Wann ein Online Business nachhaltig ist und wie du den Unterschied machst

Geld verdienen über das Internet ist immer noch mit einem negativen Ruf behaftet. Dafür gibt es wohl treffende Gründe, dennoch sollte hier nicht verallgemeinert werden. Beispiele für langfristig denkende Online Unternehmer gibt es selbst in der recht schnelllebigen Onlinewelt viele. Ob mein Online Business dazugehört überprüfe ich in diesem Beitrag.

Online Unternehmer

Photo Credit: Flickr @h.koppdelaney

Wenn mich meine Eltern oder auch Freunde fragen, wie ich meinen Lebensunterhalt finanziere, dann ist das nicht so einfach zu beantworten. Sobald Wörter wie Blogging, Affiliate Marketing und Online Business fallen, dann schalten sie schnell ab. Es übersteigt einfach die traditionelle Vorstellung von Arbeit. Schlimmer noch, es wird oft davon ausgegangen, dass Geld verdienen im Internet nicht rechtens sein kann.

Diese Haltung kommt natürlich nicht von ungefähr. Es gibt zu viele gewissenslose Marketer, die ohne Rücksicht auf Verluste schnelles Geld machen wollen. Träume und Probleme von leicht zu überzeugenden Menschen werden missbraucht, um sich selbst zu bereichern. Deshalb kann ich die allgemeine Skepsis sehr gut nachvollziehen.

Die Gespräche mit meiner Mutter enden dann mit dem Satz: „… so lange du keinen anderen Menschen Schaden zufügst.“ Was nicht unbedingt für Vertrauen in meine Arbeit spricht, beinhaltet jedoch eine einfache Wahrheit. Was auch immer wir (online und offline) tun, wir sollten uns immer über die Auswirkungen unseres Handelns bewusst sein.

Genau darum geht es beim Thema Nachhaltigkeit. Wir handeln dann nachhaltig, wenn wir nicht nur unser eigenes Handeln betrachten, sondern auch dessen Auswirkungen auf andere Menschen und die Zukunft.

Wann ein Online Business nicht nachhaltig ist

Es gibt genügend eBooks, Online-Kurse und spammige Affiliate Seiten, die keinen Mehrwert bieten, jedoch das blaue vom Himmel lügen. In der Regel sind diese Angebote einfach zu enttarnen. Sie glänzen mit farbigen Buttons, seitenlangen Referenzen von achso glücklichen Nutzern und inhaltsleeren Verkaufsphrasen.

Bei diesen Angeboten geht es einzig und allein darum, den Besucher schnellstmöglich zu einem Käufer zu machen. Es geht nicht darum, eine Beziehung mit dem Kunden aufzubauen. Es geht nicht um Vertrauen. Es geht auch nicht darum, einen Mehrwert zu schaffen. Es geht einzig und allein darum, schnellstmöglich abzukassieren.

Nach dem Kauf gibt es anstelle von Support und weiteren Infos nur nervige Newsletter, die zum Kauf weiterer Produkte motivieren sollen. Viele Marketer haben es einfach nicht verstanden (oder wollen es nicht verstehen).

Wann ein Online Business nachhaltig ist

Nachhaltig ist ein Online Business dann, wenn das Ziel im Aufbau von langfristigen Beziehungen mit dem Besucher, Interessenten oder Kunden besteht. Es ist dann nachhaltig, wenn ein Mehrwert geboten wird, der die Erwartungen des Käufers sogar noch übersteigt.

Ein wunderbares Beispiel dafür ist das Blog-Camp von Conni und Sebastian*. Für 169 Euro (Rabattcode WIRELESSLIFE für 20 Euro Rabatt) bekommst du in ihrem Online-Kurs für Blogging-Einsteiger vollgepackte Lektionen mit sehr guten Inhalten.

Anstatt sich aber darauf auszuruhen, bieten die beiden extrem wertvolle Zusatzinfos. In einem Newsletter, dem Blog zum Kurs, auf der Facebook Seite, bei Treffen vor Ort und in Webinaren, wird dir viel mehr geboten als du eigentlich gekauft hast.

