Wann fühle ich mich glücklich?

Bin ich glücklich? Was ist Glück überhaupt? Und wie schaffe ich es, ein glückliches, erfülltes Leben zu führen? Diese Fragen stellte ich mir im Laufe der Jahre immer wieder. Inzwischen habe ich für mich ein paar Antworten gefunden und „Glück“ sogar zu einem meiner persönlichen Ziele erklärt. Doch wenn ich es genau betrachte, fühle ich mich immer dann am glücklichsten, wenn ich gar nicht danach frage.

Das kann bei einem Spaziergang durch den Park sein, wenn die ersten Schneeglöckchen blühen; wenn mir der Duft von frischen Brötchen in die Nase steigt; bei einem ausgiebigen Telefongespräch mit einer Freundin oder einem Freund; sobald ich gemeinsam mit Ulrike einen Cappuccino in einem Café trinke und mir ein Stück Sachertorte gönne oder wenn ich das Sonnenlicht sehe, das schräg über den Schreibtisch fällt; wenn sich das Gefühl in mir einstellt, gute Arbeit geleistet zu haben; beim Nachhausekommen; wenn ich die Stille im Haus um Mitternacht wahrnehme; ich bin glücklich, wenn ich im Sommer auf dem Balkon eine eisgekühlte Melone genieße oder im Bett liege und zuhöre, wie es regnet, und, und, und.

Glück hat wirklich viele Gesichter. Erleuchtend wie ein Geistesblitz kann es sein oder erfrischend wie eine kalte Dusche. Glück schmeckt manchmal paradiesisch nach Apfel, oder es hat die vollendete Form eines Bergkristalls. Es erinnert an Barfußlaufen und klingt wie ein Vogellied.

Glücksklee - Foto: Jürgen Tesch - leben-lernen-lieben.de - Standort: Ringsheim - Januar 2013

Auf leben-lernen-lieben.de zeige ich immer wieder, worin das Glück für mich besteht und wie ich es Tag für Tag erlebe. Ich mache Dich hier mit den Einstellungen und Verhaltensweisen vertraut, durch die ich selbst zu einem glücklicheren und ausgeglicheneren Menschen geworden bin und immer mehr werde. Und vor allem spreche ich von den unvergesslichen Augenblicken wunschlosen Glücks, die zum Beispiel im harmonischen Zusammensein mit einem liebevollen Menschen entstehen, beim Hören eines wunderbaren Musikstücks oder im Erleben des Zaubers einer grandiosen Landschaft.

Glück ist der Weg und das Ziel.

Click To Tweet

All diese Glücksmomente sammle ich. Und wenn ich mir meine Liste anschaue, wird mir jedes Mal wieder klar, dass ich das Glück immer und überall finden kann – vor allem in mir selbst! Es liegt immer zum Greifen nah. Und ich erkenne es, wenn ich die Augen offen halte. Auch heute gab und gibt es wieder gute Gründe, glücklich zu sein. Und wenn ich jeden Tag glücklich bin, werde ich am Ende ein glückliches Leben geführt haben.

Auf diese Frage „Was ist Glück?“ gibt es sehr unterschiedliche Antworten. Und in bin der Ansicht, dass Glück letztlich einfach das ist, was jeder Einzelne dafür hält. Jeder Mensch muss für sich herausfinden, was ihn glücklich macht und jeder kann die Frage nach dem eigenen Glück nur selbst beantworten.

Liebe Leserin, lieber Leser, weißt Du, was Dich glücklich macht? Wenn Du es herausfinden möchtest, kannst Du Dir aus meinem Werkzeugkasten gerne ein hilfreiches Arbeitsblatt herunterladen. Dort findest Du auch eine Liste meiner persönlichen kleinen und großen Freuden. Ich wünsche Dir viel Spaß auf der Suche nach Deinem Glück!


wallpaper-1019588
Mary Poppins‘ Rückkehr (2018)
wallpaper-1019588
Vom Josefsberg auf die Bichleralpe (1378 m) – Tour
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
02.02.2019 – “Fiesta de la Luz” in Palmas Kathedrale
wallpaper-1019588
Weiterbildung Wirtschaft
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkauf
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkehrswesen
wallpaper-1019588
Reif für die Insel - Lesung in Ludwigshafen