WARGAME: European Escalation – Review

 wargame_european_escalation-54-Ganz schön StrateGIERIG-

 

Vorweg: Wenn man mich mit dem Wort Strategiespiel konfrontiert, denke ich sofort an Titel, wie Age of Empires, Empire Earth, Command & Conquer usw.

Also an alles, wo man Ressourcen schöpfen muss, und aus dem Gewonnenem Einheiten bilden und strategisch postieren muss.

Doch als mir WARGAME: EE in die Hände fiel, war ich nach der Installation durchweg überrascht.

 

Die Thematik

Schauplatz ist der kalte Krieg. Der eiserne Vorhang ist noch nicht gefallen und zwischen NATO und Warschauer Pakt herrschen diverse Uneinigkeiten.

Geschäftsführer von Eugen Systems, Cedric Le Dressay, fasziniert der Ansatz „Was wäre wenn“.

In diesem Spiel kann der Spieler die Führung der Einheiten verschiedener Nationen übernehmen, und beeinflussen, was sonst nicht beeinflussbar ist.

 

Simulation und Vielfalt

Dem Spieler steht zu Anfang, sowohl im Multiplayer als auch im Singleplayer, eine Truppenzusammenstellfunktion zur Verfügung. Insgesamt befinden sich im Spiel über 350 verschiedene Modelle der Armeen. Das Spektrum reicht vom deutschen Leopard2-Panzer, über diverse FLAK-Lafetten bis hin zu sowjetischen Mi-24-Hind-Hubschraubern.

Insbesondere auf die Realitätsnähe wurde hier besonders viel Wert gelegt. Laut Eugen Systems basieren die Werte von z.B. Panzerung, Geschwindigkeit, Tankvolumen, Schussstärke und Reichweite (nur um einige Werte zu nennen) den tatsächlichen Angaben der Hersteller der Kriegsmaschinerie.

Im Kriegsgebiet der aktiven Strategieaction werden alle Facetten dieses Kriegsschauspiels durch feinste Grafik und Detailgetreue sichtbar. Je nach Zoomgrad müsst ihr euch mit einem HUD zufrieden geben, welches die wichtigsten Daten zusammenfasst, oder könnt ganz nah an dem Geschehen dran sein und euch verwöhnen lassen von dem Anblick des aufgesetzten Maschinengewehres des Leopard2 und diversen Hintergrundschmankerln wie Straßenschildern und Waldschneisen.

Beim Anspielen selbst war ich persönlich schnell demotiviert – denn für ungeübte Strategen ist hier viel Biss und Geduld nötig. Eure Fahrzeuge besitzen je nach Seite (Vorne, hinten, links oder rechts) verschiedene Panzerungswerte. Gänzlich überrascht war ich von dem Aspekt, dass natürlich ein Benzingetriebenes Fahrzeug auch einen bestimmten Benzinverbrauch besitzt. Und so ratterten die Gallonenzahlen nach unten bis ins unermessliche. Merke: Taktik aufbauen – keinen Sprit verschwenden sonst stehst du im Maisfeld und wartest vergeblich, natürlich im schlechtesten Fall unter Dauerbeschuss, auf den ADAC J.

Auch verschiedene Untergründe wie z.B. Matsch, Schlamm, unebenes Gelände erschweren das Vorankommen und verlangsamen deutlich die Panzerketten, bzw. den Antrieb eurer Fahrzeuge.

wargame_european_escalation-53

Single- und Multiplayer

- Hauptsächlich ausgelegt ist dieses Spiel tatsächlich auf Multiplayeraction. Wobei es hier keinen Unterschied macht ob man gleichstarke Teams ausknobelt (2vs2, 4vs4) oder z.B. ein Handicap-Match ansetzt (1vs3). Am Anfang haben alle Parteien die gleiche Punktzahl.

- Der Singleplayer ist bis zu 20 Missionen lang und in 4 Kampagnen unterteilt. Hierbei sind Aufgaben zu meistern á la „Klären Sie Sektor Charlie auf“  oder „Sprengen sie den Brückenkopf zum eisernen Vorhang“.

 

Das Fazit

Bevor man sich zum Kauf von WARGAME: European Escalation entscheidet, sollte man sowieso sichergehen, dass ein Steam-Account vorhanden ist, und eine bestehende Internetleitung.

Der Spieler sollte sich bewusst sein, dass ungeübte PC-Strategen entweder eine ziemliche Affinität zu Armeen und deren Einheiten haben sollten, oder sich schnell Unmut breitmachen kann.

WARGAME: EE ist definitiv ein Spiel für alle die gerne interaktive Kriege führen möchten, detailgetreue Panzer rollen sehen wollen, und/ oder eine neue Herausforderung in Sachen Echtzeitstrategie suchen. Alle anderen werden hier wohl ein wenig zu kurz kommen.

Trotz überzeugender Grafik, Simulationstiefe und Kreativität der Umsetzung kann WARGAME: EE bei mir leider nicht landen.


wallpaper-1019588
93. Stück: Kinojahresrückblick 2018 – der größte Schrott
wallpaper-1019588
„Time to Say Goodbye“: Die letzte Fahrt der 90 Jahre alten Pendelbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Attack on Titan ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Kuschlige Gefährten fürs Leben von Freia Dolls + Verlosung
wallpaper-1019588
BATS: Natürliche Härte
wallpaper-1019588
Drahla: Nur keine Angst
wallpaper-1019588
Richtige Bildergrößen für WordPress Webseiten finden
wallpaper-1019588
„Ich stecke im falschen Leben fest“, sagte die Frau im Coaching.