Müssen die beiden das tun? Nein, sie könnten sich doch eigentlich am Umsatz erfreuen und dem angehenden Blogger sich selbst überlassen. Was aber geht in meinem Kopf vor, wenn ich all diesen Mehrwert geboten bekomme? Ich entwickle ein großes Vertrauen und würde jederzeit wieder ein digitales Produkt von ihnen kaufen.

Ein nachhaltiges Business schafft Mehrwerte, langfristige Beziehungen und übertrifft die Erwartungen seiner Kunden in allen Bereichen.

In einem nachhaltigen Online Business geht es einzig und allein darum, den Kunden glücklich zu machen. Wird das geschafft, dann muss weniger Marketing betrieben werden, da die Käufer ihren Bekannten ganz automatisch von dem tollen Angebot erzählen.

Es werden auch keine ellenlangen Sales Pages benötigt, da die Marke und das Produkt selbst als Vertrauensbeweis gesehen werden. Dazu wird in Vorleistung gegangen – mit kostenlosen Ratgebern, Demo Accounts, Webinaren oder was auch immer dem Interessenten einen Mehrwert bietet.

Ein nachhaltiges Business generiert keine schnellen Umsätze, es sorgt für lebenslange Kunden, die voller Spannung auf das nächste Angebot warten. Das ist nachhaltig, das schafft einen Mehrwert.

Mein Online Business auf dem Prüfstand

Wenn ich von meinem Online Business spreche, dann meine ich damit alle Aktivitäten mit denen ich im Internet Geld verdiene und in jeglicher Form einen Mehrwert schaffe. Dazu zählt neben diesem Blog die Community My Wireless Life, eine Online-Agentur und ein Netzwerk von kleinen Affiliate Webseiten.

Diese Projekte habe ich sehr selbstkritisch betrachtet, um dir eine Idee davon zu geben, wie nachhaltig ein Online Business sein kann oder auch nicht.

Blogging: Wireless Life

Im letzten Monat habe ich mit meinem Blog 16,72 Euro über ein paar Affiliate Links verdient. Gleichzeitig habe ich jede Woche zwischen 8 – 10 Stunden investiert, um neue Beiträge zu schreiben, Kommentare zu beantworten und auf E-Mails von Lesern zu reagieren.

Ist das profitabel? Natürlich nicht. Ist es nachhaltig? Ja, unbedingt.

Es ist nicht mein Ziel, mit diesem Blog Geld zu verdienen. Es gibt keine Werbung, keine gekauften Beiträge und nur wenige Affiliate Links. Das Ziel dieses Blogs ist es, meine ganz persönliche Marke aufzubauen. Das ist Wireless Life und das ist meine Person.

Außerdem ist es mein Sprachrohr über das ich meine Ansichten kundtun und interessante Diskussionen führen kann. Natürlich hat mein Blog auch einen weiteren praktischen Nutzen, indem er interessierte Leser auf unsere Community aufmerksam macht.

Community: My Wireless Life

Die Community dient als Plattform und Ort des Austausches für Menschen, die bereits ortsunabhängig arbeiten oder diesen Weg gehen wollen. Verdient habe ich seit der Einführung im April 2014 damit nichts. Meine Ausgaben sind seit langem vierstellig und auch die Zeitinvestition ist hoch.

Vielleicht bin ich einfach ein schlechter Geschäftsmann aber auch hier bin ich davon überzeugt, dass dieses Modell absolut nachhaltig ist. Viele Mitglieder haben mir den Mehrwert von My Wireless Life bestätigt und selbst lerne ich durch den regelmäßigen Austausch jeden Tag dazu.

Auch hier besteht der Fokus darin, zu netzwerken und die Bekanntheit der Marke auszubauen. Sobald Nutzer vom Mehrwert überzeugt sind und sich Beziehungen entwickeln, folgt alles weitere fast von allein.

