet, denn es gibt keine Blut-Hirnschranke.”

Persönliche Argumente:

Abschließend möchte ich noch einige meiner persönlichen Erfahrungen einbringen, die ich mit kolloidem Silber erlebt habe.  Seit einigen Jahren nun, wende ich grundsätzlich, wenn mir etwas fehlt, auch bei minimalem Verdacht, weil vielleicht eine Grippe im Anmarsch sein könnte, kolloides Silber an. Es steht auf Abruf bereit und ich stelle es auch selbst her (OMG)

image <- Quelle:

Doch, doch, und schlimmer noch, ich empfehle es jedermann, jeder sollte es im Haushalt haben, Eltern – natürlich ihren Kindern, wäre damit wunderbar geholfen, aber oh weh, wer geht dann noch zum Arzt? 

Dafür wird’s schon noch Gründe geben, ich bin sicher, dafür wird gesorgt ..

Seiher kenne ich keine Erkältungen mehr, die ich zuvor doch des Öfteren hatte, auch Freunde sind begeistert, selbst meine Mutter traut sich drüber – und daß will was bedeuten ..

Weiteres verwende ich kolloides Silber, indem ich es in einen nachfüllbaren Pumpspray gebe und nach jedem Essen als Mundwasser benutze, aber auch als sicheres Deodorant, stoppt zuverlässig jede Geruchsbildung  und Frauen schätzen seine antibakterielle Wirkung für den Genitalbereich. Besonders, seitdem die russische Ärztin Tamara Lebedewa den Zusammenhang zwischen Krebszellen und der unter Gynäkologen bekannten, aber für harmlos gehaltenen Protozoe Trichomonade entdeckte, sollte dieser Bereich fürsorglicher behandelt werden.

image<- Quelle:

Obschon vor ihr eine Reihe von Wissenschaftlern einzellige Parasiten als Krebsverursacher identifiziert hatten, waren diese dennoch nicht in der Lage, sie explizit mit der Trichomonade in Verbindung bringen.

Wir erinnern uns an Hulda Clark, die zwar erkannte, daß Parasiten hauptsächlich für chronische Erkrankungen wie Krebs, Aids, etc. verantwortlich sind, aber nicht welche genau – sie meinte der mehr in den USA vorkommende Leberegel, sei primär bedrohlich.

Es ist schon länger bekannt, dass die Trichomonaden in drei leicht unterschiedlichen Arten im menschlichen Körper vorkommen: Die Mundtrichomonade (trichomonas tenax), die Trichomonade im Verdauungstrakt (trichomonas hominis/intestinalis) und die Trichomonade im vaginalen/urogenitalen Bereich (trichomonas vaginalis/urogenitalis).

Die letztere hat Frau Lebedewa als die aggressivste identifiziert.

Daher könnte kolloidales Silber, im Pumpspray und prophylaktisch angewendet, durchaus präventive Wirkung entfalten ..

image   Quelle: – >

Wie auch immer, mancher mag nun hin und hergerissen sein, besonders jene Zeitgenossen, welche Dr. Lanka als Koryphäe auf seinem Gebiet ansehen. Da wird auch kein KMT(Kinesiologischer Muskeltest) nützen, den ich zum Schluss noch angewendet habe, um die Behauptungen jener Studie zu überprüfen.  (Albernes Zeug ..)

Nun gut, hier der Test -

BEHAUPTUNG:

Kolloidales Silber schädigt Fibroblasten

KMT Antwort: NEIN!

Das darf gerne jeder für sich wiederholen. Ich bin mir bewusst, damit wird nicht jeder glücklich, ein Muskeltest zur Beantwortung solch wichtiger Fragen zu verwenden, werden viele mit .. “ ja, das ist doch die Höhe” , oder ähnlichem goutieren, ist schon klar.

Letztlich muss sowieso jeder selbst, die Entscheidungen für sein Leben treffen, da kann uns niemand davon entbinden, soll ja auch keiner. Selbstverantwortliches Handeln, bedeutet nicht Fehlerfrei zu handeln, daß kann niemand, sondern indem wir uns so viele Informationen, wie nur möglich über ein Thema besorgen und daraufhin eine Entscheidung treffen und dann danach handeln.

image   Quelle:- >

Irren gehört zum Leben, jedoch falsch wäre es, aufgrund eines einzigen Panikartikels, eine wertvolle und nützliche Anwendung, die einen aus der “Ohnmacht”(ohne Macht) befreit, einfach zu verwerfen .. das wäre etwas voreilig.

Vielleicht erst mal etwas darüber nachdenken .. CUI BONO?  Und vielleicht auch mal einige Leute fragen, die mit dieser Angelegenheit von Berufes wegen, öfters zu tun haben ..- vorzugsweise mit Menschen!

Quellennachweise:

http://blog.viciente.at/2012/10/dringende-warnung-vor-silber-und-kolloidalem-silber/

http://de.wikipedia.org/wiki/Doktor

http://www.kolloidales-silber-wasser.de/silber-schaedigt-das-bindegewebe/

http://de.wikipedia.org/wiki/Fibroblast

http://www.kolloidales-silber-wasser.de/silber-schaedigt-das-bindegewebe/

http://derstandard.at/1326504120447/Wien-fuer-Verbot-Warnung-vor-antibakteriellen-Silber-Beschichtungen

http://www.zellkreis.de/tamaralebedewa.php

———————————————————————————————————————–

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail


Einsortiert unter:Bewusstsein, und Verstand Tagged: alarmismus, erste hilfe, gesundheit, kolloides silber, krebs, panik, stefan lanka

wallpaper-1019588
[Comic] Batman – One Dark Knight
wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
1 Jahr comichaot.de
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]