Unternehmen: Translation & Marketing Agency

Vielleicht wunderst du dich, wie ich so viel Zeit in Projekte investieren kann, die keinen Gewinn abwerfen. Ich kann dich beruhigen. Leider muss auch ich irgendwie meinen Lebensunterhalt verdienen. Das geschieht eher traditionell über die Erbringung von Dienstleitungen.

Mein Unternehmen bietet die Übersetzung von und nachgeschobenes Marketing für englischsprachige Unternehmen, die ihr Angebot in den deutschen Markt bringen wollen. Meine Aufgabe besteht zu großen Teilen in der Delegation und der Kundenakquise.

Derzeit gibt es einige Bestandskunden, die in unregelmäßigen Abständen Aufträge schicken. Die Akquise von Neukunden geht gegen Null, was wohl an meiner fehlenden Zeit und Motivation liegt.

Bei diesem relativ klassischen Geschäftsmodell wird Zeit gegen Geld getauscht. Nachhaltig kann dies nur sein, wenn eine genügend große Anzahl an Kunden vorhanden ist und sich die Marke in dieser Nische etabliert. Das ist bisher nicht der Fall und langfristig auch nicht mein Ziel.

Das Unternehmen dient eher als Auffangbecken für meine übrigen Online Aktivitäten und deckt zumindest meine monatlichen Ausgaben.

Affiliate Marketing: Nischenseiten

Der Großteil meines Einkommens stammt aus Affiliate Nischenseiten. Diese Seiten konzentrieren sich jeweils auf eine relativ enge Produktnische und bieten für diese einen Vergleich der besten Angebote.

Der Mehwert dieser Seiten besteht darin, dass sie ein bestehendes Problem des Suchenden lösen. Ein objektiver Vergleich hilft dem Besucher dabei, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Dabei wird nicht der Anschein eines professionellen Produkttests erweckt, sondern klar kommuniziert, dass lediglich Kundenbewertungen und Tests von Drittanbietern zu Rate gezogen wurden.

Das Modell ist einfach: für das Zusammentragen und Aufbereiten von Informationen erhalte ich eine Komission, wenn der Besucher am Ende ein Produkt kauft.

Ist das nachhaltig? Nein, zumindest nicht langfristig.

Der Erfolg dieser Seiten ist stark davon abhängig, wie viel Traffic Google sendet. Bricht dieser aufgrund von Änderungen im Algorithmus ein, sinkt auch der Verdienst. Für die nächsten Jahre gehe ich zwar davon aus, dass diese Seiten ein nettes passives Einkommen verdienen, jedoch ist dieses Geschäftsmodell weder nachhaltig noch befriedigend.

Warum die Affiliate Seiten für mich dennoch eine sehr gute Methode sind, um langfristig meine Ziele zu erreichen, habe ich in diesem Beitrag bereits geschildert.

Tue Gutes und dir wird Gutes widerfahren

Ganz besonders in der gläsernen Welt des Internets zahlt es sich aus, wenn du anderen Menschen hilfst. Deine Mühen bleiben nicht im Verborgenen, sondern werden sich über kurz oder lang auszahlen. Oder glaubst du etwa nicht an Online Karma?

Wer langfristig ein erfolgreiches Business betreiben will, der kann sich nicht mehr verstecken. Dafür sorgen Social Media & Co für zu viel Transparenz. Erfolgreich ist nur, wer aufrichtig ist, menschliche Beziehungen aufbaut und Mehrwerte für andere schafft.

Bitte lasse dich nicht von dem scheinbaren Erfolg von zwielichtigen Online Marketern blenden. Lasse dich nicht auf Angebote ein, die zu gut klingen, um wahr zu sein. Denke einfach darüber nach, wie du die Probleme anderer Menschen lösen kannst und ich verspreche dir, dass du auf lange Sicht erfolgreich sein wirst.

Lebe rastlos, zeitlos und grenzenlos


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg
wallpaper-1019588
MM | 10 |Bücherschätze
wallpaper-1019588
Direkte Service ist gefragt (Infografik)
wallpaper-1019588
Totgesagt | Harlan Coben